Sonderbeitrag

Weihnachtsfeier des TuS Elm-Sprengen!

Weihnachtsfeier: Liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner des TuS Elm-Sprengen. Die Planungen für die diesjährigen Weihnachtsfeiern laufen bereits auf Hochtouren. Am 15.12.2018 geht es los mit unserer Jugend-Weihnachtsfeier. Treffpunkt ist 15 Uhr vor der Halle der ehemaligen Grundschule Sprengen....

weiterlesen...

Knappe Niederlage nach Aufholjagd

Beitrag von Meik in 1. Damen, Aktive, Handball, News, Spielberichte am 27.11.2018

0

Am Freitagabend um 20.30 Uhr empfingen die Damen des TuS Elm/Sprengen die zweite Mannschaft des HC St.Johann zum Nachholspiel in der A-Klasse West. Die Gäste kamen als Tabellenführer, zum Liganeuling in die Schwalbacher Jahnsporthalle. Nach 3 Siegen in Serie gingen die Sprenger Bunny’s mit viel Selbstvertrauen, aber auch Respekt vor den Gegnerinnen, in die Partie.

Den ersten Angriff konnte Magdalena Hauter mit einem Torerfolg für die Heimmannschaft abschließen. Im Gegenzug glichen die Gäste postwendend aus. Bis zur 15. Minute standen beide Abwehrreihen stabil und keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Christina Kreuzter war es dann die per Sieben Meter die erste 2 Tore Führung zum 5:3 für die Gastgeberinnen erzielen konnte. Bis zur 20. Minute gelang es den Gästen dann jedoch die Führung umzukehren. Beim Stand von 6:7 nahm die Sprenger Trainerin Martina Schäfer eine Auszeit, um die Defensivschwäche zu beheben. Die Abwehr der Sprenger Bunny’s konnte die schnellen Angriffe der Gäste, aber nicht stoppen. So zogen Sie bis zur Halbzeit auf 6:11 davon. Torhüterin Laura Schrecklinger war es zu verdanken, dass die Führung nicht noch höher ausfiel. Mit zwei direkt hintereinander vergebenen Sieben Metern von Liesa Gauer ging die Heimmannschaft dann mit hängenden Köpfen in die Kabine.

Die zweite Hälfte begann ähnlich ausgeglichen wie die erste. Bis zum 9:14 in der 40.Minute blieb der 5 Tore Abstand aus der 1.Hälfte bestehen. In der Folge schafften es die Gäste jedoch nicht mehr Ihre Angriffe erfolgreich abzuschließen und die Sprenger Bunny’s konnten im Gegenzug die Bälle im Netz versenken. In der 52. Minute konnte, die mit 7 Treffern erfolgreichste Sprenger Spielerin, Christina Kreutzer den Anschlusstreffer zum 14:15 erzielen. Die Aufholjagd und aufwendige Defensivarbeit hinterließen dann jedoch Spuren beim TuS Elm/Sprengen. Die Gäste zogen bis zur 55. Minute wieder auf 14:17 davon. Die Sprenger Bunny’s gaben sich nicht auf und verkürzten durch einen Sieben Meter. Im Gegenzug hielt Torhüterin Katharina Derrenbächer den 4. Sieben Meter in Halbzeit 2, sodass die Heimmannschaft 25 Sekunden vor dem Abpfiff, erneut durch Sieben Meter, auf 16:17 herankam. Der Gästetrainer nahm dann eine Auszeit und gab seinen Spielerinnen, wie schon die 60 Minuten zuvor, lautstarke Anweisungen. In den verbleibenden 15 Sekunden schafften die Sprenger Bunny’s es nicht mehr in Ballbesitz zu kommen und die gute Leistung der 2. Halbzeit wurde nicht belohnt.

Das nächste Spiel findet am 01.12.2018 um 16 Uhr gegen die FSG Mittelsaar in der Glück Auf Halle in Holz statt.

 

Es spielten für die Bunny`s :

Katharina Derrenbächer, Laura Schrecklinger, Carolin Hauer, Hannah Fellinger, Julia Schwinn (1) , Corinna Gauer (1) Vivien Demmer, Christina Kreutzer (7/4), Liesa Gauer (3), Marie Schmidt, Magdalena Hauter (4), Johanna Jung

Trainerin : Martina Schäfer

Betreuer : Lena Rivinius, Steffi Schmidt, Petra Ladwein

weiterlesen...

Damen des TuS Elm/Sprengen mit Kantersieg gegen HC Dillingen/Diefflen III

Beitrag von Meik in 1. Damen, Aktive, Handball, News am 20.11.2018

0

Am Sonntag, den 18.11.2018 wurde um 15:30 Uhr die Partie in der Dieffler Sporthalle angepfiffen. Durch die beiden letzten erfolgreichen Auftritte mit viel Selbstbewusstsein ausgestattet, legten die Sprenger Bunny’s von der 1.Minute an mit viel Tempo und Engagement los. So traf, die an diesem Tag mit 12 Feldtoren erfolgreichste Sprenger Werferin Magdalena Hauter, mit einem Tempolauf über das ganze Feld in der 3. Minute bereits zum 0:4. Anders als in den vergangenen Spielen stand die Abwehr von Anfang an sicher und ließ, zusammen mit der starken Laura Schrecklinger im Tor, nach dem Anschlusstreffer in der 4. Minute, bis zur 20. Minute keinen weiteren Treffer mehr zu. Durch 5 Treffer von Corinna Gauer, die sich ein ums andere Mal gegen die Dieffler Abwehr durchsetzen konnte, stand es in der 19. Minute bereits 1:15. Die dann folgende Auszeit auf Seiten der Heimmannschaft, rüttelte diese zwar wach, aber der Abstand war zu diesem Zeitpunkt schon zu groß, um noch einmal eine echte Wende herbeizuführen. Die Damen des HC Dillingen/Diefflen konnten bis zur Halbzeit dann noch auf 7:18 verkürzen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte zogen die Gäste das Tempo nochmals an und konnten den Abstand bis zur 43. Minute auf 9 Treffer, beim Stand von 8:27 erhöhen. Die verbleibende Spielzeit war dann geprägt von der eher ruppigen Spielweise der Gastgeber und dem Versuch unnötig harten Fouls aus dem Weg zu gehen auf Seiten der Gäste aus Sprengen. Der Schiedsrichter trug mit einigen fragwürdigen Entscheidungen auch nicht zur Deeskalation des Spiels bei. Aufgrund des 30. Treffers der Bunny’s, in der 54. Minute, zum Spielstand von 10:30, konnte jedoch der ein oder anderen körperlichen Konfrontation aus dem Weg gegangen werden, da das Spiel schon frühzeitig entschieden war. In der 58. Minute war es dann wiederum Magdalena Hauter die den Ball zum 33:11 Endstand in die gegnerischen Maschen warf. Nach dieser guten Leistung, soll die Siegesserie jetzt natürlich ausgebaut werden.

Am Freitag, 23.11.2018 ist um 20.30 Uhr der Tabellenzweite HC St. Johann II zu Gast in der Jahnsporthalle Schwalbach. Die Saarbrücker Löwinnen, deren 1.Garde, die beheimatet in der Saarlandliga, an diesem Freitagabend sicherlich zahlreich zugegen sein wird, werden es den Sprenger Bunny’s sicher nicht einfach machen, den 5. Saisonsieg einzufahren.

 

Es spielten für die Bunny`s: Katharina Derrenbächer, Laura Schrecklinger, Carolin Hauer, Hannah Fellinger, Julia Schwinn (2/1) , Corinna Gauer (8), Vivien Demmer, Christina Kreutzer (3), Liesa Gauer (4/1), Marie Schmidt (3), Magdalena Hauter (12), Johanna Jung (1)

Trainerin :Martina Schäfer, Betreuer : Lena Rivinius, Petra Ladwein

weiterlesen...

Sprenger Bunny`s erneut erfolgreich

Beitrag von Meik in 1. Damen, Aktive, Handball, News, Spielberichte am 12.11.2018

0

Am Sonntag, dem 11.11. kurz nach Beginn der närrischen Zeit, wurde um 13.00 Uhr das Spiel gegen die SF Rilchingen/Hanweiler angepfiffen.

Die ersten 10 Minuten der Partie sahen die Zuschauer in der Jahnsporthalle einen offenen Schlagabtausch, in dem beide Abwehrreihen noch nicht richtig wach zu sein schienen. Bis zur 11. Minute, beim Spielstand von 8:7 für die Heimmannschaft, wechselte die Führung ständig. Marie Schmidt konnte dann die erste 2-Tore Führung für die Gastgeberinnen herauswerfen. Dieser Abstand konnte dann bis zur 26. Minute gehalten werden. Die Abwehrreihen standen nun auf beiden Seiten etwas sicherer. Zwei Unachtsamkeiten in der Sprenger Abwehr ließen die Gäste dann doch noch vor dem Halbzeitpfiff zum 13:13 Ausgleich kommen.

In den ersten Minuten der 2. Halbzeit wurde deutlich, dass sich die Halbzeitansprache der Sprenger Trainerin Martina Schäfer um das Defensivverhalten gedreht haben muss. Wie schon in der Vorwoche, kamen die Damen des TuS Elm/Sprengen konzentriert und engagiert aus der Kabine. So konnten Sie durch 2 verwandelte Siebenmeter von Liesa Gauer und einem sehenswerten Außentreffer von der wieder stark aufspielenden Magdalena Hauter innerhalb von 5 Minuten, ohne Gegentor auf 16:13 davonziehen. Ein schlechter Abwehrverbund sorgte dann jedoch dafür, dass die Gäste in der 39.Minute wieder zum 16:16 ausglichen. Die Partie drohte zugunsten der SF Rilchingen/ Hanweiler zu kippen. Eine gelungene Einzelaktion von Corinna Gauer, die sich gekonnt auf der rechten Seite durch setzte und nur durch ein hartes Foul zu stoppen war, zog dann einen Sieben Meter, sowie eine 2 Minuten Strafe nach sich. Von dem Erfolgserlebnis beflügelt konnten die Bunny’s nochmals einen Lauf starten und zogen innerhalb von 5 Minuten bis auf 21:16 davon.

Die dann folgende Auszeit der Gäste konnte den Spielverlauf jedoch nicht mehr stoppen. Auch weil die Defensive der Heimmannschaft nicht mehr viel zuließ und im Angriff die eingeübten Automatismen griffen. Das führte immer wieder zu Toren oder Hinausstellungen des Gegners. In der 52. Minute beim Stand von 24:17 war die Partie endgültig entschieden. Die Damen des TuS Elm/Sprengen spielten die verbleibende Zeit souverän aus, ehe Julia Schwinn in der 60. Minute einen direkten Freiwurf sehenswert zum 25:20 Endstand verwandelte.

Am Sonntag den 18.11.2019 ist man um 15.30 Uhr zu Gast beim HC Dillingen/Diefflen 3. Die Siegesserie soll ausgebaut werden und die gute Leistung der zweiten 30 Minuten, über die gesamte Spieldauer gezeigt werden.

 

Es spielten für die Bunny`s : Katharina Derrenbächer, Laura Schrecklinger (7m-Killerin), Carolin Hauer, Julia Schwinn (1) , Corinna Gauer (3), Stephanie Schmitt, Vivien Demmer, Christina Kreutzer (1), Liesa Gauer (10/6), Petra Ladwein, Marie Schmidt (3), Magdalena Hauter (7), Johanna Jung

Trainerin : Martina Schäfer

weiterlesen...

Deutlicher Sieg der Sprenger Bunny’s gegen TuS Riegelsberg

Beitrag von Meik in 1. Damen, Aktive, Handball, News am 05.11.2018

0

Nach zuvor 3 sieg- und glanzlosen Spielen in Folge konnten sich die Damen des TuS Elm-Sprengen am Samstag Nachmittag in der heimischen Jahnsporthalle gegen die Gäste aus Riegelsberg durchsetzen.

Zu Beginn der Partie konnte sich die Heimmannschaft nach 4 Minuten mit 3:0 absetzen. Durch 2 Treffer der an diesem Tag gut aufgelegten Johanna Laßotta hielten die Riegelsberger jedoch den Anschluss und konnten in der 8. Minute zum 4:4 ausgleichen. In der Folge konnten sich die Sprenger Bunny’s jedoch immer wieder mit 2 – 3 Toren absetzen. Aufgrund der schlechten Abwehrleistung gelang es jedoch nicht die Führung weiter auszubauen. Der 7. Treffer von Liesa Gauer in der 1.Halbzeit markierte in der 23. Minute die bis dahin höchste Führung von 11:8. Diese konnte jedoch nicht in die Halbzeitpause gerettet werden. Die Gäste kamen in der 28. Minute zum 12:12 Ausgleich und konnten 20 Sekunden vor dem dem Pausenpfiff sogar die erste Führung für den TuS Riegelsberg erzielen.

Die 2. Halbzeit wurde dann mit der 12:13 Führung für die Riegelsberger Damen angepfiffen. In der Halbzeitpause scheint Trainerin Martina Schäfer die richtigen Worte gefunden zu haben. Marie Schmidt erzielte 30 Sekunden nach Wiederanpfiff den Ausgleichstreffer. In den nächsten 10 Minuten konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, bis Magdalena Hauter in der 40. Minute die ersten 2 Tore Führung herauswarf. Eine engagierte Abwehrleistung und das starke Comeback der, mehrere Monate verletzt fehlenden, Katharina Derrenbächer im Tor der Bunny’s war ausschlaggebend dafür, dass man zwischen der 35. und 50. Minute einen 7:0 Lauf hinlegen konnte. Dieser fand seinen Höhepunkt beim Siebenmetertreffer von Liesa Gauer, herausgeholt durch eine starke Einzelaktion von Corinna Gauer, zum 22:15 in der 50. Minute. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt entschieden. Die Gäste aus Riegelsberg konnten den Abstand nicht mehr verkürzen und so endete die Partie mit einem durch die starke Abwehr- und Torwartleistung in der 2. Halbzeit, hochverdienten 26:19 Erfolg für die Sprenger Bunny’s.

Im nächsten Spiel am Sonntag, den 11.11.2018 um 13.00 Uhr in der Schwalbacher Jahnsporthalle ist die SF Rilchingen/Hanweiler zu Gast und der 3. Saisonsieg soll her.

Es spielten für die Bunny`s:

Katharina Derrenbächer, Laura Schrecklinger, Carolin Hauer, Hannah Fellinger, Julia Schwinn , Corinna Gauer (3), Stephanie Schmitt (1), Vivien Demmer, Christina Kreutzer (1), Liesa Gauer (12/3), Petra Ladwein, Marie Schmidt (3), Magdalena Hauter (6), Johanna Jung Trainerin : Martina Schäfer, Betreuer : Lena Rivinius

weiterlesen...

Negativserie fortgesetzt – Damen des TuS Elm/Sprengen verlieren 3. Spiel in Folge

Beitrag von Meik in 1. Damen, Aktive, Handball, News, Spielberichte am 29.10.2018

0

Nach dem Sieg zum Saisonauftakt, warten die Sprenger Bunny’s weiter auf den nächsten Erfolg. Nachdem das Saarlandpokalspiel gegen die 1. Mannschaft des TVA/ATSV Saarbrücken, sowie das 2. Saisonspiel gegen TUS Brotdorf/Mettlach mit eher enttäuschenden Leistungen verloren gingen, sollte am Sonntag, 28.10.2018 in der Merziger Thielsparkhalle wieder ein Sieg her.

Entsprechend motiviert starten die Damen des TUS Elm/Sprengen in die Partie gegen die FSG Merzig/Losheim 2. In der Anfangsphase sah es nach einer ausgeglichenen Partie aus, in der die Heimmannschaft beim Spielstand von 4 : 4 in der 10. Minute Ihre erste Auszeit nahm. Die Ansprache des Trainers , sowie die Einwechslung einiger, für die Kreisklasse außergewöhnlich leistungsfähiger Spielerinnen, zeigte dann in den folgenden Minuten Wirkung. Die Gäste aus Sprengen, in der Abwehr sichtlich überfordert, ließen die Gegner auf 8:4 wegziehen.

Bis zur Halbzeit konnte man den 4-Tore Abstand halten und es ging mit 10 : 6 in die Halbzeit. Für die 2. Halbzeit hatten sich die Bunny’s vorgenommen, die Punkte nicht kampflos in Merzig zu lassen. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff konnte man den Anschlusstreffer zum 10:7 erzielen. Die Abwehr stand jetzt sicherer und im Angriff konnten zumindest leichte Ballverluste verhindert werden. Bis zum Zwischenstand von 12:8 in der 43. Minute versuchten die Gäste mit einer im Vergleich zu den letzten beiden Partien verbesserten Leistung weiter dranzubleiben. Der zunehmenden Spieldauer, sowie die erneuten Einwechslung von jungen, ausgeruhten, talentierten Spielerinnen von der Merziger Bank, mussten Sie dann doch Tribut zollen. Innerhalb von 5 Minuten zog die FSG Merzig/Losheim 2 bis auf 16:9 davon und die Partie war entschieden. Das Endergebnis von 22:12 fiel an diesem Abend etwas zu hoch aus. Aufgrund der spielerischen Überlegenheit von Teilen der Heimmannschaft, war der Sieg jedoch verdient. Für den TUS Elm / Sprengen heißt es jetzt, die guten Ansätze die gezeigt wurden mitzunehmen und die Fehler abzustellen.

Am Samstag, 03.11.2019 ist um 16 Uhr der TuS Riegelsberg zu Gast in der Jahnsporthalle in Schwalbach. Dann soll endlich der 2. Saisonsieg her.

Es spielten: Katharina Derrenbächer, Laura Schrecklinger, Carolin Hauer, Hannah Fellinger, Julia Schwinn (1/1), Corinna Gauer (1), Stephanie Schmitt, Vivien Demmer, Christina Kreutzer (1), Liesa Gauer (4/2), Petra Ladwein, Marie Schmidt (2), Magdalena Hauter (3) Trainerin : Martina Schäfer

weiterlesen...