Sonderbeitrag

Meisterschaft? Beim TuS Elm-Sprengen sogar 4-fach!

Am vergangenen Samstag, den 28.05.22 fand auf unserer Sprenger Freiluftanlage eine kleine Meisterfeier statt. Grund zu jubeln hatten wir in dieser historischen Saison sogar 4 mal, da sowohl die 3 Herrenmannschaften als auch die Damenmannschaft den Meistertitel feiern konnten. Der Verein ist enorm stolz...

weiterlesen...

Wochen der Entscheidungen beim TuS Elm Sprengen!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Damen, 1. Herren, 2. Herren, 3. Herren, Handball, News, Spielberichte am 02.05.2022

0

Nach dem man an Ostermontag ein sehr ansehnliches Spiel gegen den HC Dillingen/Diefflen absolviert hat und einen geteilten dritten Platz erspielen konnte. Konnte man in den darauffolgenden Spielen deutlich gegen den TV Kirkel mit 33:21 gewinnen. Beim Nachholspiel gegen die HWE Erbach-Waldmohr zeigte man eine saarlandliga-taugliche Leistung und gewann auch da verdient mit 28:20. Somit zogen wir punktgleich mit den Homburgern und sicherten uns die Tabellenführung. Am vergangenen Samstag hatten wir dann die SV Bous zum Derby in der heimischen Jahnsporthalle. Nach schwieriger und nervöser Anfangsphase, kam man immer besser ins Spiel und konnte letztendlich auch dieses Spiel mit 35:33 gewinnen und die Tabellenführung behaupten. Nun stehen die beiden letzten beiden Spiele vor der Tür. Einfach werden diese jedoch nicht. Zuerst treffen wir am Samstag, den 07.05.2022 um 18:00 Uhr auf die RW Schaumberg und eine Woche später zum Saison-Showdown am 14.05.2022 um 20:00 Uhr auf die HSG TVA/ATSV Saarbrücken 2. Beide Spiele finden in der heimischen Jahnsporthalle statt. Um sicher in die Saarlandliga aufzusteigen und den Meister klar zu machen, müssen diese natürlich gewonnen werden.

Doch auch unsere 2. Mannschaft kämpft noch um den Aufstieg in die Bezirksliga West. Nach dem man des Öfteren in dieser Saison Spieler an die 1. Herrenmannschaft zur Unterstützung abgegeben hat, steht man trotzdem mit 28:6 Punkten weit vorne in der Tabelle. Nach zwei kleinen Rückschlägen am 10.04.2022 gegen den HC Schmelz, wo man 22:17 verlor und im Nachholspiel am 20.04.2022 gegen den SV Bous nur ein Unentschieden erzielen konnte. Rutschte man sogar hinter den HC Schmelz. Doch noch in der gleichen Woche konnte man das Rückspiel gegen den HC Schmelz mit 25:23 gewinnen und eine Woche darauf gegen den HC Dillingen/Diefflen ein 28:28 Unentschieden erkämpfen. Um auch hier sicher aufzusteigen müssen die letzten 3 Spiele gewonnen werden und man muss auf einen kleinen Ausrutscher der Schmelzer hoffen. Zuerst das Spiel am 07.05.2022 gegen die HSG Völklingen. Anwurf in Völklingen ist um 17:00 Uhr in Völklingen. Eine Woche später trifft man am 14.05.2022 um 16:00 Uhr vor heimischer Kulisse dann erneut auf die SV Bous. Das Nachholspiel gegen den SC Lebach muss noch terminiert werden.

Auch für unsere 3. Herrenmannschaft geht es noch um die Meisterschaft. Nachdem man zu Saisonbeginn die ersten 7 Spiele gewinnen konnte und mit 14:0 Punkte die Tabelle anführte, folgten zwei Niederlagen in Folge. Doch 3 von den 4 darauffolgenden Spielen konnte man gewinnen und steht nun mit 22:6 Punkten an der Tabellenspitze. In den nächsten beiden Spielen geht es gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten, die HSG FC Schwarzerden-TV Kusel. Diese liegt mit 21:7 auf Rang 2 der Tabelle. Zuerst muss man am 07.05.2022 um 20:00 Uhr auswärts ran, ehe man dann eine Woche später, am 14.05.2022 um 18:00Uhr, in der heimischen Jahnsporthalle erneut auf den TV Kusel trifft. Gewinnt man beide Spiele ist man auch hier direkt als Meister aufgestiegen.

Neben den drei Herrenmannschaften wollen auch unsere 1. Damen den Meistertitel in der A-Liga West klarmachen. Bei einer bisher perfekten Saison, stehen auch hier die Zeichen auf Aufstieg. Mit 20:0 Punkten führt man die Tabelle souverän an und hat 4 Punkte Vorsprung auf den UST Saar und 6 Punkte Vorsprung auf den HC St. Johann. Doch noch sind 4 Spiele zu absolvieren. Los geht es am Sonntag, denn 15.05.2022 um 16:00 Uhr in der heimischen Jahnsporthalle gegen den USC Saar zum direkten Aufstiegsduell. Eine Woche später trifft man dann am 21.05.2022 um 14:00 Uhr in Merzig auf die HSV Merzig/Hilbringen 2 und könnte bei zwei Siegen den Meistertitel klar machen. Am 28.05.2022 spielt man noch gegen den TV St. Wendel und das Nachholspiel gegen den USC Saar muss noch terminiert werden.

Es wird spannend in den letzten Wochen dieser Handball Saison. Noch alle vier Mannschaften können den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse schaffen. Dafür muss man aber mit der nötigen Konzentration und dem nötigen Siegeswillen an die Sache heran gehen. Wir hoffen bei allen Spielen auf tatkräftige Unterstützung unserer treuen TuS Fans und auf ein hoffentlich erfolgreiches Saisonfinale unserer Mannschaften.

Die Spiele der nächsten Wochen im Überblick:

07.05.2022:

Uhrzeit:                                                                                                   Spielort

17:00 Uhr           Herren 2 vs. HSG Völklingen 2                              Völklingen

18:00 Uhr          Herren 1 vs. RW Schaumberg                               Jahnsporthalle

20:00 Uhr           Herren 3 vs. TV Kusel                                              Kusel

14.05.2022:

16:00 Uhr          Herren 2 vs. SV Bous 2                                           Jahnsporthalle

18:00 Uhr          Herren 3 vs. TV Kusel                                              Jahnsporthalle

20:00 Uhr          Herren 1 vs. TVA/ATSV Saarbrücken 2                Jahnsporthalle

15.05.2022:

16:00 Uhr           Damen 1 vs. USC Saar                                            Jahnsporthalle

21.05.2022:

14:00 Uhr           Damen 1 vs. HSV Merzig/Hilbringen 2                 Merzig

28.05.2022:

14:00 Uhr           Damen 1 vs. TV St. Wendel                                    Jahnsporthalle

weiterlesen...

Siegesserie führt Sprenger Bunnys an die Tabellenspitze

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Damen, Handball, News, Spielberichte am 06.12.2021

0

Am Samstag um 14 Uhr wurde das Spiel gegen den bis dahin ebenfalls ungeschlagenen HC St. Johann 2 in der Jahnsporthalle angepfiffen.

Die Gäste reisten überwiegend mit jungen Spielerinnen an und rechneten sich gegen die erfahrene Heimmannschaft einiges aus.

So entwickelte sich in der Anfangsphase ein schnelles Spiel mit immer wieder wechselnder Führung. Die Gäste führten, durch schnellvorgetragene Angriffe, die zumeist durch die wurfgewaltigen Rückraumspielerinnen erfolgreich abgeschlossen wurden, zwischenzeitlich mit 3: 5 (7.Min.), verpassten es jedoch sich weiter abzusetzen. Zudem vergaben die Bunnys zu Beginn der Partie einige klare Abschlüsse.

Die verbalen Entgleisungen, des zugegeben nicht mehr ganz ernstzunehmenden Trainerfossils, auf der gegnerischen Bank führten dazu, dass sich auch die Spielerinnen des HC St. Johann auf ein ähnlich niedriges Sprachniveau herab ließen und folgerichtig eine 2 Minuten Zeitstrafe kassierten.

Die Bunnys konnten sich daraufhin innerhalb von 2 Minuten auf 10:7 absetzen. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit stellte sich dann die Abwehr der Heimmannschaft besser ein und im Angriff konnte die technische und spielerische Überlegenheit, dann auch in sichere Tore verwandelt werden. So ging es mit 11:8 in die Pause.

Nach dem (Corona bedingt nicht stattgefundenen) Seitenwechsel versuchten die Gäste mit Tempo das Spiel nochmals spannend zu machen. Die jetzt clever agierende Defensive provozierte jedoch ein ums andere Mal leichte Ballverluste und technische Fehler. So konnte die Führung durch temporeiches und variables Angriffsspiel in den ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte auf 20:10 ausgebaut werden.

Die Flexibilität im Angriff zeigt sich auch in der Torschützenliste des Spiels, 5 Bunnys warfen 4 oder mehr Tore, wobei Karolin Gawron und Katharina Speicher mit je 6 Treffern aus dem Spiel heraus die erfolgreichsten Werferinnen waren.

In den letzten 20 Minuten des Spiels hatten die Gäste sich aufgegeben und auch die Stimmen von der Gästebank verstummten langsam.

Sie hatten sich zu Beginn wacker geschlagen das Team von Erfolgscoach Martina Schäfer war jedoch eine Nummer zu groß (im übertragenen Sinne). Das Spiel endet verdient mit einem 26:17 und der Tabellenführung für die Damen des TUS Elm/Sprengen.

Den vorwiegend jungen, durchaus talentierten, Gästespielerinnen ist zu wünschen, dass Ihre Erfahrungen im Aktivenbereich über das erlernen diffamierender Phrasen hinausgehen. Das dürfte bei dieser Mannschaftsführung jedoch schwierig werden.

Das nächste Spiel der Sprenger Bunnys findet am 11.12.2021 um 20 Uhr in heimischer Halle gegen die HSG Fraulautern/Überherrn statt.

Es siegten: Martina Schäfer (Trainerin), Katharina Derrenbächer (Tor), Hannah Fellinger, Julia Schwinn, Corinna Gauer (4), Katharina Speicher (6), Liesa Link (5), Karoline Gawron (6), Magdalena Hauter (6)

weiterlesen...

Erstes Rundenspiel, erster Sieg der Bunnys!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Damen, Handball, News, Spielberichte am 25.10.2021

0

Ein super Wochenende für unsere Männer und Frauen. Beide Mannschaften spielten gegen Köllerbach in der Riegelsberghalle.

Nach dem Sieg unserer 1. legten die Damen am Sonntag schon um 12.00 Uhr nach. Das Spiel wurde von Anfang an von den Sprenger Bunnys dominiert.

Nach einer Stunde Spielzeit mit nur einer Auswechselspielerin gewann man souverän mit 22:13.

Es spielten:

Tor: Kadda Derrenbächer

Kadda Speicher (3), Liesa Gauer (4), Corinna Gauer (2), Julia Schwinn, Karoline Gawron (12), Steffi Görgen (1), Hannah Fellinger u. Caroline Hauer.

Weiter so Bunnys!!

weiterlesen...

Damen des TuS Elm/Sprengen mit 3. Saisonniederlage

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Damen, Handball, News, Spielberichte am 09.12.2019

0

Die Tabellenkonstellation versprach am Sonntagnachmittag in der Adolf-Colett-Halle in Überherrn ein spannendes und intensives Spiel. Die Verlustpunktgleichen Frauen des TuS Elm/Sprengen traten bei der HSG Fraulautern/Überherrn an.

Die Bunny’s als natürliche Beute des Falken, stemmten sich mit den Ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln bis zum Schluss gegen den Exitus. Letztendlich konnten die Falken jedoch die 2 Punkte erbeuten.

Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie.

Die Geschwindigkeitsdefizite der Bunny’s gegenüber den Falken aus Überherrn wurden durch eine geschlossene Abwehrleistung und der technischen Überlegenheit in den Angriffen wettgemacht.

Die Gastgeberinnen versuchten die Angriffe allzu oft durch übermäßige Härte und regelwidrige Aktionen zu unterbinden, sodass dem souverän auftretenden Schiedsrichter der Partie Sigurd Gilcher keine andere Wahl blieb als auf den Siebenmeterpunkt zu zeigen.

So konnten die Gäste aus Sprengen bis zur 13. Minute eine 3-Toreführung zum Spielstand von 4:7 herausspielen.

Die zweite Hälfte der ersten Halbzeit gehörte dann jedoch den Damen der HSG Fraulautern/Überherrn.

Innerhalb von 10 Minuten war aus einem 3-Tore Vorsprung ein Rückstand von 2 Zählern geworden.

Die Falken konnten in dieser Phase Ihre läuferische Überlegenheit ausspielen.

Mit 13:11 ging es dann in die Halbzeitpause.

Direkt nach Wiederanpfiff konnte sich Corinna Gauer zweimal nacheinander auf Rechtsaußen durchsetzen und glich zum 13:13 aus.

Bis zur 43. Minute verlief das Spiel weiter ausgeglichen, bis Liesa Link beim Spielstand von 16:15 am Siebenmeterpunkt scheiterte und die Gastgeberinnen sich dann wieder mit 3 Toren absetzen konnten.

In der 53. Minute mobilisierten die Bunny’s dann nochmal Ihre letzten Kräfte und verkürzten zum 21:19.

Magdalena Hauter mit 6 Treffern an diesem Tag beste Torschützin der Gäste, machte dann nach einem schnell vorgetragenen Angriff die Partie nocheinmal spannend.

Dem Treffer vorausgegangen, war eine klasse Parade der Sprenger Torhüterin Katharina Derrenbächer gegen die Überherrner Werferin Celina Bettendorf. Diese kam unglücklich auf und musste danach minutenlang auf dem Platz behandelt werden. Glücklicherweise konnte Sie jedoch weiterspielen.

In den verbleibenden 4 Minuten der Partie konnten die Bunny’s den Ausgleichstreffer und somit einen Punktgewinn nicht mehr erzielen.

Die starke Lena Dahm erzielte dann 20 Sekunden vor Schluss noch den Endstand zum 22:20 für die Gastgeberinnen.

Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen, gegen einen Gegner anzutreten der an diesem Tag mit einer Reihe Spielerinnen der höherklassigen 1. Mannschaft auflief, haben sich die Bunny’s sehr gut verkauft und können schon jetzt auf eine erfolgreiche Hinrunde zurückblicken.

Das nächste Spiel findet im neuen Jahr am 19.01. um 12:45 Uhr in der Taubenfeldhalle Quierschied gegen den ungeschlagenen Tabellenführer ASC Quierschied statt. Das Hinspiel konnten die Quierschieder knapp für sich entscheiden und so kann auch hier wieder eine spannende Partie erwartet werden, vorausgesetzt die Rahmenbedingungen stimmen.

Es spielten: Katharina Derrenbächer (Tor), Corinna Gauer (4), Vivien Demmer, Linda Beschel, Liesa Link (6), Magdalena Hauter (6), Stephanie Schmitt, Hannah Fellinger, Christina Kreutzer (4), Julia Schwinn

Trainerin: Martina Schäfer

weiterlesen...

Deutlicher Sieg der Sprenger Bunny’s

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Damen, Handball, News, Spielberichte am 03.12.2019

0

Am Sonntag, den 01.12.2019 fand die Partie der Damen des TuS Elm/Sprengen gegen die SF Rilchingen Hanweiler in Kleinblittersdorf statt.

Die auf dem 2. Tabellenplatz stehenden Gäste gingen nach 5 Siegen in Folge als klare Favoriten in die Partie.

Anders als in den vorangegangenen Spielen startete die Truppe um Trainerin Martina Schäfer konzentriert und konnte sich bis zur 15. Minute bereits auf 3:9 absetzen.

Die in der ersten Halbzeit mit 8 Toren erfolgreichste Werferin Liesa Link, sowie die 5fache Torschützin Magdalena Hauter konnten dank einer engagierten und kompakt stehenden Abwehr eine 5:16 Halbzeitführung herauswerfen.

Der aufgrund mehrerer kurzfristiger Ausfälle stark dezimierten Mannschaft des TuS Elm/Sprengen merkte man dann zu Beginn der zweiten Hälfte die kraftraubenden ersten 30 Minuten an.

Die Gastgeberinnen konnten in den ersten 15 Minuten 4 Tore in Folge erzielen und verkürzten auf 9:17.

Ab der 45. Minuten stand dann die Abwehr jedoch wieder sicher und bis zum Ende der Partie konnte wieder ein 10 Tore Vorsprung zum Endstand von 14:24 erspielt werden.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 08.12.2019 um 15 Uhr in der Adolf-Collett-Halle in Überherrn statt.

Die HSG Fraulautern-Überherrn 2 hat bisher ebenfalls erst 2 Spiele verloren. Somit erwartet die Sprenger Bunny’s eine enge Partie um Tabellenplatz 2.

Es spielten : Katharina Derrenbächer (Tor), Corinna Gauer (1), Vivien Demmer, Linda Beschel (1), Liesa Link (13), Magdalena Hauter (8), Stephanie Schmitt (1), Hannah Fellinger

Trainerin : Martina Schäfer

weiterlesen...