Sonderbeitrag

Update zur Corona-Krise!

Liebe Handballfreunde und Fans des TuS Elm Sprengen, heute am Mittwoch, den 15.04.2020, erreichte uns die Nachricht, dass Bund und Länder beschlossen haben Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020 zu verbieten. Aufgrund dieses Beschlusses können wir dieses Jahr unser Frühlingsfest am Bauernwald am...

weiterlesen...

Bittere Niederlage gegen HCD II!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 09.03.2020

0

Am vergangenen Sonntag mussten wir zum Auswärtsspiel zur zweiten Mannschaft des HC Dillingen/Diefflen. Bereits im Hinspiel mussten wir uns knapp geschlagen geben und wollten dies an diesem Abend wieder gut machen. Doch dem war nicht so.

Von Beginn an war die Mannschaft nicht auf der Höhe. Zwar wurde der Ball immer wieder in der Abwehr abgefangen, doch der lange Ball nach vorne landete entweder beim Gegner oder im Seitenaus. Warum die Mannschaft so nervös und unkonzentriert aufspielte, war keinem klar. So konnten sich die Hausherren schnell bis auf 10:4 absetzen. Nach und nach berappelte sich die Mannschaft und kam immer besser ins Spiel. Es war in dieser Phase vor allem Michael Göbel im Tor der einige tolle Paraden zeigte und im Angriff waren es Tobias Jager, Thomas Spies und Bastian Liedtke, die Tor um Tor den Rückstand verkürzten und man so mit einem 13:11 zurück lag.

Viele in der Halle hofften nun, dass wir auch nach der Pause an die gute Leistung der Schlussphase in Halbzeit 1 anknüpfen konnten, dem war leider nicht so. Wir verfielen wieder in alte Muster und die Hausherren aus Diefflen zogen erneut bis auf 19:15 davon. Es schien so als hätte sich die Mannschaft aufgegeben und wollte den Sieg nicht holen, doch nach der Auszeit und einer Standpauke des Trainers lief es dann wieder deutlich besser. Im Angriff konnte man Nils Fellinger über den linken Rückraum gut in Szene setzen und die offene 4:2 Abwehr versetzte die Gastgeber ganz schön unter Druck. Wir verkürzten dadurch den Rückstand wieder bis auf 27:25 doch am Ende reichte es leider nicht für einen Punkt. Die Rabbits verlieren mit 28:26 und rutschen in der Tabelle wieder auf den 9. Platz ab.

Am Ende kann man sagen, dass die Mannschaft gezeigt hat, dass sie bis zur letzten Sekunde kämpfen kann. Dieser Kampf war leider nicht das komplette Speil zu spüren sonst wäre es vielleicht anders ausgegangen. Es hat gezeigt, dass man von der ersten bis zur letzten Minute hell wach sein muss und sich gegenseitig unterstützen und helfen muss. Nur so können wir die Klasse halten. GEMEINSAM! Das nächste Spiel wird wieder ein sogenanntes 4-Punkte-Spiel sein. Denn dann treffen wir auf den SV Bous mit dem wir ebenfalls noch eine Rechnung offen haben aus dem Hinspiel. Mit einem Sieg können wir an den Bousern in der Tabelle vorbeiziehen und wieder auf Tabellenplatz 6 springen. Das Spiel gegen den Lokalrivalen steigt am Samstag, den 14.03.2020 um 18:00 Uhr in der heimischen Jahnsporthalle. Wir hoffen bei diesem Derby auf die Unterstützung unserer treuen TuS-Fans.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Phil Bauer (Tor)

Raphael Schneider, Christian Mahler, Nils Fellinger 7, Dennis Jager 2, Bastian Liedtke 4, Christopher Altmeyer 3/2, Simon Kirschweng, Jens Schackmann, Thomas Spies 3, Tobias Jager 6, Frederick Hoffmann 1,

Trainer/Betreuer: Jürgen Messner, Jörg Thönes

weiterlesen...

TuS Elm Sprengen sichert sich weitere 2 Punkte!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 02.03.2020

0

Am vergangenen Samstag hatte unsere 1. Herrenmannschaft die HWE Erbach-Waldmohr zu Gast in der heimischen Jahnsporthalle. Bereits im Hinspiel konnten wir stark dezimiert 2 Punkte einfahren. An diesem Abend und etwas stärker besetzt wollten wir dies natürlich wiederholen.

Von Beginn an war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. In den ersten 18 Minuten konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Unsere Abwehr stand in der Anfangsphase teilweise noch recht löchrig da, doch von Zeit zu Zeit kam man immer besser in Schwung und die Löcher wurden schnell geschlossen. Die Gäste aus Erbach mussten sich jedes Tor hart erkämpfen. Im Angriff ließ das Tempo noch etwas zu wünschen übrig. Jedoch hatten wir mit Jens Schackmann am Kreis einen sicheren Torschützen. Immer wieder wurde er von unseren Rückraumspielern gut in Szene gesetzt und verwandelte den Ball im gegnerischen Tor. Durch seinen 4. Treffer in der 19. Spielminute gingen wir zum ersten Mal mit 9:8 in Führung und diese ließen wir uns bis zum Schluss nicht mehr nehmen. In der Folge kam unsere Abwehr auch immer besser ins Spiel und im Angriff kamen wir zu einfachen Toren. So bauten wir die Führung schnell bis auf 13:9 aus und gingen mit einem 2 Tore Vorsprung beim Stand von 14:12 in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Spielhälfte ließen wir die Gäste vorerst nicht näher rankommen. Im Gegenteil wir schafften es sogar bis zur 40. Minute den Vorsprung bis auf 5 Tore zum 21:16 auszubauen. Über schnelle Gegenstöße kamen wir immer wieder zu einfachen Toren. In dieser Phase stand unsere Abwehr sehr sicher und hatte mit Michael Göbel einen sehr guten Rückhalt im Tor. Doch leider waren wir uns dann einmal mehr zu sicher und die Konzentration ließ etwas nach. Vorne wurden die Chancen zu fahrlässig vergeben und in der Abwehr wurden nicht mehr mit einander gesprochen. So kamen die Gäste noch einmal bis auf 26:24 heran. Doch in den Schlussminuten waren es dann Lutz Schneider und Tobias Jager, die mit ihrer Routine ihre Treffer 7 und 5 erzielten und somit den Sieg sicherten. Am Ende gewinnen die Rabbits verdient mit 28:25 gegen die HWE Erbach Waldmohr und sichern sich 2 weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Durch die starke kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft klettern wir in der Tabelle weiter nach oben und belegen nun den 6. Tabellenplatz mit 15:17 jedoch nur 4 Punkte Vorsprung auf einen nicht Abstiegsplatz. Auch in den kommenden Spielen wollen wir diese Leistung weiter fortführen und nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun haben. Bereits am Sonntag den 08.03.2020 wenn wir dann zum Auswärtsspiel nach Dillingen/Diefflen müssen. Da haben wir noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. Anwurf in der Sporthalle Diefflen ist um 15:30 Uhr. Auf diesem Wege möchten wir noch unsere Genesungswünsche an Jörg Thönes richten, der sich in der vergangenen Woche im Testspiel an der Achillessehne verletzte und leider diese Saison uns nicht mehr zur Verfügung steht. Die gesamte Mannschaft wünscht ihm eine gute und schnelle Genesung.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Phil Bauer (Tor)

Raphael Schneider 6/2, Lutz Schneider 7, Christian Mahler 1, Nils Fellinger, Dennis Jager, Bastian Liedtke, Simon Kirschweng 1, Jens Schackmann 5, Thomas Spies, Tobias Jager 5, Frederick Hoffmann 1, Markus Maas 2

Trainer/Betreuer: Jürgen Messner

weiterlesen...

TuS Elm Sprengen sichert sich einen Punkt gegen Nordsaar II!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 10.02.2020

0

Am vergangenen Samstag hatte unsere 1. Herrenmannschaft die HSG Nordsaar II zu Gast in der heimischen Jahnsporthalle. Das Hinspiel endete sehr knapp für die Nordsaarländer und wir wollten dies unbedingt vermeiden.

Von Beginn an war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. In den ersten 15 Minuten konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Über 2:2, 5:6, und 8:8 blieb es in der Anfangsphase ein sehr spannendes Spiel, in dem beide Abwehrreihen noch ihre Formation suchten. Ab der 20. Minute konnte sich Nordsaar bis auf 9:12 absetzen und viele in der Halle dachten, wie in den letzten Spielen zu vor, bitte nicht schon wieder eine Schwächephase unserer Jungs. Doch dem war nicht so. Die Rabbits bewiesen einen starken Kampfeswillen und konnten den Rückstand bis zur Pause auf 13:14 verkürzen.

Den besseren Start in Hälfte zwei erwischten aber wieder die Gäste aus Nordsaar und setzten sich erneut bis auf 3 Tore zum 14:17 ab. Doch man merkte der Mannschaft an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Über 16:18, 18:20 und 20:21 blieb man stetig dran und schaffte es dann in der 45. Minute den Ausgleich zu erzielen und dann sogar mit 22:21 in Führung zu gehen. In dieser Phase war es vor allem die starke Abwehr der Rabbits und Phil Bauer im Tor, der einem nach dem anderen parieren konnte. In den letzten 10 Minuten war die Begegnung an Spannung nicht zu übertreffen. Bis zum 24:24 in der 54. Minute war das Spiel weiterhin ausgeglichen. Man merkte beiden Mannschaften die Nervosität an, denn in den folgenden 4 Minuten traf lediglich Nordsaar einmal zum 24:25 in der 58. Minute. Den Ausgleich zum 25:25 erzielte Raphael Schneider in der 59. Minute, der auch zum tragischen Helden des Spiels werden sollte. Den letzten Angriff der Gäste landete in den Händen der Rabbits und diese hatten noch 15 Sekunden bis zum Torabschluss. Schnell wurde der Ball nach vorne getragen und unser Linksaußen nahm sich den letzten Wurf und scheiterte nur knapp am Pfosten. Am Ende freuen wir uns aber über den gewonnenen Punkt und können mit unserer Leistung sehr zufrieden sein.

Genau mit dieser kämpferischen und mannschaftlichen Leistung wollen wir auch in Zukunft auftreten, um uns weiter nach oben in der Verbandsliga zu arbeiten. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie auch als Mannschaft zusammenarbeiten kann und genau das ist der richtige weg. Wir wollen dies im nächsten Spiel wieder unter Beweis stellen. Doch erst nach der Faschingspause treten unsere Rabbits wieder an. Am Samstag, den 29.02.2020 spielen wir in der heimischen Jahnsporthalle. Anwurf ist um 18:00 Uhr gegen die HWE Erbach Waldmohr.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Phil Bauer (Tor)

Raphael Schneider 4, Lutz Schneider 4, Christian Mahler 3, Nils Fellinger 1, Jörg Thönes 4/2, Bastian Liedtke 2, Christopher Altmeyer, Jens Schackmann 1, Thomas Spies 3/1, Tobias Jager 2, Frederick Hoffmann 1, Markus Maas

Trainer/Betreuer: Jürgen Messner, Philipp Bartel

weiterlesen...

Trotz schwacher erster Halbzeit, sichert sich der TuS 2 Punkte!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 27.01.2020

0

Am vergangenen Samstag hatte unsere 1. Herrenmannschaft die RW Schaumberg zu Gast in der heimischen Jahnsporthalle. Bereits das Hinspiel konnten die Rabbits gewinnen, doch man sollte und durfte den Gegner keinesfalls unterschätzen.

Die Sprenger kamen zu Beginn der ersten Halbzeit nur schwer ins Spiel. Man merkte den Spielern an, dass sie sehr nervös waren und viel Druck auf jedem Einzelnen lastete. So gingen die Gäste schnell mit 2:4 und 4:6 in Führung. Besonders auffällig in der ersten Halbzeit war die katastrophale Chancenauswertung unserer Jungs. Nach und nach fanden die Jungs immer besser ins Spiel und der Nervosität ließ deutlich nach. Die Abwehr stand von Minute zu Minute besser und wir konnten den Ball schnell erobern. Dann drückten wir Schaumberg unser schnelles Spiel auf, leider verpassten wir es in dieser Phase den Ball im Tor zu versenken. Fast jeder Gegenstoß oder freie Ball wurde nicht verwertet. Entweder wurde der Torwart buchstäblich angeschossen oder man traf den Pfosten. In der 30. Minute gelang uns dann im Form von Nils Fellinger die erste Führung zum 9:8. Nils verwandelte vom Rückraum einen seiner 6 Treffer an diesem Abend. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

In der Kabine wurde die fahrlässige Chancenauswertung angesprochen und dass wir uns deutlich im Torabschluss steigern mussten und das schnelle Spiel nach vorne beibehalten sollen. Genau dies wurde dann auch umgesetzt. In der zweiten Halbzeit waren es dann Nils Fellinger, Jörg Thönes, Thomas Spies und Tobias Jager, die 16 der 17 Toren alleine in der zweiten Halbzeit erzielten. Vor allem Tobias Jager, der mit seiner Erfahrung und beeindruckenden Spielweise auf der Mitte das Spiel leitete und sich und die Nebenleute immer wieder hervorragend in Szene setzte. Auch das schnelle Spiel nach vorne klappte außerordentlich gut. Dadurch zogen wir Tor um Tor davon und Schaumberg hatte dem nichts mehr entgegen zu setzen. Über 13:8, 18:12 und 24:17 bauten wir die Führung stetig aus und konnten weiterhin über eine starke Abwehr unser schnelles Spiel zeigen. Am Ende gewinnen die Rabbits mit 26:20 und sichern sich zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Durch diesen Sieg klettern die Rabbits auf Rang 9 der Tabelle und liegen nur noch 2 Punkte hinter Platz 6 der Verbandsliga. Genau diese Einstellung und Spielweise wollen wir auch in den nächsten Partien zeigen, umso weiter Boden gut zu machen. Das nächste Spiel unserer Rabbits findet am kommenden Sonntag, den 02.02.2020 statt. Gegner ist dann die zweite Mannschaft der HSG TVA/ATSV Saarbrücken. Anwurf in der Rastbachtalhalle ist um 17:00 Uhr.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Phil Bauer (Tor)

Raphael Schneider 3/2, Lutz Schneider, Christian Mahler, Nils Fellinger 6, Jörg Thönes 4, Fabian Engels, Bastian Liedtke, Jens Schackmann 1, Thomas Spies 6, Tobias Jager 6, Frederick Hoffmann, Markus Maas

Trainer/Betreuer: Jürgen Messner, Philipp Bartel, Christopher Altmeyer

weiterlesen...

Herbe Niederlage beim TV Kirkel!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 20.01.2020

0

Am vergangenen Sonntag musste unsere 1. Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel nach Kirkel. Wir wollten unbedingt die Siegesserie weiter ausbauen und uns weiter von den Abstiegsrängen entfernen. Doch an diesem Abend haben die Einstellung und der Kampfgeist der Mannschaft gefehlt.

Von Beginn an war es ein sehr ausgeglichenes Spiel, wobei die Gastgeber den etwas besseren Start erwischten und mit 1:0 in Führung gingen. Gerade in der Anfangsphase und Mitte der ersten Halbzeit stand unsere Abwehr sehr löchrig dar und Kirkel konnte immer wieder zu einfachen Toren kommen. Auch im Angriff lief es nicht wie gewünscht. Es dauerte eine Weile bis wir das perfekte Mittel gegen die defensive 6:0 gefunden hatten. Es waren dann vor allem Jörg Thönes und Jens Schackmann die sehr gut miteinander über Rückraum und Kreis harmonierten. So schafften wir es in der 10. Minute den Ausgleich zum 6:6 zu erzielen und dann sogar bis auf 6:8 eine Führung herauszuspielen. In der Folge schafften wir es aber nicht den Vorsprung weiter auszubauen, denn genau das Gegenteil geschah. Unser Angriff blieb nun immer wieder in der Abwehr der Hausherren hängen und diese schlossen über den Gegenstoß mit einfachen Toren ab. Zur Halbzeit stand es dann 14:13 für den TV Kirkel.

Wie von der Rolle kamen unsere Jungs aus der Kabine zurück aufs Spielfeld. Die Körpersprache einiger Spieler ließ sehr zu wünschen übrig. Als hätte man keine Lust mehr und steckte schnell den Kopf in den Sand. Bereits in der 5. Minute der 2. Halbzeit Stand es 18:13, ehe wir dann den ersten Treffer in Hälfte zwei erzielen konnten. Warum die Mannschaft in dieser Situation so eingebrochen ist, kann sich keiner erklären. Auch in der Folge gab es kein aufbäumen mehr. Man schenkte das Spiel sozusagen her. Im Angriff wurde zu oft nur parallel gestoßen und man ging nicht in die Tiefe. So kam das Zeitspiel und der Verzweiflungswurf landete beim Gegner. Dieser drückte uns dann genau das Spiel auf, dass wir eigentlich von Beginn an zeigen wollten. Nämliche das schnelle Spiel nach vorne. Teilweise ließ man unsere Torhüter regelrecht im Stich und so stand es nach 50. Minuten bereits 29:20. Ein letztes Aufbäumen zeigten wir aber in den letzten 10 Minuten. Durch einen 3 zu 0 Lauf konnten wir nochmal den Rückstand verkürzen, doch am Ende fehlte es erneut an der Einstellung und dem Kampfgeist.

Wir verlieren unnötig aber verdient mit 35:26 gegen den TV Kirkel und belegen weiterhin mit 10:14 Punkten den 10. Tabellenplatz. Die Einstellung der Mannschaft muss sich nun ganz schnell ändern, damit wir weiterhin Boden gut machen in Sachen Abstiegskampf. Das war in der Vergangenheit immer unsere Stärke und genau in solch einer Situation muss die Mannschaft jetzt wieder näher zusammenrücken und jeder für jeden kämpfen. Das nächste Spiel wird wieder ein 4-Punkte-Spiel sein, denn dann kommt der RW Schaumberg zu uns in die Jahnsporthalle. Anpfiff ist am Samstag, den 25.01.2020 um 18:00 Uhr. Bereits im Hinspiel hatten wir in der Anfangsphase unsere Probleme, konnten jedoch am Schluss das Spiel für uns entscheiden und dies wollen wir natürlich wieder schaffen. Dafür brauchen wir aber jeden Mann mit der richtigen Einstellung und dem nötigen Kampfgeist.

Es spielten für den TuS:

Phil Bauer, Maurice Groß (Tor)

Raphael Schneider 1, Lutz Schneider 2, Christian Mahler 1, Nils Fellinger 3, Jörg Thönes 9/5, Bastian Liedtke 1, Jens Schackmann 6, Thomas Spies, Tobias Jager 1, Frederick Hoffmann, Markus Maas 2

Trainer/Betreuer: Jürgen Messner

weiterlesen...