Sonderbeitrag

St. Martin & Weihnachtsfeier des TuS Elm-Sprengen!

St. Martin: Zu Ehren des Hl. Martin findet am 09.11.2018 um 17 Uhr in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt eine Martins-Gedenkfeier für den gesamten Ortsteil Elm statt, da in diesem Jahr die Pfarrkirche St. Josef in diesem Zeitraum nicht zur Verfügung steht. Im Anschluss geht dann der Martinsumzug auf...

weiterlesen...

Herbe Niederlage beim Titelaspiranten!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 15.10.2018

0

Am vergangenen Samstag musste unsere 1. Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel nach Merzig. Die merziger Wölfe gelten als einer der Topfavoriten auf den Titel in der Saarlandliga. Dementsprechend konnten wir ganz befreit auf spielen, da wir nichts zu verlieren hatten.

Doch von Beginn an zeigten die Hausherren, warum sie zu den Favoriten gehören und gingen schnell mit 5:1 in Führung. In unseren Reihen lief in der ersten Halbzeit so gut wie alles schief was nur schief laufen konnte. Im Angriff nutzte man die freien Chancen nicht und Merzig konnte über den Gegenstoß zu einfachen Toren kommen. Besonders unser Aufbauspiel ließ sehr zu wünschen übrig. Das einstudierte Stoßen und Gegenstoßen wurde zu oft zu früh abgeschlossen und so verlor man unnötiger Weise den Ball. Was auch in der ersten Hälfte zu bemängeln war, war die katastrophale Chancenauswertung. Alleine vier 7-Meter und einige Gegenstöße wurden fahrlässig vergeben. So kann man mit den Großen nicht mithalten und Merzig nutzte unsere Fehler konsequent aus. Auch die Abwehr war in der ersten Halbzeit sehr löchrig und zu passiv. So konnten die Hausherren komplett frei aus dem Rückraum zum Abschluss kommen. Mit einem 14:6 Rückstand ging es dann in die Pause.

In der zweiten Hälfte wollte man sich nicht abschlachten lassen und in der Kabine wurde abermals auf die einstudierten Spielzüge eingegangen. Ein einfaches Stoßen und Gegenstoßen sollte gespielt werden, um die Abwehr auseinander zu ziehen. Dies gelang uns im zweiten Spielabschnitt deutlich besser. Die Abwehr stand ebenfalls etwas besser und Merzig musste sich nun deutlich mehr anstrengen um ein Tor zu erzielen. Auch unsere Torhüter Philipp Bartel und Phil Bauer hielten einige schwere Würfe in dieser Phase. Zwar bauten sie die Führung bis auf 9 Tore aus, doch diesen Rückstand konnten wir halten und wir gaben uns bis zum Schluss nicht auf. Doch auch in der zweiten Halbzeit war es erneut die fahrlässige Chancenauswertung, die uns nicht näher heran kommen ließ. Am Ende verlieren die Rabbits mit 26:17 gegen die HSV Merzig/Hilbringen.

Mit einer deutlich besseren Chancenauswertung und etwas mehr Konzentration beim Abschluss, können wir das Spiel viel länger offen halten und sogar mit den Favoriten mithalten. Daran gilt es nun zu arbeiten, um wieder an unsere alte Stärke anzuknüpfen. Genau das wollen wir im nächsten Spiel zeigen. Dann kommt es zum Lokalderby gegen den HC Dillingen/Diefflen. Ein Prestigeduell in der Saarlandliga und ein Spiel auf Augenhöhe, liegen die Dieffler nur einen Punkt vor uns. Anwurf in der heimischen Jahnsporthalle ist am Samstag, den 20.10.2018 um 18:00 Uhr. Wir hoffen auf die tatkräftige Unterstützung unserer treuen TuS-Fans.

Es spielten für den TuS:

Philipp Bartel, Phil Bauer (Tor)

Cornelius Ehl 1, Raphael Schneider 1/1, Lutz Schneider 5, David Paulus 2, Bastian Liedtke, Rene Eisenbeis, Tobias Jager 2/1, Philipp Hawner 1, Fabian Engels 1, Markus Maas 2

Trainer/Betreuer: Marco Recktenwald, Susanne Fellinger, Michael Göbel

 

weiterlesen...

Vermeidbare Niederlage gegen die HSG Dudweiler!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 24.09.2018

0

Am vergangenen Samstag musste unsere 1. Herrenmannschaft zum ersten Auswärtsspiel nach Dudweiler. Die Mannschaft, die als Verbandsligameister mit den Rabbits aufgestiegen ist, kannten unsere Jungs recht gut. Doch in Dudweiler hat man sich immer schwer getan. So auch an diesem Abend. Außerdem mussten wir kurzfristig auf unseren Kreisläufer Jens Schackmann verzichten, der aufgrund einer Handverletzung nicht mitwirken konnte. Wir wünschen Jens auf diesem Wege eine schnelle und gute Genesung.

Über fast die komplette Spielzeit war es ein sehr ausgeglichenes und spannendes Spiel. Die Hausherren erwischten den etwas besseren Start und gingen schnell mit 2:1 in Führung, ehe unsere Rabbits den Ausgleich zum 2:2 in der 3. Minute erzielen konnten. Dudweiler blieb aber trotzdem die bestimmende Mannschaft und baute ihre Führung erneut aus. Beim Stand von 5:3 führten sie mit 2 Toren, aber unsere Mannschaft blieb dran und konnte über den Gegenstoß oder die zweite Welle zum Torerfolg kommen und so den erneuten Ausgleich zum 5:5 erzielen. Von nun an war es ein packendes Spiel. Dudweiler legte mit einem Tor vor und die Sprenger glichen im direkten Gegenzug aus. In dieser Phase war man auf Augenhöhe mit den Hausherren und war teilweise dran und drauf auch mal in Führung zu gehen. Leider verpasste man es die Führung zu erzielen. Wir lieferten eine sehr starke Partie ab. Im Angriff wurden die Spielzüge konsequent durchgeführt und bis zur 100%-Chance ausgespielt. Schade nur, dass dann gerade diese Chancen nicht genutzt wurden. Dann eine weiter bittere Nachricht für den TuS. Philipp Bartel foulte einen Gegenspieler beim Gegenstoß und sah folglich die rote Karte. Diese Aktion nagte kurz an unseren Jungs und die Hausherren nutzten dies gnadenlos aus und zogen bis auf 12:9 in der 26. Minute davon. Daraufhin fingen sich die Sprenger wieder und schafften es bis zur Halbzeit auf 13:13 auszugleichen. 

In der zweiten Hälfte wollte man dann das Momentum aus der Ersten nutzen und in Führung gehen. Dies gelang uns auch. Per 7-Meter erzielte man die erste und einzige Führung zum 13:14. Wie schon in Halbzeit eins vergaben wir zu viele klare Chancen im Angriff. Dudweiler spielte dies clever aus und zog erneut bis auf 20:16 davon. Doch auch davon ließen sich die Rabbits nicht beeindrucken und kämpften sich wiederum bis auf ein Tor zum 20:19 heran. Es war noch alles drin für die Sprenger. Aber in der Schlussphase wollte man es zu schnell erzwingen. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit, wurden die Angriffe nicht mehr konsequent ausgespielt und zu schnell der Abschluss gesucht. Warum man in dieser Situation zu hektisch wurde, ist niemandem bewusst. Durch diese kleinen Fehler im Angriff konnte Dudweiler die Führung erneut ausbauen und ging mit 23:19 in der 49. Minute in Führung. Lediglich ein Tor zum 23:20 gelang uns in der letzten viertel Stunde. Einfach zu wenig, um mit den Hausherren mitzuhalten. Erneut war es die fahrlässige Chancenverwertung und die bereits angesprochene hektische Spielweise. Dudweiler spielte es in der Folge clever runter und baute die Führung weiter aus. Am Ende verlieren die Rabbits nach einer starken Partie mit 28:20 gegen den Mitaufsteiger.

Dieses Spiel hat gezeigt, dass die Rabbits sich bis zum Schluss nicht aufgeben und mit jeder Mannschaft mithalten kann. Lediglich die Chancenauswertung und die fahrlässige Spielweise zum Schluss brachen den Sprengern das Genick. Dies gilt es in den nächsten Wochen in den Griff zu bekommen und weiter an uns zu arbeiten. Das wollen wir im nächsten Auswärtsspiel unter Beweis stellen. AM Samstag, den 13.10.2018 geht es gegen einen Titelaspiranten die HSV Merzig/Hilbringen. Klar das Merzig der haushohe Favorit ist und nicht der Maßstab für unsere Jungs. Doch wir wollen den Favoriten ärgern und vielleicht ist auch gegen solch ein Team etwas drin. Anwurf in der Thiel’s Park Halle in Merzig ist um 18:00 Uhr 

Es spielten für den TuS:

Philipp Bartel, Phil Bauer (Tor)

Cornelius Ehl 6/3, Raphael Schneider 2, Lutz Schneider 3, David Paulus 1, Nils Fellinger, Bastian Liedtke 2, Tobias Jager 1/1, Philipp Hawner 1, Christian Mahler, Fabian Engels 4, Markus Maas

Trainer/Betreuer: Marco Recktenwald, Frederick Hoffmann, Rene Eisenbeis

 

weiterlesen...

Herbe Niederlage gegen den Favoriten!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Damen, Handball, News, Spielberichte am 17.09.2018

0

Am vergangenen Samstag hatte unsere 1. Herrenmannschaft die HSG TVA/ATSV Saarbrücken zu Gast in der heimischen Jahnsporthalle. Die Saarbrücker zählen zu den Titelaspiranten in der Saarlandliga, konnten sie in den letzten Jahren immer unter den Top 5 landen. Dementsprechend gingen die Rabbits als klarer Underdog in die Partie. Doch man hat in der Vergangenheit auch schon gezeigt, dass wir mit den oberen 5 Mithalten können. Leider nicht an diesem Abend.

Von Beginn drückten die Gäste unseren Rabbits ihr schnelles Handballspiel auf und gingen bereits in der 8. Minute mit 1:4 in Führung. Aber die Sprenger wollten sich nicht den Schneid abkaufen lassen und blieben stets dran. Über 3:4, 4:7 und 7:9 hielt man in der Anfangsphase den Abstand noch recht gering. Großer Vorteil der Saarbrücker war ebenfalls, dass sie qualitativ und quantitativ 1 zu 1 wechseln konnten und kein Qualitätsabfall zu spüren war. Vom 7:9 an legten die Gäste einen Zwischenspurt auf das Parkett und bauten die Führung bis zum 7:13 aus, ehe die Rabbits wieder verkürzen konnten. Durch das schnelle Spiel und dem ständigen Hinterherlaufen des Rückstandes, nagte es sehr an den Kräften unserer Jungs und die Gäste konnten den Vorsprung weiter ausbauen. In der Schlussphase der zweiten Hälfte blieb unser Tempospiel auf der Strecke liegen und im Spielaufbau hatte man diverse Probleme gegen die 6:0 Abwehr der Gäste. Mit einem Rückstand von 7 Toren beim Stand von 11:18 ging es dann in die Kabine. Bitter war ebenfalls eine unberechtigte rote Karte gegen unseren TuS-Spieler Markus Maas, wodurch wir abermals dezimiert wurden.

In der zweiten Halbzeit war noch nichts verloren für die Rabbits, denn was sind schon 7 Tore im Handball. Man startete sehr gut und konnte den Rückstand bis zum 15:20 durch einen 7-Meter von Cornelius Ehl, der 6 seiner 9 Treffer in der zweiten Halbzeit markierte, verkürzen. Doch die Saarbrücker waren zu abgezockt und bauten ihre Führung erneut wieder zum 16:24 auf 8 Tore aus. Über 18:24, 20:27 und 22:30 hielten uns die Gäste auf Abstand und das Spiel war gegessen. Auch die Vorgabe die zweite Halbzeit zu gewinnen oder zu mindestens ein Unentschieden zu erzielen blieb unseren Rabbits verwehrt und so verlieren die Sprenger am Ende mit 25:34.

Nach einem verschlafenen Auftakt, hat sich die Mannschaft zurück gekämpft und zeitweise mit dem großen Favoriten mitgehalten. Leider konnte man das Tempo der Gäste nicht über die gesamte Spielzeit mithalten, doch besonders die Ansätze in der zweiten Halbzeit haben gestimmt und die Mannschaft findet immer mehr zu einander. Nach dieser herben Niederlage und 2:4 Punkten müssen wir am kommenden Samstag, den 22.09.2018, gegen den Mitaufsteiger die HSG Dudweiler/Fischbach ran. Dort wollen wir zeigen, dass wir auch Auswärts was zu bieten haben. Anwurf in Dudweiler ist um 17:00 Uhr, wir hoffen auch wieder auf die tatkräftige Unterstützung unserer treuen TuS-Fans.

Es spielten für den TuS 

Philipp Bartel, Phil Bauer (Tor) 

Cornelius Ehl 9/7, Raphael Schneider, Lutz Schneider 5, Sebastian Saar, Bastian Liedtke 2, Dennis Jager, Tobias Jager 1, Jens Schackmann 2/1, Philipp Hawner 1, Christian Mahler 1, Fabian Engels 4, Markus Maas,

Trainer/Betreuer: Marco Recktenwald, Susanne Fellinger, Michael Göbel

 

weiterlesen...

Sprenger Bunnys mit Premierensieg

Beitrag von Meik in 1. Damen, Aktive, News, Spielberichte am 10.09.2018

0

Die in dieser Saison neugegründete Damenmannschaft des TUS Elm/Sprengen hatte Ihr erstes Saisonspiel in der A Liga West gegen den TVA/ATSV Saarbrücken III. Nachdem 2013 mangels Spielerinnen die Damenmannschaft abgemeldet werden musste, schafften es einige engagierte „UR-Sprengerinnen“ , mit der Unterstützung der Vereinsführung, wieder eine schlagkräftige Truppe zusammen zu stellen.

Bis auf wenige Ausnahmen haben alle Spielerinnen bereits aktiv oder in der Jugend des TUS gespielt und so steht für alle der Spaß am Handballspielen, sowie die Teilnahme am regen Vereinsleben an erster Stelle. Da es aber bekanntlich mehr Spaß macht zu siegen, konnte man die jahrelang erfolgreiche Saarlandliga Trainerin Martina Gauer gewinnen, um aus den 15 Spielerinnen mit verschiedener Erfahrung und teilweise bis zu 10-jähriger Handballpause, eine wettbewerbsfähige Mannschaft zu formen. Nachdem in der Vorbereitung durchweg gegen höherklassige Gegner getestet wurde, war das erste Saisonspiel eine echte Standortbestimmung. Dementsprechend nervös gingen die Sprenger Bunnys vor gut 50 Zuschauern in der heimischen Jahnsporthalle in Schwalbach in die Partie. Trotz 1:0 Führung durch, die in der 1. Halbzeit glänzend aufgelegte, Magdalena Hauter, kam die Heimmannschaft die ersten 10 Minuten nicht ins Spiel.

Sie lagen schnell 1:3 zurück. Bis zur 14. Minute wurde dann die Nervosität abgelegt und es gelang der Ausgleich zum 5:5. Es dauerte jedoch bis zur 22. Minute ehe die erste Führung zum 8:7 erzielt werden konnte. Mit einem Halbzeitstand von 10 : 9 ging es in die Pause.

Zu beginn der zweiten Halbzeit konnte die erfahrene und eingespielte Mannschaft des TVA/ATSV Saarbrücken III den Abstand von einem Tor unterschied bis zum 12:11 halten. Corinna Gauer auf Seiten der Heimmannschaft nahm dann das Spiel in die Hand und erzielte innerhalb von 6 Minuten 3 Treffer, sodass die Führung durch einen weiteren Treffer von Marie-Elisabeth Schmidt auf 16:11, in der 45. Minute, ausgebaut werden konnte. Die anschließende Auszeit auf Seiten des Gastes zeigte wenig Wirkung, da die Abwehr in Hälfte 2 so gut wie nichts mehr zu ließ. Saarbrücken kam noch einmal auf 16:13 ran, ehe Corinna Gauer mit Ihren Toren 5 und 6 desheutigen Tages und dem Stand von 18:13, bei noch 7 Minuten Restspielzeit, den Sieg perfekt machte. Die Freude beim Abpfiff über den Endstand von 19:16 für den TUS Elm/Sprengen war der Mannschaft, der Trainerin, sowie den zahlreichen Zuschauern anzumerken.

Man darf gespannt sein wie es für diese neuformierte Mannschaft weitergeht. Nächster Gegner ist der HC St. Johann II am Sonntag, den 16.09.2018 um 18 Uhr in der Jahnsporthalle in Schwalbach.

Es spielten : Carolin Hauer, Hannah Fellinger, Julia Schwinn, Corinna Gauer (6), Stephanie Schmitt, Vivien Demmer, Laura Schrecklinger, Liesa Gauer (4), Marie-Elisabeth Schmidt (3), Magdalena Hauter (6)

weiterlesen...

2. Spiel erste Niederlage!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 10.09.2018

0

Am vergangenen Samstag hatte unsere 1. Herrenmannschaft den HC Schmelz zu Gast in der heimischen Jahnsporthalle. Das Team um Ex-Spielertrainer Martin Rokay ist ein sehr erfahrenes Team und verlangte mit seiner Routine unseren Jungs alles ab.

 

Nur mühselig gingen beide Mannschaften ins Spiel und so dauerte es ganze 4 Minuten, bis das erste Tor fiel. Leider zu Gunsten der Gäste. Auch in der Folge taten sich unsere Rabbits sehr schwer und Schmelz behielt besonders in der Anfangsphase die Oberhand, mit ihrem routinierten Spiel. Auf unsere Seite fehlte an diesem Abend einfach der Wille und die kämpferische Einstellung. So zog Schmelz Tor um Tor davon und baute bis zur 16. Minute die Führung bis auf 2:7 aus. Das Tempospiel der Sprenger ließ an diesem Abend auch sehr zu wünschen übrig. Doch beim Stand von 3:9 zeigte man dann doch, dass man das Handballspielen nicht verlernt hatte. Die Abwehr stand etwas sicherer und hatte mit Philipp Bartel an diesem Tag einen überragenden Torhüter in den eigenen Reihen. Ihm ist es zu verdanken, dass Schmelz nicht noch weiter davon gezogen ist und dass wir Tor um Tor aufholen konnten. Den Rückstand konnte man bis zur Halbzeit auf 7:10 verkürzen.

 

In der zweiten Halbzeit lief es dann etwas besser für unsere Rabbits. So kam es dann, dass wir in der 42. Minute zum ersten Mal den Ausgleich zum 11:11 erzielen konnten. Es war wiederum Philipp Bartel, der mit tollen Paraden die Mannschaft im Spiel hielt. Leider verpassten wir es in Führung zu gehen. Immer wieder scheiterte man am gegnerischen Torwart und Schmelz sorgte mit einem ruhigen Aufbauspiel dafür, dass unsere Abwehr immer offener wurde und zog erneut davon. Beim Stand von 13:17 dachte man das Spiel sei so gut wie verloren, aber unsere Jungs kämpften sich erneut heran und verkürzten auf 15:17 in der 56. Minute. Aber wie so oft versäumte man es die klaren Chancen zu verwerten und so verlieren die Rabbits am Ende mit 16:19 gegen den HC Schmelz.

 

Neben der bitteren aber verdienten Niederlage, gab es noch eine weitere Hiobsbotschaft für den TuS. Gegen Ende des Spiels verletzte sich unser Rückraumspieler Frederick Hoffmann schwer am Fuß und wird dem TuS für mindestens 3 Wochen nicht zur Verfügung stehen. Wir wünschen Freddy auf diesem Wege eine gute Besserung und schnelle Genesung.

 

In diesem Spiel hat es nicht an der Abwehr gelegen, sondern im Angriff. Bei 19 Gegentoren kann man nicht meckern, leider ließ die Chancenauswertung zu wünschen übrig. Auch die Einstellung auf dem Platz hat an diesem Abend nicht gestimmt. Das wollen wir im nächsten Spiel deutlich besser machen. Dann treffen unsere Rabbits auf einen der Titelaspiranten, den TVA/ATSV Saarbrücken. Anwurf in der heimischen Jahnsporthalle ist am Samstag, den 15.09.2018, um 18:00 Uhr.

 

Es spielten für den TuS:

 

Philipp Bartel, Phil Bauer (Tor)

 

Cornelius Ehl 1, Raphael Schneider, Lutz Schneider 6/3, Bastian Liedtke, Frederick Hoffmann 1, Tobias Jager 2, Jens Schackmann 3/1, Philipp Hawner 2, Christian Mahler, Fabian Engels, Markus Maas 1

 

Trainer/Betreuer: Marco Recktenwald, Susanne Fellinger, Rene Eisenbeis, Nils Fellinger

 

weiterlesen...