Sonderbeitrag

TuS Elm-Sprengen 1913 e.V.— Jahreshauptversammlung 2022—

Der 1. Vorsitzende Raphael Schneider eröffnete um 18:05 Uhr die Jahreshauptversammlung im Gasthaus Zum Sandmännchen. Er begrüßte die erschienenen Mitglieder und stellte fest, dass die Versammlung satzungsgemäß einberufen wurde und die heutige Versammlung beschlussfähig war. Nachdem der 1. Vorsitzende...

weiterlesen...

2. Auswärtsniederlage in Folge!

Beitrag von Sabine in 2. Herren, Aktive, Handball, News, Spielberichte am 14.11.2022

0

Am vergangenen Samstag musste unsere 2. Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel nach Perl. Die Voraussetzungen waren nicht optimal, denn lediglich 6 etatmäßige Zweitmannschaftsspieler standen zur Verfügung und wurden durch A-Jugendspieler ergänzt. Doch das sollte keine Entschuldigung sein, die Mannschaft hatte auch so genug Potenzial.

In den ersten Minuten war es noch ein sehr ausgeglichenes Spiel, wobei die Hausherren aus Perl leicht die Oberhand behielten. Die Abwehr stand relativ gut in ihrer 6:0-Formation und im Angriff gelang uns auch der ein oder andere Torerfolg. Nach 15. Minuten lagen wir mit 6:5 zurück, schafften es aber nicht den ersehnten Ausgleich zu erzielen. Man merkte, dass die Mannschaft noch nie in dieser Konstellation zusammengespielt hatte und dass die ein oder andere Abstimmung noch fehlte. Absprachen in der Abwehr und fehlerhafte Laufwege im Angriff führten dazu, dass die Hausherren aus Perl bis zur Halbzeit auf 14:9 davonzogen.

Die guten ersten 15 Minuten aus Hälfte eins zeigten wir leider nicht mehr, was auch an der fehlenden Kondition lag. Zu Beginn der 2. Halbzeit wurden wir regelrecht überrannt und Perl baute den Vorsprung weiter bis auf 21:14 aus. Unnötige und zu schnelle Torabschlüsse wurden nicht verwertet und nicht alle waren bereit den schnellen Weg in die Abwehr zu suchen. Dass man nicht noch höher zurück lag, lag vor allem an unseren starken Torwart, Daniel Speicher, der einen bomben Abend hatte und den man zu oft alleine gelassen hatte. Doch die Mannschaft schaffte es, sich nach dieser Schwächephase, irgendwie wieder ins Spiel zu kämpfen und holte Tor um Tor den Rückstand auf. In der 50. Minute schaffte man es den Rückstand bis auf 24:19 zu verkürzen. Leider wurde dieses Aufbäumen, durch einen erneuten 4-Torelauf der Hausherren, im Keim erstickt und am Ende müssen sich die Sprenger Rabbits mit 32:24 geschlagen geben.

Die Mannschaft hat in Teilen des Spiels gute Ansätze gezeigt, auf denen man aufbauen kann. Am Ende fehlt es lediglich an der fehlenden Kommunikation in der Abwehr und das Zusammenspiel im Angriff. Diese Fehler können nur durch Training behoben werden und die beiden Trainer wünschen sich, dass sich das in Zukunft bessert. Die A-Jugendspieler haben ihre Sache sehr gut gemacht und sollen auch weiterhin den Grundstein der zweiten Mannschaft bilden. Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag, den 19.11.2022 statt. Anwurf in der heimischen Jahnsporthalle ist um 16:00 Uhr. Gegner wird dann der ungeschlagene Tabellenführer der HC St. Johann sein.

Für den TuS haben gespielt:

Michael Göbel, Daniel Speicher (Tor)

Ruwen Gebhardt 2, Raphael Schneider 6/2, Justin Drost 5, Max Geber 1, Sebastian Heisel 2, Noah Meßner 1, Dennis Jager 1, Philipp Montag 3, Simon Kirschweng 3

Trainer/Betreuer: Jens Schackmann

 

weiterlesen...

Ein hartes Stück Arbeit …

Beitrag von Sabine in 1. Damen, Aktive, Handball, News, Spielberichte am 07.11.2022

0

… so lautete das Fazit von TuS-Trainerin Martina Schäfer unmittelbar nach Spielende. Und treffender hätte man es nicht formulieren können.
Im Spitzenspiel der Bezirksliga West, der beiden bestplatzierten Teams oder besser gesagt das Aufeinandertreffen der Aufsteigerteams zwischen den Damen des TuS Elm-Sprengen und dem USC Saar, konnte das Heimteam letztendlich mit 24:20 (12:9) für sich entscheiden.
Anders als in den vergangenen Wochen fanden die Bunnys ganz schwer in die Partie. Hinten oftmals zu passiv und einen Schritt zu spät, vorne zu fahrig und ohne die nötige Konsequenz in den Aktionen. So konnte man sich fast noch glücklich schätzen, dass es nach 20min 9:9 stand. Doch Trainerin Schäfer scheint in der dann genommenen Auszeit die passenden Worte gefunden zu haben, denn in den Folgeminuten netzte man noch 3x ein, ohne einen weiteren Gegentreffer hinnehmen zu müssen.
Nach dem Seitenwechsel hielt das Hoch der Bunnys an, sodass man die Führung bis auf 20:14 (48min) ausbauen konnte. Hiervon zehrte man bis Spielende, da noch mehrfach das Aluminium des Torgebälks sowie die Statik der Hallenwand geprüft wurden. Doch am Ende standen ein 24:20 Erfolg und zwei Punkte, wenn auch nicht unbedingt mit dem gleichen Glanz der Vorwochen.

In der zweiten Pokalrunde treffen die Sprenger Bunnys auf den klassenhöheren Saarlandligisten HSG DJK Marpingen/SC Alsweiler II. Gespielt wird am Wochenende 26./27.11.2022. Sobald der konkrete Spieltermin bekannt ist, wird natürlich entsprechend informiert. 
Ansonsten kann man sich bereits das nächste Rundenspiel im Kalender notieren: am 04.12.2022 um 16h heißt es in der heimischen Jahnsporthalle Derby-Time gegen die HF Köllertal 2. Kleiner Tipp am Rande: Bunnys in Verbindung mit Elmer Weihnachtsmarkt sollte doch eine Verlockung wert sein 😉 

Es spielten:
Karoline Gawron (6/2), Magdalena Hauter (5), Katharina Speicher (4), Liesa Link (4/2), Krystin Fetik (3), Corinna Schwender (2/1), Julia Schwinn, Kiara Hohenschurz, Emma Göritz, Hannah Fellinger, Katharina Derrenbächer
Trainerin: Martina Schäfer

weiterlesen...

Damen mit Abwehrbollwerk

Beitrag von Sabine in 1. Damen, Aktive, Handball, News, Spielberichte am 02.11.2022

0

Am dritten Spieltag traten die Damen des TuS Elm-Sprengen ihr Auswärtsspiel beim ASQ Quierschied 2 an. Das 14er Aufgebot des ASC wurde dabei gleich durch fünf Spielerinnen der ersten Mannschaft aufgewertet, deren Spiel aufgrund einer zu dünnen Kaderdecke verlegt werden musste. Naja… Doch statt sich von dieser Tatsache verunsichern zu lassen, sahen es die Bunnys eher als zusätzliche Motivation an. 
Hellwach von Spielbeginn an, legten die Sprenger Damen los wie die Feuerwehr: bereits nach neun Spielminuten stand es 3:7. Bis zur Halbzeit erarbeitete man sich ein 10:15. Immer wieder gelang es im Angriff durch Übergänge oder 1 gegen 1 Situationen die Abwehr zu binden, um so den erforderlichen Platz für Karoline Gawron und Liesa Link im Rückraum zu schaffen. Doch eigentlich war das Halbzeitergebnis vielmehr einer äußerst engagierten Abwehrleistung zu verdanken: denn aus dem Spiel heraus ließ man den Quierschiederinnen nur wenig Raum sich überhaupt ernsthafte Wurfgelegenheiten zu erarbeiten. Indiz hierfür: fünf ihrer zehn Tore gelangen dem ASC nur Dank 7m.
Die Anfangsphase des zweiten Spielabschnittes gehörte erneut alleine den Bunnys: so wurde bis zur 40. Spielminute der Zwischenstand auf 14:21 ausgebaut. Doch im weiteren Verlauf erlaubte man sich einige Nachlässigkeiten in der Chancenverwertung sowie technische Fehler, durch die der ASC immer wieder zu einfachen Ballgewinnen kam. Dass dies nicht wieder zur Gefahr wurde, war vor allem Torfrau Katharina Derrenbächer zu verdanken, die in dieser Phase drei 7m, drei Tempogegenstöße und mehrere Torchancen teils spektakulär vereiteln konnte. Am Ende ein hochverdienter 17:24 Auswärtssieg über den sich Trainerin Marina Schäfer besonders aufgrund der gezeigten Mannschaftsleistung freute. 
Am kommenden Sonntag, den 06.11.2022, 16h, treffen die TuS-Damen in der heimischen Jahnsporthalle auf die Mitaufsteigerinnen des USC-Saar. Kommt und unterstützt die Bunnys! 
Es spielten:
Karoline Gawron (9/1), Magdalena Hauter (6), Liesa Link (5/2), Katharina Speicher (3), Corinna Schwender (1), Julia Schwinn, Emma Göritz, Stephanie Görgen, Krystin Fetik, Hannah Fellinger, Katharina Derrenbächer, Vivien Demmer. 
Trainerin: Martina Schäfer

weiterlesen...

Niederlage in Völklingen, trotzdem gut gekämpft gegen Tabellenersten!

Beitrag von Sabine in 1. Herren, Aktive, Handball, News am 02.11.2022

0

Am Samstagabend fand in der Hermann-Neuberger-Halle Völklingen unser drittes Auswärtsspiel statt. Unsere Devise bei dieser Partie musste sein, von Anfang an am Ball zu bleiben, denn wir trafen auf einen unserer stärksten Gegner, die HGS Völklingen, die die Tabellenspitze anführt.Von Beginn an dominierten die Völklinger die Partie und legten eine rasante Spielgeschwindigkeit hin, sodass wir bis zur 4. Spielminute mit 5 Toren bereits zurücklagen (5:0). Im Angriff agierten wir zwar mit schnellen Pässen, doch wir hatten Schwierigkeiten uns gegen die starke Abwehr durchzusetzen. Zur 6. Minute rief Trainer Patrick Grabenstätter bereits zur Auszeit um seine Männer wieder auf die richtige Spur zu bringen, sodass wir rechtzeitig wieder mehr Kontrolle über das Spiel bekamen. Mit Erfolg, denn ab diesem Zeitpunkt bis zur 8. Spielminute kämpften wir uns auf 4 Tore heran. Erst in der 19. (16:7) bis hin zur 24. Minute gelang es den Hausherren mit 10 Toren (19:10) davonzuziehen, denn wir bekamen das Spiel nicht richtig in den Griff. Es lag weder an der Kondition noch an unseren Spielzügen, sondern wir schafften es bis dahin immer noch nicht uns durch die starke Abwehrmauer der Völklinger durchzukämpfen. Zur Halbzeit konnten wir somit den Rückstand auf 9 Tore verringern und trennten uns zur Pause mit 23:14 Toren.

Zwar führten die Gastgeber auch in der 2. Hälfte das Spielgeschehen an, doch es lief zunehmend besser für uns. Auch wenn der Vorsprung des Gegners nach der Pause immer noch bei 10 Toren lag (43./32:22), konnten wir, durch den Treffer von Till Hasper, in der 52. Minute auf 6 Tore verkürzen (37:31). Die Gefahr, dass sich die Völklinger wieder weiter absetzen werden, blieb bestehen, doch unser Torhüter Maurice Groß konnte mit Paraden glänzen und sorgte ebenfalls dafür, dass der Rückstand bei 6 – 8 Toren blieb. Vor allem auf Lutz Schneider war Verlass, kaum im Ballbesitz schloss er mit erfolgreichen Torwürfen ab, was ihn mit sagenhaften 21 Treffern zum „Man of the Match“ machte. In der Schlussphase wurde unser Angriff nochmals aggressiver, auch die Abwehr stand sicherer und so versuchten wir den Rückstand nochmals zu drücken. Zwei aufeinanderfolgende Treffer konnten wir in den letzten 20 Sekunden noch rausholen, was den Endstand jedoch nur bedingt beeinflusste. Trotzdem haben wir uns letztendlich mit einem 41:34 gut gegen den Tabellenersten geschlagen!

Für den TuS haben gespielt:

Lutz Schneider (21), Sebastian Spies, Justin Drost, Marlon Koch (1), Sebastian Pistorius, Til Hasper (3), Tim Laier (8), Fabian Engels, Lukas Bennoit, Christoph Kammer, Jonas Wirth (1), Maurice Groß, Marius Janis (Tor)

Trainerteam: Patrick Grabenstätter, Frederick Hoffmann, Silvan Meyer, Daria Leipig

Das nächste Spiel findet wieder in Schwalbach statt und zwar am: 12.11.2022, 17.00 Uhr, Gegner: SV Zweibrücken 2.

weiterlesen...

TuS Elm-Sprengen – HC Dillingen/Diefflen

Beitrag von Meik in 1. Herren, Aktive, Handball, News, Spielberichte am 25.10.2022

0

Am vergangen Samstag sollte die Partie gegen den HC Dillingen/Diefflen eigentlich vor heimischem Publikum stattfinden. Das Heimrecht der Mannschaften wurde allerdings getauscht, da zzt. Arbeiten in der Jahnsporthalle stattfinden. Anwurf war um 16.30 Uhr in Dillingen. Da wir wussten, dass wir auf einen starken Gegner treffen werden und es demzufolge ein sehr schweres Spiel wird, starteten wir von Beginn an sehr konzentriert. Keine Minute gespielt, erzielten die Dieffler bereits den 1. Treffer. Durch einen 7-Meter-Wurf kaum 30 Sekunden später, ausgeführt und erfolgreich umgewandelt durch Adrian Cristescu, war der Ausgleichstreffer zum 1:1 im Netz. Im Anschluss daran gelang es uns bis zur 9. Minute den Vorsprung weiter auf 6:3 auszubauen und ihn bis zur 13. Minute beizubehalten (7:5). Der Ausgleich zum 7:7 erfolgte jedoch keine 2 Minuten später (15.). Nachdem die Dieffler mit einem Tor wieder aufholten (25.) und uns ab diesem Zeitpunkt letztmalig der Ausgleichstreffer (8:8) gelang, ging bis zur 28. Spielminute kein Treffer mehr ins gegnerische Tor. Unsere Gemüter erhitzten sich aufgrund einer Schirientscheidung in der 25. Minute, denn gleich zwei unserer Spieler mussten wegen 2-Minuten-Strafen auf die Bank. Während dieser Zeit in Unterzahl wuchs der Abstand zum Gegner nochmals auf 3 Tore und wir trennten uns mit 9:12 zur Pause.

In der 2. Hälfte baute die gegnerische Mannschaft die Führung immer mehr aus, sodass es bereits in der 40. Minute 12:18 stand. Wir konnten aus den Ballgewinnen keinen Profit schlagen, denn es schlichen sich immer mehr Fehler ein. Vorne blieben gute Torchancen ungenutzt, hinten öffneten sich dem Gegner große Lücken. Somit gerieten wir schnell und ziemlich deutlich ins Hintertreffen, denn zur 45. Minute lag der Gegner mit 10 Toren weit vorn. Auch wenn die Kräfte langsam schwanden, versuchten wir weiterhin dagegenzuhalten. Doch mit wuchtigen Rückraumwürfen konnte die Mannschaft aus Diefflen zum Schluss den Vorsprung nochmals auf 14 Toren vergrößern. Bei Abpfiff mussten wir letztendlich eine Niederlage von 18:32 Toren einstecken.

Das nächste Spiel findet gegen die HSG Völklingen in der Hermann-Neuberger-Halle Völklingen statt. Anwurf ist am 29.10.22, 19.30 Uhr!

Für den TuS haben gespielt:

Silvan Meyer, Christoph Kammer, Till Hasper (2), Tim Laier (2), Tobias Jager, Lukas Bennoit (5), Sebastian Spies (1), Marlon Koch (3), Adrian Cristescu (5), Daniel Speicher, Christan Mahler, Marius Janes

Trainer/Betreuer: Patrick Grabenstätter, Michael Simon, Sebastian Pistorius, Daria Leipig

weiterlesen...