Sonderbeitrag

St. Martin & Weihnachtsfeier des TuS Elm-Sprengen!

St. Martin: Zu Ehren des Hl. Martin findet am 09.11.2018 um 17 Uhr in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt eine Martins-Gedenkfeier für den gesamten Ortsteil Elm statt, da in diesem Jahr die Pfarrkirche St. Josef in diesem Zeitraum nicht zur Verfügung steht. Im Anschluss geht dann der Martinsumzug auf...

weiterlesen...

Vermeidbare Niederlage zum Saisonauftakt gegen den Aufstiegsaspiranten HSG DJK Nordsaar.

Beitrag von Dennis in News am 09.09.2013

0

Am vergangenen Wochenende musste unsere 1. Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Marpingen reisen. Gegner an diesem Tag war einer der Aufstiegskandidaten aus Nordsaar.

Von Anfang an war es ein sehr temporeiches Spiel, in der sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Die HSG ging mit 1:0 in Führung, doch der TUS glich im direkten Gegenzug prompt aus. Immer wieder wurde das schnelle Spiel beider Mannschaften, entweder durch die schnelle Mitte oder die zweite Welle, durch schön herausgespielte Tore belohnt. So stand es bereits nach 5 Minuten 6:6. Im weiteren Spielverlauf merkte man den Mannschaften an, dass das hohe Tempo an der Kondition der Spieler nagte. Zwar war es immer noch ein sehr schnelles Spiel, jedoch vergaben beide Mannschaften einige 100 prozentige Chancen vor dem Tor. Ein Grund dafür waren die Abwehrreihen. Nordsaar fand in der ersten Hälfte kein Mittel gegen unsere 4:2-Abwehr, um sich entscheidend absetzen zu können. Aber auch wir hatten unsere Probleme im Spielaufbau. Der Gegner zwang uns immer wieder an den Rand des Zeitspiels, doch der an diesem Tag gut aufspielende Lutz Schneider erzielte mit seinen Toren oder hervorragenden Anspielen den gewünschten Torerfolg. Beim Stand von 11:11 nahm der TUS die erste Auszeit, denn man merkte, dass das temporeiche Spiel an den Kräften der Spieler zerrte. Der Trainer appellierte noch einmal auf das schnelle Spiel der Anfangsminuten. Dies wurde auch direkt umgesetzt. Zum ersten Mal im ganzen Spielverlauf konnte der TUS eine 2-Tore-Führung herausspielen. Diesen Vorsprung wollte man natürlich mit in die Kabine nehmen. Es gelang der Mannschaft die Führung auszubauen und beim Stand von 14:17 wurden die Seiten gewechselt.

In der Halbzeit sprach der Trainer die gute Leistung der ersten Hälfte an und ermutigte die Mannschaft genau so weiter zu spielen.

Doch wie so oft schlich sich , wie auch in der letzten Saison, der alte „Schlendrian“ in das Spiel der Rabbits ein. Nach einem unglücklichen Zusammenprall zwischen Lutz Schneider und einem Spieler der HSG, musste er das Spielfeld verlassen und man stellte die Abwehr auf eine 5:1-Deckung um. Diese Maßnahme kam der HSG DJK Nordsaar zugute und sie holten Tor um Tor den Rückstand wieder auf. Beim Stand von 18:18 gingen die Hausherren per 7-Meter sogar wieder in Führung. Das temporeiche Spiel der Anfangsminuten fand nur noch auf einer Seite der beiden Mannschaften statt, nämlich auf der des Gastgebers. Zwar konnte der TUS den Rückstand bis auf 2 Tore halten, aber man schaffte es nicht diesen wieder aufzuholen. Bereits nach 9 Minuten nahm unser Trainer seine Auszeit. Man konnte noch den Anschlusstreffer zum 22:21 erzielen, dieser sollte aber für lange Zeit der letzte gewesen sein. Tor um Tor zogen die Hausherren davon. Erst als das Spiel schon gelaufen war erzielte die Mannschaft das 29:22. Zwar versuchte man noch einmal den Abstand mit einer 3:3-Abwehr zu verkürzen, aber es war zu spät.

Der Gastgeber aus Nordsaar gewinnt, aus Sicht der zweiten Hälfte, verdient mit 31:24 gegen die Rabbits vom TUS Elm-Sprengen.

Jetzt heißt es nach vorne blicken und im Training weiter an unserer Abwehr und dem schnellen Spiel arbeiten, dann können wir sogar einen der „Großen“ ein Bein stellen.

Ein Dank gilt auch an unsere Fans, die trotz der Niederlage den weiten Weg bis nach Marpingen angetreten sind.

Es spielten für den TUS:

Clemens Jung, Christian Maas (Tor)

Raphael Schneider, Thomas Spies (5/1), Timo Scherer (1), Ibrahim Mukladzija (3), Patrick Zitt (4), Frederik Hoffmann, René Eisenbeis (1), Tobias Jager (2) Lutz Schneider (7/3), Dennis Jager (1), Christopher Altmeyer, Jens Schackmann

Trainer/Betreuer : Mark Geber

Für die HSG DJK Nordsaar:

Daniel Mörsdorf, Yanik Guther (Tor)

Björn Schwab (4/1), Jens Staub, Lukas Böing, Sebastian Stoll (5/3), Michael Paschke (2), Jan Böing (5), Jens Buchner (2), Jonas Hubertus (3), Lars Kraus (4), Julian Molter (2), Eric Grünemeier (1), Jonas Guther (3)

Trainer/Betreuer: Alex Gabler, Philine Schreier, Thorsten Zimmer

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu