Sonderbeitrag

Frühlingsfest!

Liebe Freunde und Gönner des TuS Elm Sprengen, auch in diesem Jahr findet wieder unser Frühlingsfest am Bauernwald statt. Am Donnerstag, den 10.05.2018, laden wir euch alle ab 11:00 Uhr zum gemeinsamen Feiern ein und hoffen, dass der Wettergott wieder mitspielt. Für Speis und Trank ist wie immer...

weiterlesen...

Unfassbar aber wahr!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 30.04.2018

0

Am vergangenen Samstag kam es zum entscheidenden Endspiel unserer 1. Herrenmannschaft, um den Aufstieg in die Saarlandliga. Gegner war kein geringerer als der schon feststehende Meister der Verbandsliga, die HSG Dudweiler/Fischbach. Die Halle war zum Bersten voll, denn jeder TuS-Fan wollte unsere Rabbits in die Saarlandliga brüllen.

Doch von Beginn an merkte man den Rabbits an, dass sie sichtlich nervös waren. Dudweiler ging mit 0:1 in Führung und es dauerte fast 5 Minuten, bis der TuS den Ausgleich zum 1:1 erzielen konnte. Von da an war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Über 2:3, 5:5 und 6:7 behielten die Gäste leicht die Oberhand, doch der TuS Elm Sprengen ließ sich nicht abschüttelten und konnte den Ausgleich zum7:7 erzielen und dann sogar mit 10:8 in Führung gehen. In dieser Phase war es immer wieder Adrian Cristescu, der mit seinem Hammer die gegnerische Abwehr überwand und den Ball im Tor verwandelte. Alleine 8 Tore in der ersten Hälfte, erzielte der rumänische Rückraumspieler in seinem vorerst letzten Heimspiel für den TuS. Die Rabbits kamen durch diese Offensivkraft immer besser ins Spiel und standen dadurch auch besser in der Verteidigung. Dudweiler wusste sich über Strecken nicht zu helfen und der TuS baute die Führung bis zur Halbzeit weiter aus. Beim Stand von 15:12 wurden dann die Seiten gewechselt.

In dieser Saison war es oft der Fall gewesen, dass die Rabbits einbrechen. Aber an diesem besonderen Tag sollte dies nicht der Fall sein. Im Gegenteil! Es wurde weiter aufs Gaspedal gedrückt und die Führung weiter ausgebaut. So hielt man über 17:12, 20:14 und 24:17 die Gäste weiter auf Abstand. Dudweiler reagierte direkt und nahm die letzte Auszeit, um auf eine doppelte Manndeckung umzustellen. Unsere Rückraumspieler Adrian Cristescu und Lutz Schneider wurden kurz und aus dem Spiel genommen. Doch dadurch ermöglichten sich viele Lücken für die anderen, im 4 gegen 4. Das nutzte besonders Raphael Schneider in der Schlussphase aus, der 3 seiner 6 Tore in dieser Phase erzielte. Schnell merkte Dudweiler, dass die Manndeckung nicht mehr funktionierte und stellte wieder um. Aber die Rabbits wussten sich in jeder Situation zu helfen und bauten die Führung weiter aus. Beim Stand von 29:21 und nur noch 5 Minuten zu spielen, wusste so gut wie jeder in der Halle, dass dieses Spiel nicht mehr verloren werden kann. Die Gäste konnten zwar nochmals den Rückstand bis auf 29:23 verkürzen, ehe unser Trainer die letzte Auszeit, bei nur noch 3 Minuten zu spielen, nahm. Er wusste auch dieses Spiel geht nicht mehr verloren. Man sollte im Angriff so lange wie möglich spielen, um viel Zeit von der Uhr zu nehmen, was man auch tat. Dudweiler verkürzte den Rückstand weiter bis zum 29:26, aber die Zeit reichte nicht mehr aus. Am Ende gewinnt der TuS Elm Sprengen hoch verdient, durch eine starke Mannschaftsleistung, mit 30:26 gegen den Meister aus Dudweiler/Fischbach und steigt in die Saarlandliga auf.

Vor der Saison war das Ziel ganz klar der direkte Wiederaufstieg in die Saarlandliga, doch durch diverse Abgänge und etliche Verletzungen musste man immer wieder Rückschläge einstecken. Dadurch rutschte das Saisonziel immer wieder in weite Ferne. Doch alle Spieler haben in dieser Saison große Moral bewiesen und eine starke Mentalität an den Tag gelegt. Mit dem Wiederaufstieg hätte niemand in den letzten Wochen mehr gerechnet. Doch durch die Siege gegen Ottweiler und den Meister war klar: „DER TUS KANN ALLES SCHAFFEN“. Jetzt gilt es in der Vorbereitung für die neue Saison, die Verletzungen auszuheilen, um gut in die neue Runde starten zu können. Als Aufsteiger haben wir nichts zu verlieren und können dementsprechend jedes Spiel frei aufspielen. Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren treuen TuS-Fans, ohne die ein Aufstieg nicht möglich gewesen wäre. Saarlandliga: WE ARE BACK!

 

Es spielten für den TuS:

Philipp Bartel, Phil Bauer (Tor)

Thomas Spies 1, Raphael Schneider 6, Lutz Schneider, David Paulus 1, Nils Fellinger, Sebastian Saar, Frederick Hoffmann 2, Adrian Cristescu 13, Jens Schackmann 7/4, Christian Mahler,

Trainer/Betreuer: Marko Recktenwald, Susanne Fellinger, Yannik Obertreis, Rene Eisenbeis, Christian Maas, Tobias Jager

Diese und weitere Bilder sind in der Galerie zu finden!

20180428_180709

20180428_193339

01_IMG-20180428-WA0023

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu