Sonderbeitrag

Info: Zuschauer in der neuen Saison

Update 17.10.2020: Ab sofort gelten neue Allgemeinverfügungen der saarländischen Landesregierung. Diese erlauben u.a. keine Zuschauer beim Trainings- und Sportbetrieb! Die unten aufgeführten Regelungen verlieren somit bis auf weiteres ihre Gültigkeit. Wenn Sie in der kommenden Saison...

weiterlesen...

TUS Elm Sprengen verspielt 2 Punkte in den Schlussminuten ! (RS)

Beitrag von Dennis in 1. Herren, News, Spielberichte am 02.12.2013

0

Am vergangenen Samstag hatten unsere 1. Herren die Mannschaft aus Schmelz zu Gast in der Jahnsporthalle. Auch ein alter Bekannter kam zurück an seine ehemalige Wirkungsstätte, Martin Rokay, der 2 Jahre Spielertrainer bei uns war, trug an diesem Abend aber das Trikot der Gäste.

Es gelang Martin Rokay seine Mannschaft gut auf das Spiel einzustimmen, denn sie erwischten den deutlich besseren Start. Der HC Schmelz ging direkt mit 0:1 in Führung und konnte diese bis auf 3 Tore ausbauen. Erst beim Stand von 0:3 gelang dem TUS der erste Treffer der Partie. Man konnte sogar noch den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielen, aber der Ausgleich gelang uns in der ersten viertel Stunde einfach nicht. Schmelz behielt ständig die Oberhand, konnte immer wieder die Führung ausbauen, aber der TUS kämpfte sich wieder bis auf 1 Tor zurück. Über 2:4, 3:5 und 4:7 gab es kaum sehenswerte Treffer zu sehen. Zu diesem Zeitpunkt legten unsere Rabbits einen kleinen Zwischenspurt hin und konnte zum 7:7 ausgleichen. Das lag allen voran an der hervorragenden Abwehrleistung in der ersten Halbzeit. Jeder kämpfte für den anderen und die Absprachen klappten viel besser als in den Begegnungen zuvor. Zwar gingen die Gäste noch ein Mal mit 7:8 in Führung, doch diese sollte für lange Zeit die letzte gewesen sein. Der TUS kämpfte hinten um jeden Ball und ging dann auch verdient in Führung. Lediglich die Chancenauswertung in dieser Phase war zu bemängeln. So ging man mit einer 12:9 Führung in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte begann, wie die Erste endete. Die Abwehr stand hinten sicher und hatte mit Clemens Jung einen sicheren Rückhalt, der 3 von 7 7-Meter halten konnte. Jedoch im Angriff lief es nicht ganz rund, zu viele Abspielfehler, Unsicherheiten und die nicht genutzten Chancen, ermöglichten den Gästen aus Schmelz den Anschluss zu halten. Über 14:12, 17:15 und 21:19 behielt der TUS die Oberhand, aber man konnte sich zu keiner Zeit des Spiels entscheidend absetzen. Die letzten 5 Minuten der Partie sollten also noch ein Mal spannend werden. Per 7-Meter konnte der TUS seine Führung auf 23:21 ausbauen, dies sollte aber der letzte Treffer für die Rabbits an diesem Abend sein. Man merkte unseren Spielern an, dass dieses Spiel ihnen alles abverlangte und man nur mit einer kämpferischen Leistung gewinnen konnte. Doch am Ende der Begegnung waren unsere Jungs ausgepowert. Schmelz konnte mit schnellen Spielen den Rückstand verkürzen, zum 23:23 ausgleichen und sogar per 7-Meter mit 23:24 in Führung gehen. In Unterzahl gelang es uns den Ball abzufangen, aber der Tempogegenstoß brachte den gewünschten Torerfolg nicht ein. Schmelz war wieder in Ballbesitz und man konnte erneut den Ball für uns gewinnen. Unser letzter Angriff wurde vorne nicht sauber ausgespielt und der HC Schmelz konnte durch einen Tempogegenstoß den 23:25 Endstand markieren.

Der TUS verspielt in den letzten 5 Minuten 2 wichtige Punkte, um sich aus der Krise zu retten. Aus diesem Spiel kann man aber auch viel positives mitnehmen. Die Abwehr hat wieder zu alter Stärke gefunden, lediglich im Angriff und die Chancenauswerten sind ein weiteres Manko in unserem Spiel. Das müssen wir im nächsten Spiel deutlich besser machen, denn dann fahren wir zum schweren Auswärtsspiel, zum Tabellenzweiten und Verbandsligaaufsteiger aus Merchweiler.

Es spielten für den TUS:

Clemens Jung, Michael Göbel, Christian Maas (Tor)

Raphael Schneider (4), Lutz Schneider (2/1), Timo Scherer (1), Ibrahim Mukladzija (3), Frederick Hoffmann (2), Patrick Zitt (2), Christopher Altmeyer (2/2), Rene Eisenbeis, Tobias Jager (7), Dennis Jager, Jens Schackmann

Trainer/Betreuer: Mark Geb3er, Daniel Kreutzer, Ralf Altmeyer, Philip Henkel

Für den HC Schmelz:

Tilo Wilhelm, David Groß (Tor)

Marius Jung (2), Alexander Kundi (3), Anton Bever, Christian Weber (8/2), Martin Rokay (5/1), Oliver Werner (1), Daniel Biesel, Peter Müller (5), Daniel Hoen (1)

Trainer/Betreuer: Nicklas Quinten, Heiko Raber, Matthias Poutius, Simon Altmeyer

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu