Sonderbeitrag

Update zur Corona-Krise!

Liebe Handballfreunde und Fans des TuS Elm Sprengen, heute am Mittwoch, den 15.04.2020, erreichte uns die Nachricht, dass Bund und Länder beschlossen haben Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020 zu verbieten. Aufgrund dieses Beschlusses können wir dieses Jahr unser Frühlingsfest am Bauernwald am...

weiterlesen...

TuS Elm Sprengen verliert trotz starker Leistung!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 29.02.2016

0

Am vergangenen Samstag musste unsere 1. Herrenmannschaft zum schweren Auswärtsspiel beim ATSV Saarbrücken ran. In den vergangenen Jahren hat man sich immer sehr schwer getan in der Rastbachtalhalle, doch an diesem Abend zeigten unsere Jungs eine sehr gute Leistung.

In den ersten Minuten der Partie setzten sich die Hausherren sehr schnell ab, das lag daran, dass bei uns im Angriff vorerst nichts zusammen lief. Man fand in den ersten 10 Minuten kein Mittel gegen die defensive 6:0-Abwehr des ATSV. Beim Stand von 7:3 schaffte man es zum ersten Mal den Rückstand bis auf zwei Tore zu verkürzen. Das Spiel war von Beginn an vom hohen Tempo geprägt. Immer wieder konnten die Saarbrücker durch einen schnellen Ball den Kreisläufer freispielen, den unsere Jungs nicht in den Griff bekamen. So zog der ATSV erneut davon und erzielte per 7-Meter das 12:7. Unsere Rabbits ließen sich aber nicht abschütteln und blieben bis zur Pause dran. Beim Stand von 14:10 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Saarbrücker ihre Führung bis zum 16:10 weiter ausbauen, ehe der TuS den ersten Treffer zum 16:11 erzielen konnte. Die Rabbits blieben in dieser Phase recht cool und geduldig. Auch wenn der Gegner mit 5 Toren führte, wurde man nicht hektisch sondern baute auf einem geduldigen Angriffsspiel auf. Mit Erfolg! Durch eine nun sehr stabile Abwehr und der nötigen Konsequenz im Angriff schaffte man es den Rückstand immer weiter zu verkürzen und dann sogar den Anschlusstreffer zum 19:18 erzielen. Nun merkte man, dass die Hausherren nervös wurden und bei ihnen lief nichts mehr zusammen. Eine Auszeit wurde direkt genommen. In der 45. Minute waren wir kurz davor das Spiel zu drehen, doch leider fehlte in dieser Phase die nötige Konsequenz vor dem gegnerischen Tor. Alleine fünf 7-Meter wurden im gesamten Spiel verworfen. Eindeutig zu viele. Dies ermöglichte es den Hausherren wieder einmal 5 Tore davon zuziehen. Doch noch war genug Zeit, um die Wende zu schaffen. Beim Stand von 26:23 waren wir sogar in doppelter Überzahl, aber man konnte kein Kapital daraus schlagen. Kleine Abspielfehler wurden von den Hausherren gnadenlos bestraft und der ATSV führte nun mit 30:23 und das Spiel war gelaufen. Am Ende konnte man noch etwas Kosmetikkorrektur betreiben und so verliert der TuS trotz einer überaus guten Leistung mit 31:26 gegen den TVA/ATSV.

Nach den letzten beiden Siegen, war es an diesem Abend zwar eine Niederlage gewesen, doch auf diesen guten Leistungen müssen wir weiter aufbauen. Die nächsten beiden Punkte wollen wir zuhause gegen die HG Saarlouis einfahren. Es wird definitiv kein leichtes, denn die Saarlouiser befinden sich momentan auf einem Höhenflug. Doch wir wissen was wir im Stande sind zu Leisten und so wollen wir auch das Rückspiel gegen die HG Saarlouis gewinnen. Anwurf ist am Samstag den 05.03.2016 um 18:00 Uhr in der heimischen Jahnsporthalle.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Philipp Bartel (Tor)

Raphael Schneider, Lutz Schneider 3/1, Philipp Henkel 1, Sebastian Saar 2, Timo Scherer 3, Frederick Hoffmann, Tobias Jager 4, Dennis Jager, Jens Schackmann 6/2, Christian Mahler, David Paulus 4, Thomas Spies 3/2

Trainer/Betreuer: Jürgen Messner, Susanne Fellinger

 

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu