Sonderbeitrag

Info: Zuschauer in der neuen Saison

Update 17.10.2020: Ab sofort gelten neue Allgemeinverfügungen der saarländischen Landesregierung. Diese erlauben u.a. keine Zuschauer beim Trainings- und Sportbetrieb! Die unten aufgeführten Regelungen verlieren somit bis auf weiteres ihre Gültigkeit. Wenn Sie in der kommenden Saison...

weiterlesen...

TuS Elm Sprengen verliert erstes Spiel im neuen Jahr!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 14.01.2019

0

Nachdem zwischen den Feiertagen Marco Recktenwald sein Amt als Trainer beim TuS Elm Sprengen nieder gelegt hatte, musste man eine kurzfristige Lösung finden. Die hat man mit Miodrag Jelicic bereits in der ersten Januarwoche gefunden. Miki, der bereits den TV Homburg und die HSG Dudweiler/Fischbach trainierte, gilt als ein sehr erfahrener Trainer und ist bekannt für sein schnelles Handballspiel. In seiner ersten Woche als Trainer der Sprenger Rabbits hat er direkt der jungen Mannschaft gezeigt, in welche Richtung seine Spielweise gehen soll. Klar braucht es noch Zeit sich an die Spielweise zu gewöhnen, doch dies wollte man im ersten Spiel nach der Winterpause gegen den HC Schmelz unter Beweis stellen.

Von Beginn an war man hoch konzentriert und das schnelle Spiel, das Miki von seiner Mannschaft gefordert hatte wurde auch in den ersten 10 Minuten gut umgesetzt. Über eine offensive 5:1 Deckung machte man es den Hausherren sehr schwer und ging zum ersten Mal mit 3:4 in der 10. Minute in Führung. Leider nutzte man in der Folge die klaren Chancen nicht und die routinierte Mannschaft um Spielertrainer Martin Rokay nutzte dies zu ihrem Vorteil. Durch diesen Zwischenlauf konnten die Hausherren wiederum die Führung übernehmen und bis zur Pause auf 12:7 ausbauen.

Auch in der zweiten Hälfte zeigte sich das gleiche Bild wie in der Ersten. Die Abwehr stand hinten sehr gut und man konnte oftmals den Ball erobern. Leider machte man Vorne die Tore nicht und Schmelz baute die Führung weiter bis zum 20:11 in der 49. Minute aus. Alleine 12 freie Bälle wurden fahrlässig vergeben. Hätte man nur die Hälfte der Chancen verwertet hätte das Ergebnis anders aussehen können. Doch dem war nicht so. In der Folge konnten die Rabbits nur noch etwas Kosmetikkorrektur betreiben und verkürzten den Rückstand auf 24:18, was auch der Endstand in diesem Spiel war.

Nach einer guten und abwehrstarken Anfangsphase verlieren die Rabbits ihr erstes Spiel im Jahr 2019 und bleiben weiterhin das Schlusslicht der Saarlandliga. Das Spiel hat gezeigt, dass wir über eine offensive und gute Abwehr zu einfachen Ballgewinnen gelangen können. Nur müssen wir dann auch in der Folge unsere Chancen verwerten. Am kommenden Wochenende haben wir spielfrei. Also zwei Wochen Zeit um die Spielweise weiter zu verfeinern und an uns zu Arbeiten. Das nächste Spiel findet am 26.01.2019 um 20:00 Uhr in der Rastbachtalhalle in Saarbrücken statt. Gegner ist dann die HSG TVA/ATSV Saarbrücken.  

Es spielten für den TuS: 

Phil Bauer, Philipp Bartel (Tor)

Cornelius Ehl 3/1, Raphael Schneider 2, Lutz Schneider 2, Sebastian Saar, Bastian Liedtke 2, Frederick Hoffmann 1, Jens Schackmann 2/1, Philipp Hawner 1, Christian Mahler 1, Fabian Engels 3, Markus Maas 1

Trainer/Betreuer: Miodrag Jelicic, Susanne Fellinger, Tobias Jager, Thomas Spies

 

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu