Sonderbeitrag

Unterstützung für „Nachwuchs-Rabbits“

Der TuS Elm-Sprengen möchte auch im kommenden Jahr 2020 (nach einem großartigen Turnier in Arnheim in 2019) wieder seinen Jugendmannschaften ein unvergessliches Handballerlebnis bescheren. Hierzu werden verschiedene Aktionen unter Leitung von der Jugendleiterin Conny Honecker durchgeführt, wo die...

weiterlesen...

TuS Elm Sprengen sichert sich einen Punkt gegen Nordsaar II!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 10.02.2020

0

Am vergangenen Samstag hatte unsere 1. Herrenmannschaft die HSG Nordsaar II zu Gast in der heimischen Jahnsporthalle. Das Hinspiel endete sehr knapp für die Nordsaarländer und wir wollten dies unbedingt vermeiden.

Von Beginn an war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. In den ersten 15 Minuten konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Über 2:2, 5:6, und 8:8 blieb es in der Anfangsphase ein sehr spannendes Spiel, in dem beide Abwehrreihen noch ihre Formation suchten. Ab der 20. Minute konnte sich Nordsaar bis auf 9:12 absetzen und viele in der Halle dachten, wie in den letzten Spielen zu vor, bitte nicht schon wieder eine Schwächephase unserer Jungs. Doch dem war nicht so. Die Rabbits bewiesen einen starken Kampfeswillen und konnten den Rückstand bis zur Pause auf 13:14 verkürzen.

Den besseren Start in Hälfte zwei erwischten aber wieder die Gäste aus Nordsaar und setzten sich erneut bis auf 3 Tore zum 14:17 ab. Doch man merkte der Mannschaft an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Über 16:18, 18:20 und 20:21 blieb man stetig dran und schaffte es dann in der 45. Minute den Ausgleich zu erzielen und dann sogar mit 22:21 in Führung zu gehen. In dieser Phase war es vor allem die starke Abwehr der Rabbits und Phil Bauer im Tor, der einem nach dem anderen parieren konnte. In den letzten 10 Minuten war die Begegnung an Spannung nicht zu übertreffen. Bis zum 24:24 in der 54. Minute war das Spiel weiterhin ausgeglichen. Man merkte beiden Mannschaften die Nervosität an, denn in den folgenden 4 Minuten traf lediglich Nordsaar einmal zum 24:25 in der 58. Minute. Den Ausgleich zum 25:25 erzielte Raphael Schneider in der 59. Minute, der auch zum tragischen Helden des Spiels werden sollte. Den letzten Angriff der Gäste landete in den Händen der Rabbits und diese hatten noch 15 Sekunden bis zum Torabschluss. Schnell wurde der Ball nach vorne getragen und unser Linksaußen nahm sich den letzten Wurf und scheiterte nur knapp am Pfosten. Am Ende freuen wir uns aber über den gewonnenen Punkt und können mit unserer Leistung sehr zufrieden sein.

Genau mit dieser kämpferischen und mannschaftlichen Leistung wollen wir auch in Zukunft auftreten, um uns weiter nach oben in der Verbandsliga zu arbeiten. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie auch als Mannschaft zusammenarbeiten kann und genau das ist der richtige weg. Wir wollen dies im nächsten Spiel wieder unter Beweis stellen. Doch erst nach der Faschingspause treten unsere Rabbits wieder an. Am Samstag, den 29.02.2020 spielen wir in der heimischen Jahnsporthalle. Anwurf ist um 18:00 Uhr gegen die HWE Erbach Waldmohr.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Phil Bauer (Tor)

Raphael Schneider 4, Lutz Schneider 4, Christian Mahler 3, Nils Fellinger 1, Jörg Thönes 4/2, Bastian Liedtke 2, Christopher Altmeyer, Jens Schackmann 1, Thomas Spies 3/1, Tobias Jager 2, Frederick Hoffmann 1, Markus Maas

Trainer/Betreuer: Jürgen Messner, Philipp Bartel

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu