Sonderbeitrag

Update zur Corona-Krise!

Liebe Handballfreunde und Fans des TuS Elm Sprengen, heute am Mittwoch, den 15.04.2020, erreichte uns die Nachricht, dass Bund und Länder beschlossen haben Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020 zu verbieten. Aufgrund dieses Beschlusses können wir dieses Jahr unser Frühlingsfest am Bauernwald am...

weiterlesen...

Trotz starker zweiter Hälfte verliert der TuS gegen den TV Merchweiler!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 16.11.2015

0

Am vergangenen Samstag hatte unsere 1. Herrenmannschaft den TV Merchweiler zu Gast in der heimischen Jahnsporthalle. Wie auch im letzten Spiel gegen die HG Saarlouis ging man als Außenseiter in die Partie, doch man wollte den Schwung aus der letzten Begegnung mit nehmen und erneut eine gute Leistung abrufen.

Die ersten Minuten des Spiels waren sehr ausgeglichen, wobei der TuS leicht die Oberhand behielt. Zwar ging man immer wieder mit einem Tor in Führung doch die Gäste konnten im direkten Gegenzug den Ausgleichstreffer erzielen. Über 2:1, 4:3 und 6:6 blieb es ein sehr spannendes Spiel. Nach einem kurzen Zwischenspurt der Gäste konnten diese sich bis auf 3 Tore absetzen und den Vorsprung sogar bis auf 4 Tore zum 9:13 ausbauen. Dem TuS gelang zwar noch der Anschlusstreffer zum 10:13, aber der TV Merchweiler schaffte es bis auf 10:15 zur Halbzeit davon zuziehen. In dieser Phase der Begegnung war es wieder einmal die Chancenauswertung. Alleine drei 7-Meter wurden vergeben und im Angriff spielte man zu hektisch und unkontrolliert. Auch das Überzahlspiel wurde nicht gut umgesetzt. In Hälfte 1 verlor man die Überzahl sogar mit 0:2 Toren.

In der Halbzeitpause appellierte man an den tollen Kampf und die gute Moral im letzten Spiel gegen die HG Saarlouis und man wollte das Spiel unbedingt noch drehen. Was waren denn schon 5 Tore? Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte der TV Merchweiler zwar noch den Vorsprung halten, bis zum 13:18, doch dann ging ein schlagartiger Ruck durch unsere Mannschaft. Vor allem Lutz Schneider der 10 seiner 11 Treffer in dieser Phase erzielte trumpfte nun groß auf. Schnell konnte man den Rückstand verkürzen, dann sogar den Ausgleich zum 18:18 erzielen und den Führungstreffer zum 19:18 verwandeln. Wie auch eine Woche zuvor ließ man sich von dem Rückstand nicht beeindrucken und schaffte die kleine Sensation. Nun waren unsere Jungs und die Fans on Fire und es war wieder alles drin. Durch zwei schnelle Gegenstöße schaffte man es den Vorsprung bis auf 2 Tore auszubauen zum 22:20. Doch diese Aufholjagd zehrte an den Kräften unserer Jungs und man war nicht mehr so konzentriert. Man versuchte den Vorsprung zu halten, doch Merchweiler kam wieder zurück in die Partie. Beim Stand von 23:23 dachten viele es wird wieder eine sehr spannende Schlussphase, doch die Gäste konnten sich bis auf 24:27 absetzen. Man wusste, dass man diesen Vorsprung wieder aufholen konnte, doch es gelang unseren Rabbits nicht näher heran zu kommen. Lediglich der Anschlusstreffer zum 25:28 erbrachte noch ein klein wenig Hoffnung, aber Merchweiler war am Ende zu abgezockt und sie fuhren das Ding nach Hause. Nach toller Moral und einer kräftezehrenden Aufholjagd verliert der TuS am Ende mit 25:31 gegen den TV Merchweiler.

Die letzten beiden Spiele haben gezeigt, dass der Sprenger Kämpfergeist zurückgekehrt ist und dass man einen mittleren Tabellenplatz ansteuert. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag statt. Gegner wird dann der TV Niederwürzbach im Pokal sein. Anwurf ist um 16:00 Uhr in der heimischen Jahnsporthalle und es gibt noch etwas gegen diese Mannschaft gut zu machen.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Simon Both (Tor)

Raphael Schneider, Lutz Schneider 11/1, Philipp Henkel 4, Malte Fidelak, Sebastian Saar, Frederick Hoffmann, Rene Eisenbeis 4, Tobias Jager 4, Dennis Jager 1, Christian Mahler, Bastian Müller 1

Trainer/Betreuer: Frank Scherer, Susanne Fellinger, Philipp Bartel

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu