Sonderbeitrag

Unterstützung für „Nachwuchs-Rabbits“

Der TuS Elm-Sprengen möchte auch im kommenden Jahr 2020 (nach einem großartigen Turnier in Arnheim in 2019) wieder seinen Jugendmannschaften ein unvergessliches Handballerlebnis bescheren. Hierzu werden verschiedene Aktionen unter Leitung von der Jugendleiterin Conny Honecker durchgeführt, wo die...

weiterlesen...

Trotz schwacher erster Halbzeit, sichert sich der TuS 2 Punkte!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 27.01.2020

0

Am vergangenen Samstag hatte unsere 1. Herrenmannschaft die RW Schaumberg zu Gast in der heimischen Jahnsporthalle. Bereits das Hinspiel konnten die Rabbits gewinnen, doch man sollte und durfte den Gegner keinesfalls unterschätzen.

Die Sprenger kamen zu Beginn der ersten Halbzeit nur schwer ins Spiel. Man merkte den Spielern an, dass sie sehr nervös waren und viel Druck auf jedem Einzelnen lastete. So gingen die Gäste schnell mit 2:4 und 4:6 in Führung. Besonders auffällig in der ersten Halbzeit war die katastrophale Chancenauswertung unserer Jungs. Nach und nach fanden die Jungs immer besser ins Spiel und der Nervosität ließ deutlich nach. Die Abwehr stand von Minute zu Minute besser und wir konnten den Ball schnell erobern. Dann drückten wir Schaumberg unser schnelles Spiel auf, leider verpassten wir es in dieser Phase den Ball im Tor zu versenken. Fast jeder Gegenstoß oder freie Ball wurde nicht verwertet. Entweder wurde der Torwart buchstäblich angeschossen oder man traf den Pfosten. In der 30. Minute gelang uns dann im Form von Nils Fellinger die erste Führung zum 9:8. Nils verwandelte vom Rückraum einen seiner 6 Treffer an diesem Abend. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

In der Kabine wurde die fahrlässige Chancenauswertung angesprochen und dass wir uns deutlich im Torabschluss steigern mussten und das schnelle Spiel nach vorne beibehalten sollen. Genau dies wurde dann auch umgesetzt. In der zweiten Halbzeit waren es dann Nils Fellinger, Jörg Thönes, Thomas Spies und Tobias Jager, die 16 der 17 Toren alleine in der zweiten Halbzeit erzielten. Vor allem Tobias Jager, der mit seiner Erfahrung und beeindruckenden Spielweise auf der Mitte das Spiel leitete und sich und die Nebenleute immer wieder hervorragend in Szene setzte. Auch das schnelle Spiel nach vorne klappte außerordentlich gut. Dadurch zogen wir Tor um Tor davon und Schaumberg hatte dem nichts mehr entgegen zu setzen. Über 13:8, 18:12 und 24:17 bauten wir die Führung stetig aus und konnten weiterhin über eine starke Abwehr unser schnelles Spiel zeigen. Am Ende gewinnen die Rabbits mit 26:20 und sichern sich zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Durch diesen Sieg klettern die Rabbits auf Rang 9 der Tabelle und liegen nur noch 2 Punkte hinter Platz 6 der Verbandsliga. Genau diese Einstellung und Spielweise wollen wir auch in den nächsten Partien zeigen, umso weiter Boden gut zu machen. Das nächste Spiel unserer Rabbits findet am kommenden Sonntag, den 02.02.2020 statt. Gegner ist dann die zweite Mannschaft der HSG TVA/ATSV Saarbrücken. Anwurf in der Rastbachtalhalle ist um 17:00 Uhr.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Phil Bauer (Tor)

Raphael Schneider 3/2, Lutz Schneider, Christian Mahler, Nils Fellinger 6, Jörg Thönes 4, Fabian Engels, Bastian Liedtke, Jens Schackmann 1, Thomas Spies 6, Tobias Jager 6, Frederick Hoffmann, Markus Maas

Trainer/Betreuer: Jürgen Messner, Philipp Bartel, Christopher Altmeyer

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu