Sonderbeitrag

Info: Zuschauer in der neuen Saison

Update 17.10.2020: Ab sofort gelten neue Allgemeinverfügungen der saarländischen Landesregierung. Diese erlauben u.a. keine Zuschauer beim Trainings- und Sportbetrieb! Die unten aufgeführten Regelungen verlieren somit bis auf weiteres ihre Gültigkeit. Wenn Sie in der kommenden Saison...

weiterlesen...

Späte Rache versüßt sonnigen Sonntag!

Beitrag von Meik in B-Jugend, Handball, Jugend, News, Spielberichte am 10.03.2014

0

Bei herrlichem Frühlingswetter traf sich unsere B-Jugend in der Bouser Südwesthalle, um beim Heimspiel gegen die SG Diefflen/Fraulautern/Überherrn endlich die verdienten 2 Punkte einzufahren. Man erinnerte sich schmerzlich an die letzten beiden Begegnungen, wo wir beide Male in der letzten Minute die Niederlage einstecken mussten. Ums vorweg zu nehmen, dies sollte heute nicht der Fall sein!

Die Trainer appellierten an den voll besetzen Kader, die Fehler speziell aus den letzten Spielen auszumerzen und sich die Schwächen der SG wieder ins Gedächtnis zu rufen. Die Truppe war hochmotiviert dem unbequemen Gegner direkt den Zahn zu ziehen. Dies funktionierte zu anfangs auch hervorragend, wo wir schnell 3:0 in Führung gingen. Leider konnten wir die Konzentration nicht lange aufrechterhalten, die Gäste holten auf und die Partie verlief über 5:5, 8:8 und 9:11 bis zur Pause relativ ausgeglichen.

Zu bemängeln gab es eigentlich keine großen Schnitzer, sondern vorwiegend die unzureichende Chancenverwertung. Die Abwehr stand bisher gut und auch die Spielzüge waren ansehnlich & von Erfolg gekrönt.

Nach der Pause das „gleiche“ Bild, wobei unsere B Tor um Tor aufholte und ab dem Stande von 17:17 so richtig Lust bekam, Handball zu spielen. Die Halle stand lautstark hinter uns und immer wieder war es Nico Schikofsky, der von außen den Gegenspieler und die Torhüter abgezockt vernaschte. Ein Lob aber auch an die anderen Mitspieler, die sich an dem Tag alle sehr kämpferisch stark präsentierten und das umsetzten, was die Trainer gefordert hatten. Durch die abgeklärte, ruhige Spielart war der Sieg am Ende verdient und uns ab Mitte der 2. Hälfte nicht mehr zu nehmen, den Gästen viel spielerisch wenig ein und so konnte man sich für die beiden Niederlagen im Hinspiel revanchieren. An unserer Tabellensituation ändert das zunächst nichts, aber den Gästen wurde so die Chance auf die evtl. Meisterschaft zerstört.

Fazit: Die letzten Spiele konnten wir uns stets steigern und jedes einzelne Spiel wird im Vergleich zur Hinrunde knapper verloren oder gar gewonnen. Dies verdanken wir der taktischen Disziplin und der nicht mehr so nervösen Spielweise. Weiter so!

Es spielten: Phil Bauer & Vincenzo La Delia im Tor, Matthias Altmeyer (4), Marvin Herzog (4), Paul Huwig, Antonio Jagodin (4), Xaver Kurtz (3), Marco Lazzara (1), Nico Schikofsky (7), Severin Stein, Tim Weisgerber, Lukas Schlechtriemen, Frederick Ehl (2), Maurice Winter

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu