Sonderbeitrag

Regelung Heimspiele TuS Elm-Sprengen

Neben der bekannten 2G Plus regeln sowie der durchgehenden Maskenpflicht, beschloss die Gemeinde zusätzlich aufgrund der hohen Inzidenzzahlen eine maximale Zuschauer Begrenzung von 50 Personen auf der Tribüne. Desweiteren ist der Verzehr von Getränke & Speisen verboten.

weiterlesen...

Rabbits entscheiden Spitzenspiel knapp gegen die HWE Erbach-Waldmohr!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 08.11.2021

0

Am vergangenen Samstag, den 06.11.2021, musste unsere 1. Herrenmannschaft zum Spitzenspiel nach Erbach-Waldmohr. Zwar hatten die Gastgeber aus Homburg zu diesem Zeitpunkt bereits 4 Minuspunkte, doch diese hatten sie sich gegen den TV Kirkel und den SV Bous eingefangen. Zwei Teams, die ebenfalls zu den erweiterten Favoriten in der Verbandsliga zählten. Daher war man vor der guten Mannschaft aus Homburg gewarnt. Leider mussten wir an diesem Abend auf Sebastian Pistorius, Yannik Obertreis, Fabian Engels und dann auch noch kurzfristig auf Lutz Schneider verzichten. Doch die Mannschaft hat in den vorangegangenen Spielen gezeigt, dass sie in der Lage ist auch auf solche Situationen reagieren kann. Somit wurden kurzerhand die erfahrenen 2. Mannschaftsspieler Christian Mahler und Tobias Jager verpflichtet, die etwas mehr Erfahrung und Ruhe in die Mannschaft bringen sollten.

Die ersten 10 Minuten der Partie waren sehr ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen und so Stand es in der 10. Minute 5:5. Durch einen kleinen Zwischenspurt schafften es die Rabbits sich auf 2 Tore zum 5:7 abzusetzen. Doch die Hausherren blieben dran und verkürzten ihrerseits wieder bis auf 8:9. Davon unbeeindruckt behielt die Mannschaft die Nerven und setzte sich wiederum mit 3 Toren zum 9:12 ab. Leider schafften wir es nicht diesen Vorsprung zu halten. Im Angriff geriet man immer wieder ins Zeitspiel und auch die Defensive stand nicht so gut, wie in den letzten Wochen. So holte die HWE Tor um Tor auf und glich in der 23. Minute zum 12:12 aus. Durch zwei schnelle Tore von Till Hasper und Bastian Liedtke bauten wir die Führung wieder aus und konnten sogar zum 14:17 auf 3 Tore erhöhen. Leider schafften wir es nicht diese 3 Tore mit in die Kabine zu nehmen und beim Stand von 15:17 ging es in die Halbzeitpause.

Man wollte sich unbedingt in der zweiten Halbzeit absetzen und im Angriff lange den Ball halten, dass die Gastgeber immer offener in der Abwehr wurden. Doch dem war leider nicht so. Viel zu oft wurde gerade im Angriff, bereits nach wenigen Sekunden der Abschluss gesucht. Zu hektisch und mit keiner Struktur wurde der Ball teilweise dem Gegner in die Hand gespielt. Es kam wie es kommen musste. Die HWE holte Tor um Tor auf und ging dann sogar in der 36. Minute mit 18:17 in Führung. Es dauerte ganze 7 Minuten, bis der TuS das erste Tor in der zweiten Hälfte erzielen konnte. Dann kamen die Minuten von Maurice Groß, der nicht nur in der 40., sondern auch in der 45. Minute einen 7-Meter parieren konnte. Von diesen Aktionen war unsere Mannschaft wie beflügelt und konnte den Rückstand bis auf 20:19 verkürzen. In der Folge schafften wir es dann sogar, durch den sicheren Rückhalt von Maurice, unsererseits wieder in Führung gehen und diesen Vorsprung bis auf 20:25 ausbauen. Man hatte nun das Gefühl, dass wir die Wende geschafft hätten. Leider war dem nicht so. Die Gastgeber aus Homburg stellten auf eine sehr offensive 3-2-1-Abwehr um, mit der unsere Mannschaft gar nicht klar kam. Zwar konnten wir in der 54. Minute bis auf 23:27 erhöhen, doch dies sollte der letzte Treffer der Sprenger gewesen sein. Durch zwei 2-Minuten Strafen auf unserer Seite konnten die Hausherren den Rückstand bis auf 26:27 in der 59. Minute verkürzen. Im letzten Angriff der Rabbits konnten wir leider den ersehnten Siegtreffer nicht erzielen und die HWE gelang noch mal in Ballbesitz. Doch 10 Sekunden vor Schluss führten die Hausherren einen Freiwurf inkorrekt aus und wir sicherten uns somit glücklich den Sieg mit 26:27.

Durch dieses Herzschlagfinale bleiben wir weiterhin ungeschlagen in der Verbandsliga mit 10:0 Punkten. Die Mannschaft hat großen Charakter gezeigt und sich kämpferisch präsentiert. In der Vergangenheit haben wir diese knappen Spiele immer wieder verloren, doch diese Saison scheint das Glück mit uns zu sein. Es gilt nun die Wunden zu lecken, um dann topfit in das nächste Spiel zu gehen. Das findet am kommenden Sonntag, den 14.11.2021 um 17:00 Uhr, in der heimischen Jahnsporthalle statt. Gegner wird dann die 2. Mannschaft des HC Dillingen/Diefflen sein. Zu diesem Lokalderby hoffen wir natürlich wieder auf die tatkräftige Unterstützung unserer treuen TuS-Fans.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Maurice Groß (Tor)

Tobias Jager 1, Raphael Schneider 5/2, Christian Mahler 1, Nils Fellinger 6, Till Hasper 6, Bastian Liedtke 3, Karl S. Berg 1, Philipp Hawner 1, Adrian Montag, Frederick Hoffmann 3

Trainer/Betreuer: Patrick Grabenstätter, Carsten Hawner, Alexander Spies, Anja Strohe

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu