Sonderbeitrag

DHB-Kampagne – Reiß keine Lücke

  Liebe Handballfreund*innen, liebe Landesverbandsvertreter*innen, vor Kurzem hat der Deutsche Handballbund e.V. die Kampagne Reiß keine Lücke ins Leben gerufen, um die Vereins- und Verbandskommunikation zu unterstützen und den Blick in diesen herausfordernden Zeiten auf die Handballvereine...

weiterlesen...

Punktgewinn und Schützenhilfe sichern Klassenerhalt!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 28.04.2016

0

Am vergangenen Samstag hatte unsere 1. Herrenmannschaft den TV Kirkel zu Gast in der heimischen Jahnsporthalle, zum alles entscheidenden Endspiel in der Saarlandliga. Mit einem Sieg hat man die Klasse gehalten, bei Unentschieden oder Niederlage ist man von den Ergebnissen Schmelz gegen Ottweiler und Dudweiler gegen Saarlouis abhängig, sowie von der RPS-Liga-Partie Merzig gegen Völklingen. Vor über 400 Zuschauern wollte man unbedingt aus eigener Kraft den Klassenerhalt sicher machen, doch man merkte, dass es um vieles geht.

Von Beginn an spürte man, dass unsere Mannschaft deutlich nervös war und man bekam den gegnerischen Rückraum nicht in den Griff. Durch simple Kreuzungen traf der TV Kirkel aus allen Lagen und ging schnell mit 1:3 in Führung, ehe der TuS den Anschlusstreffer zum 3:4 erzielen konnte. In der ersten Hälfte gelang uns so gut wie nichts und man merkte die Nervosität und Anspannung unserer Jungen Rabbits. Über 4:6, 5:9, 9:12 und 10:14 hielten uns die Gäste auf Abstand und wir fanden in Abwehr als auch im Angriff nicht das nötige Mittel. Im Hinspiel haben wir gezeigt, dass wir mit einem schnellen Spiel die Kirkeler überrennen können, doch auch das wurde in der ersten Hälfte nicht umgesetzt. So ging es dann mit einem 12:15 Rückstand in die Kabine.

In der Halbzeitansprache wurde deutlich darauf hingewiesen, dass wir endlich zu unserem schnellen Spiel kommen sollen und siehe da, auf einmal klappte es auch. Die Abwehr stand nun etwas besser und durch die gewonnen Bälle wurden die Gegenstöße eingeleitet. So kam man Tor um Tor heran, erzielte dann den Ausgleichstreffer zum 16:16 und schaffte es sogar mit 17:16 in Führung zu gehen. Nach diesem Zwischenspurt bebte die Tribüne. Die über 400 Zuschauer hielt es kaum mehr auf den Plätzen und das Spiel sollte noch einmal an Dramatik zunehmen. Beim Stand von 20:20 zogen wir zwischenzeitlich bis auf 22:20 davon und man dachte, dass man nun davonziehen würde. Dem war aber nicht so. 4 Gegenstöße in Folge wurden fahrlässig vergeben und Kirkel konnte dadurch den Ausgleich zum 23:23 erzielen. Nun war es das erwartet spannende Abstiegsduell. Den Sprenger Rabbits gelang es immer wieder mit einem Tor in Führung zu gehen, doch Kirkel schaffte es im direkten Gegenzug den Ausgleich zu erzielen. Eine Minute vor Schluss und beim Stand von 26:26 war der TuS im Ballbesitz. Nach 15 Sekunden wurde die letzte Auszeit genommen und man besprach den letzten Angriff. Durch schnelles Stoßen und Freilaufen gelangte der Ball an den Kreis, jedoch wurde unser Spieler zu weit abgedrängt und von fast Rechtsaußen landete der Ball in den Händen des Torwarts. Kirkel nahm sofort die Auszeit, es waren aber nur noch 3 Sekunden zu spielen und mit einem Verzweiflungswurf endete das Spiel 26:26 Unentschieden.

Durch dieses Unentschieden ließ man zwar Kirkel hinter sich in der Tabelle, doch es war noch möglich, dass Ottweiler und Dudweiler ihre Spiele gewinnen würden. Nun begann das große Warten und Zittern. Dann die erste Hiobsbotschaft. Ottweiler gelang ein knapper Sieg mit einem Tor gegen den HC Schmelz. Im Foyer wartete man dann auf das Ergebnis aus Dudweiler. Nach ethlichen Minuten des Wartens, dann die Nachricht aus Dudweiler. Saarlouis gewinnt mit 3 Toren. Somit war klar, dass der TuS Elm Sprengen auch die kommende Saison in der Saarlandliga spielen wird. In der Halle gab es kein Halten mehr und die Spieler feierten mit Vorstand und Fans den Klassenerhalt.

Auf diesem Wege bedankt sich die 1. Mannschaft des TuS Elm Sprengen recht herzlich bei seinen treuen TuS-Fans und dem Vorstand, die uns in den letzten Wochen tatkräftig unterstützt haben. Wir möchten uns auch bei den Fußballern des FV 09 Schwalbach und den Handballern der SV 08 Bous bedanken, die mit ihren Trommeln und Fan-Gesängen unsere Truppe angefeuert haben. Eine Saison mit Höhen und Tiefen geht zu Ende und der TuS hat auch einige Abgänge zu verbuchen. Timo Scherer und Philipp Henkel verlassen den Verein in Richtung Merchweiler, Malte Fidelak wechselt zum Erzrivalen nach Dillingen und Lutz Schneider sucht eine neue Herausforderung bei der HSG Völklingen. Unser Oldie Thomas Spies und unser Trainer Jürgen Messner halfen uns bis zum Saisonende die Klasse zu halten. Wir wünschen unseren Jungs alles Gute für die Zukunft und danken ihnen für ihren treuen Dienste in unserem Verein.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Philipp Bartel

Raphael Schneider, Lutz Schneider 8/4, David Paulus 2, Malte Fidelak 2, Sebastian Saar, Timo Scherer, Thomas Spies 2, Frederick Hoffmann 1, Rene Eisenbeis 2, Tobias Jager 5, Christian Mahler 4

Trainer/Betreuer: Jürgen Messner, Susanne Fellinger, Dennis Jager, Jens Schackmann

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu