Sonderbeitrag

DHB-Kampagne – Reiß keine Lücke

  Liebe Handballfreund*innen, liebe Landesverbandsvertreter*innen, vor Kurzem hat der Deutsche Handballbund e.V. die Kampagne Reiß keine Lücke ins Leben gerufen, um die Vereins- und Verbandskommunikation zu unterstützen und den Blick in diesen herausfordernden Zeiten auf die Handballvereine...

weiterlesen...

Nervöser Auftakt zum ersten Saisonspiel.

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, News, Spielberichte am 18.09.2017

0

Nach zwei wöchiger Verspätung griff am vergangen Samstag auch unsere 1. Herrenmannschaft in das Geschehen der Verbandsliga ein. Gegner an diesem Abend war kein geringerer als der TV Kirkel. Nach dem Abstieg in der letzten Saison aus der Saarlandliga, wollte man natürlich direkt zeigen, dass man zum erweiterten Favoritenkreis um den Wiederaufstieg zählte. Doch unsere Jungs taten sich von Beginn an recht schwer.

Das Spiel war in den ersten Minuten der Begegnung recht ausgeglichen, wobei der TV Kirkel leicht die Oberhand behielt und nach 4 Minuten mit 2:3 führte. Man merkte den Rabbits die Nervosität sichtlich an und es kam noch kein wirklicher Spielfluss auf. Kirkel, die in ihrem Vorbericht bereits erwähnten, dass sie gegen den Saarlandligaabsteiger nichts zu verlieren hatten, zeigten eine couragierte Leistung und gingen schnell über 3:5 und 5:7 mit zwei Toren in Führung. Besonders unsere Abwehr tat sich in der ersten viertel Stunde sehr schwer und es gelang den Gästen immer wieder zu einfachen Toren zu kommen. Schritt um Schritt wurden unsere Sprenger aber immer stabiler in der Abwehr und im Angriff lief es dann auch deutlich besser. So konnte man den Rückstand verkürzen und in der 19. Minute den Ausgleich zum 10:10 erzielen. Endlich hatte sich unsere Mannschaft gefestigt und spielte die Gäste nun an die Wand. Besonders unsere beiden schnellen Außen, Christian Mahler und Raphael Schneider waren es, die in dieser Phase über Gegenstöße zu einfachen Toren kamen. Bis zur Halbzeit zog man Tor um Tor davon und ging mit einem verdienten 18:12 Vorsprung in die Kabine.

Doch auch in der zweiten Halbzeit begannen unsere Jungs sehr nervös. Man dachte zwar, dass sich diese Nervosität gelegt hätte, doch dies war leider nicht der Fall. Die Gäste aus Kirkel konnten den Rückstand bis auf 18:14 verkürzen. Über 19:16, 21:17, 24:20 und 26:22 hielt man den TV Kirkel mit 4 Toren auf Abstand und man fühlte sich schon, wie der sichere Sieger. Leider war es in dieser Phase die mangelnde Chancenauswertung, die es den Gästen ermöglichte den Rückstand weiter zu verkürzen und 5 Minuten vor Schluss auf zwei Tore zum 29:27 heranzukommen. Doch in der 58. Minute konnte Lutz Schneider per 7-Meter und mit seinem 11. Tor den Deckel drauf machen und zum 32:28 erhöhen, somit war das Spiel gelaufen. Dem TV Kirkel gelang noch der Anschlusstreffer zum 32:29, aber das reichte nicht mehr. Am Ende gewinnen die Rabbits vom TuS Elm Sprengen, zwar knapp aber verdient gegen Kirkel und fahren die ersten beiden Punkte der Saison ein.

Dieses Spiel hat gezeigt, dass man kein Spiel auf die leichte Schulter nehmen darf und dass die Gegner gerade gegen einen Saarlandligaabsteiger besonders motiviert sind. In den nächsten Trainingseinheiten müssen wir besonders an der Kommunikation in der Abwehr arbeiten und unsere Chancenauswertung deutlich verbessern. Das wollen wir bereits im nächsten Spiel unter Beweis stellen, dann geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Nordsaar. Auch die zweite Mannschaft aus Nordsaar darf man nicht unterschätzen, da Sie von ehemaligen Saarlandligisten bestückt ist. Anwurf in der Sporthalle Marpingen, ist am Samstag, den 23.09.2017, um 18:00 Uhr.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Christian Maas (Tor)

Thomas Spies 3, Raphael Schneider 2, Lutz Schneider 11/4, Yannik Obertreis 1, Sebastian Saar 1, Frederick Hoffmann, Adrian Cristescu 2, Daniel Simeria 5, Jens Schackmann 2/1, Christian Mahler 5

Trainer/Betreuer: Marco Recktenwald, Rene Eisenbeis, Tobias Jager, Philipp Bartel

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu