Sonderbeitrag

Update zur Corona-Krise!

Liebe Handballfreunde und Fans des TuS Elm Sprengen, heute am Mittwoch, den 15.04.2020, erreichte uns die Nachricht, dass Bund und Länder beschlossen haben Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020 zu verbieten. Aufgrund dieses Beschlusses können wir dieses Jahr unser Frühlingsfest am Bauernwald am...

weiterlesen...

Nächster Rückschlag im Abstiegskampf!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 14.11.2016

0

Am vergangenen Samstag hatte unsere 1. Herrenmannschaft den TV Merchweiler zu Gast in der heimischen Jahnsporthalle. Der nur mit einem Punkt vor uns liegende TVM hat uns in den letzten Jahren alles abverlangt und auch an diesem Abend sollte es so kommen.

Von Beginn an war es ein sehr zerfahrenes Spiel auf beiden Seiten. Die Gäste gingen mit 0:1 in Führung und erst in der 9. Minute konnten unsere Rabbits den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Unsere Abwehr stand hinten bombenfest und hatte mit Philipp Bartel einen sehr stark aufgelegten Torwart als Rückendeckung im Tor. Wie so oft in den letzten Spielen lag es vor allem an unserer Offensive, die sich in fast jedem Spiel schwer tut. Woran das liegt, können uns die Spieler nur selbst sagen. Im Training klappt alles einwandfrei und im Spiel fehlt dann die letzte Konsequenz und Abgeklärtheit vor dem gegnerischen Tor. Im weiteren Spielverlauf setzte sich Merchweiler kurzzeitig bis zum 3:6 ab, doch unsere Jungs bewahrten einen kühlen Kopf und konnten dann zum 8:8 ausgleichen. Man schaffte es sogar kurz vor der Halbzeit die Führung zu erzielen, doch leider konnte man diese nicht verwalten und ging mit 10:10 in die Pause.

Die zweite Hälfte war von Beginn an sehr ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Über 12:11, 14:14 und 17:18 spielten beide Mannschaften auf einem relativ schwachen Niveau. Erst beim Stand von 18:18 und noch 7 Minuten zu spielen konnte sich Merchweiler mit 3 Toren absetzen und die Führung zum 18:21 erzielen. Was dann geschah war ganz kurios. Ein normales Foul, dass mit einer 2-Minuten Strafe für uns geahndet wurde, war noch das harmloseste. Ein Spieler auf unserer Seite wurde mit der blauen Karte vom Platz gestellt und im selben Atemzug ein weiterer Spieler mit einer 2 Minuten Strafe vom Feld geschickt. In beiden Situationen haben die Schiedsrichter wohl etwas Falsches verstanden. Auch Spieler der Gäste bestätigten, dass die Beleidigung als auch das Meckern falsch verstanden wurde. Diese Tatsachenentscheidung beim Stand von 18:21 und noch 4 Minuten zu spielen, spielte im weiteren Spielverlauf keine Rolle mehr. Mit nur noch 3 Feldspielern auf dem Feld versuchte man so gut wie möglich die Unterzahl zu kompensieren. Aber am Ende reichte es nicht und so verliert der TuS mit 20:23 gegen den TV Merchweiler.

In diesem Spiel haben wir uns das Leben wieder selbst schwer gemacht. Mit nur einer soliden Abwehr kann man kein Spiel gewinnen. Im Angriff müssen die klaren Chancen verwertet werden. Durch diese Niederlage verliert der TuS weiterhin an Boden, im Kampf um den Klassenerhalt. Jetzt gilt es in den nächsten zwei Wochen weiter an der Torausbeute zu arbeiten und uns weiter zu entwickeln. Das nächste Spiel findet am übernächsten Sonntag, den 27.11.2016 statt. Anwurf ist um 18:15 Uhr in der Primshalle in Schmelz.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Christian Maas, Philipp Bartel (Tor)

Raphael Schneider 1, Frederick Hoffmann 2, David Paulus 3, Yannik Obertreis, Sebastian Saar 2, Marco Poncelet, Tobias Jager 3, Dennis Jager 2, Jens Schackmann 2/2, Christian Mahler 4, Lukas Herms 1

Trainer/Betreuer: Marco Recktenwald, Susanne Fellinger

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu