Sonderbeitrag

Update zur Corona-Krise!

Liebe Handballfreunde und Fans des TuS Elm Sprengen, heute am Mittwoch, den 15.04.2020, erreichte uns die Nachricht, dass Bund und Länder beschlossen haben Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020 zu verbieten. Aufgrund dieses Beschlusses können wir dieses Jahr unser Frühlingsfest am Bauernwald am...

weiterlesen...

Knappe Niederlage zum Saisonauftakt!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 12.09.2015

0

Am vergangenen Freitagabend, zur ungewohnten Zeit, bestritt unsere 1. Herrenmannschaft ihr erstes Saisonspiel. Man konnte sich keinen besseren Gegner zu diesem Ereignis vorstellen, als den ewigen Lokalrivalen aus Dillingen/Diefflen. Vor über 400 Zuschauern wollte man an diesem Abend die ersten zwei Punkte in dieser sehr ausgeglichen Liga einfahren.

Von Beginn an war es auf beiden Seiten eine echte Abwehrschlacht. Insgesamt vielen in Halbzeit eins nur 19 Treffer. Die Gäste aus Diefflen gingen zwar mit 0:1 in Führung, doch der TuS konnte im direkten Gegenzug den 1:1 Ausgleich erzielen. Über 2:2, 3:5 und 5:7 hatte der HCD die Oberhand, aber die Rabbits ließen sich nicht abschütteln. Erst nach unserem 7-Meter-Treffer zum 6:8 gelang es den Gästen dann erstmals mit 3 Toren in Führung zu gehen. In der ersten Hälfte lag es nicht an unserer starken Abwehr, lediglich im Angriff fand man kein Konzept gegen die Dieffler 6:0-Abwehr. Die Vorgaben und taktischen Maßnahmen, die man im Training angesprochen und geübt hatte, wurden an diesem Tag kaum umgesetzt. Hinzu kamen viele technische Fehler, wodurch die Gäste immer wieder in Ballbesitz gelangten. Beim Stand von 7:9 und noch 5 Minuten zu spielen in Hälfte eins, wollte man diesen kleinen Rückstand unbedingt halten und eventuell sogar verkürzen, doch es gelang dem HCD den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 7:12 auszubauen.

In der Kabine ließ man trotz des Rückstandes nicht den Kopf hängen, sondern man besonnte sich auf seine Stärken und unsere Rabbits wollten dieses Spiel unbedingt nochmal drehen. Der Trainer appellierte noch einmal auf die taktischen Maßnahmen aus dem Training und mit einem entschlossenen Siegeswillen ging man zurück auf den Platz.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war es das gleiche Bild, wie Ende der ersten. Die Rabbits konnten immer wieder auf 4 Tore verkürzen, doch die Gäste hatten immer eine passende Antwort parat. Auch die angesprochenen taktischen Maßnahmen wurden am Anfang noch nicht umgesetzt. So hielt Diefflen über 9:15, 12:16 und 15:20 unsere Jungs stets auf Abstand. Erst nach dem Treffer zum 15:21 kippte der Schalter in den Köpfen unserer Rabbits. Die Abwehr stand genauso gut, wie in Hälfte eins und im Angriff fand man endlich zu unserem gewohnt schnellen Spiel. Durch einfaches stoßen, riss man immer wieder Lücken in die Dillinger Abwehr und besonders unser Youngster Malte Fidelak nutzte diese aus. Drei einfache Tore über den Rückraum und schon stand es nur noch 18:21. Allmählich kam auch die Jahnsporthalle wieder in Stimmung. Doch wie auch schon in der letzten Saison konnte man diesen Höhenflug nicht beibehalten und Diefflen erhöhte auf 18:23. Zu viele hektische und überhastete Angriffe ermöglichten es, dass die Gäste davonzogen konnten. Durch ihre sehr erfahrenen Spieler wussten die Dillinger natürlich diesen Vorsprung nicht mehr herzugeben und so verlieren unsere Rabbits am Ende mit 22:26 gegen den Erzrivalen aus Dillingen/Diefflen.

Trotz der streckenweise starken Leistung unserer Jungs konnte man den Gegner an diesem Tag nicht bezwingen. Man hat jedoch gesehen, dass sich unsere Rabbits im Vergleich zur letzten Saison deutlich verbessert haben, dass man gewillt ist diese Klasse zu halten und das man einen einstelligen Tabellenplatz anstrebt. Wir bedanken uns bei unseren treuen TuS-Fans für die tatkräftige Unterstützung und hoffen, dass das auch in den nächsten Spielen so bleibt. Das nächste Spiel findet am Sonntag den 20.09.2015 um 16:00 Uhr in Niederwürzbach statt.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Christian Maas (Tor)

Lukas Fischer (1), Raphael Schneider, Lutz Schneider (7/5), Philipp Henkel (1), Malte Fidelak (3), Timo Scherer (1), Frederick Hoffmann, Tobias Jager (5), Dennis Jager (2), Rene Eisenbeis (1), Bastian Müller (1), Christian Mahler

Trainer/Betreuer: Frank Scherer, Philipp Bartel, Susanne Fellinger, Jens Schackmann

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu