Sonderbeitrag

Regelung Heimspiele TuS Elm-Sprengen

Neben der bekannten 2G Plus regeln sowie der durchgehenden Maskenpflicht, beschloss die Gemeinde zusätzlich aufgrund der hohen Inzidenzzahlen eine maximale Zuschauer Begrenzung von 50 Personen auf der Tribüne. Desweiteren ist der Verzehr von Getränke & Speisen verboten.

weiterlesen...

Kämpferische Aufholjagd wird nicht belohnt!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 13.12.2021

0

Am vergangenen Sonntag musste unsere 1. Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel nach Kirkel. Bereits im Vorfeld war klar, dass man aufgrund der Verletzungssorgen nichts zu verlieren hatte und man wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen, um an den oberen Tabellenplätzen dran zu bleiben.

Von Beginn an tat sich unsere Mannschaft schwer. Die Kommunikation in der Abwehr stimmt nicht und im Angriff wurden die einfachen Tore einfach nicht im Netz untergebracht. Unsere 5:1 Abwehr stand nicht so intensiv, wie in den Spielen zuvor gegen Merchweiler und auch Schmelz. Die Gegner ließ man bis auf 7-Meter rankommen und wenn man dann doch mal raus ging, ging man direkt mit 2 Mann nach vorne und der Kreisläufer war frei. Teilweise ließen wir unsern Torhüter ganz schön im Stich. Doch auch im Angriff funktionierte so Einiges nicht. Durch ganz einfaches Stoßen wurde der Ball bis auf Linksaußen getragen, doch leider vergab man zu oft diese hochwertigen Chancen. So zogen die Hausherren aus Kirkel in der 21. Minute bis auf 10:7 davon. Auch in der Folge war es das gleiche Bild. Die Abwehr stand löchrig und im Angriff verspielte man zu oft den Ball. So ging man mit einem 17:11 Rückstand in die Halbzeitpause.

In der Kabine wurde lautstark daran appelliert, was unsere Stärken sind und ob wir uns nun hängen lassen wollen oder das Ruder nochmals rumreißen wollen. Diese Kritik schien zuerst keine Wirkung zu zeigen, denn zu Beginn der zweiten Halbzeit spielten wir, wie in der ersten Hälfte. Beim Stand von 21:15 nach 38 Minuten schien das Spiel gelaufen zu sein, doch wie durch ein Wunder kämpften sich die Rabbits zurück. Es war eine ganz andere Spielweise als zuvor. Die Umstellung auf eine 6:0 Abwehr brachte der Mannschaft eine gewisse Sicherheit und man konnte leicht die Bälle erobern. Durch den schnellen Gegenstoß holte man Tor um Tor auf. In dieser Phase war es vor allem Sebastian Spies auf Linksaußen der 5 seiner 7 Treffer in dieser Phase erzielen konnte. Aber auch Fabian Steffen, der mit seinen überraschenden Würfen aus dem Rückraum zum Torerfolg kam. So schaffte man es in der 41. Minute den Rückstand bis auf 21:18 zu verkürzen. Doch in der Folge gerieten wir wieder in die alten Muster der 1. Halbzeit und Kirkel zog erneut bis auf 31:25 davon. Auch ein letztes Aufbäumen bracht nichts mehr. Wir konnten den Rückstand zwar noch in der 58. Minute bis auf 31:29 verkürzen doch die Zeit reichte nicht mehr aus und am Ende verlieren wir verdient mit 34:30 und verpassen den Anschluss an die oberen Tabellenplätze.

Die schlechte Torausbeute und die ständige Diskussion mit dem Schiedsrichter haben uns in der ersten Halbzeit das Genick gebrochen. Wir müssen mit den Köpfen bei uns und unserem Spiel sein und uns auf unsere Stärken besinnen, dann gewinnen wir auch solche Spiele in denen nicht alles klappt. Die Schuld bei jemand anderem zu suchen ist der falsche Weg. Mit dieser Niederlage verpassen wir etwas den Anschluss an die ersten beiden Plätze, belegt von Schmelz (15:3) und Bous (14:2). Doch diesen Rückstand wollen wir am kommenden Samstag aufholen. Dann treffen wir auf den direkten Tabellennachbarn aus Bous zum Derby. Anwurf in der heimischen Jahnsporthalle ist am 18.12.2021 um 18:00 Uhr. Auch hier gilt weiterhin die 2G-Plus-Regel.

Es spielten für den TuS:

Maurice Groß, Daniel Speicher (Tor)

Tobias Jager 1, Raphael Schneider 3/3, Sebastian Pistorius, Frederick Hoffmann, Christian Mahler 3, Nils Fellinger 2, Fabian Engels 3, Bastian Liedtke 3, Sebastian Spies 7, Fabian Steffen 4, Philipp Hawner 3, Adrian Montag 1

Trainer/Betreuer: Patrick Grabenstätter, Carsten Hawner, Alexander Spies

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu