Sonderbeitrag

Unterstützung für „Nachwuchs-Rabbits“

Der TuS Elm-Sprengen möchte auch im kommenden Jahr 2020 (nach einem großartigen Turnier in Arnheim in 2019) wieder seinen Jugendmannschaften ein unvergessliches Handballerlebnis bescheren. Hierzu werden verschiedene Aktionen unter Leitung von der Jugendleiterin Conny Honecker durchgeführt, wo die...

weiterlesen...

Herbe Niederlage beim TV Kirkel!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 20.01.2020

0

Am vergangenen Sonntag musste unsere 1. Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel nach Kirkel. Wir wollten unbedingt die Siegesserie weiter ausbauen und uns weiter von den Abstiegsrängen entfernen. Doch an diesem Abend haben die Einstellung und der Kampfgeist der Mannschaft gefehlt.

Von Beginn an war es ein sehr ausgeglichenes Spiel, wobei die Gastgeber den etwas besseren Start erwischten und mit 1:0 in Führung gingen. Gerade in der Anfangsphase und Mitte der ersten Halbzeit stand unsere Abwehr sehr löchrig dar und Kirkel konnte immer wieder zu einfachen Toren kommen. Auch im Angriff lief es nicht wie gewünscht. Es dauerte eine Weile bis wir das perfekte Mittel gegen die defensive 6:0 gefunden hatten. Es waren dann vor allem Jörg Thönes und Jens Schackmann die sehr gut miteinander über Rückraum und Kreis harmonierten. So schafften wir es in der 10. Minute den Ausgleich zum 6:6 zu erzielen und dann sogar bis auf 6:8 eine Führung herauszuspielen. In der Folge schafften wir es aber nicht den Vorsprung weiter auszubauen, denn genau das Gegenteil geschah. Unser Angriff blieb nun immer wieder in der Abwehr der Hausherren hängen und diese schlossen über den Gegenstoß mit einfachen Toren ab. Zur Halbzeit stand es dann 14:13 für den TV Kirkel.

Wie von der Rolle kamen unsere Jungs aus der Kabine zurück aufs Spielfeld. Die Körpersprache einiger Spieler ließ sehr zu wünschen übrig. Als hätte man keine Lust mehr und steckte schnell den Kopf in den Sand. Bereits in der 5. Minute der 2. Halbzeit Stand es 18:13, ehe wir dann den ersten Treffer in Hälfte zwei erzielen konnten. Warum die Mannschaft in dieser Situation so eingebrochen ist, kann sich keiner erklären. Auch in der Folge gab es kein aufbäumen mehr. Man schenkte das Spiel sozusagen her. Im Angriff wurde zu oft nur parallel gestoßen und man ging nicht in die Tiefe. So kam das Zeitspiel und der Verzweiflungswurf landete beim Gegner. Dieser drückte uns dann genau das Spiel auf, dass wir eigentlich von Beginn an zeigen wollten. Nämliche das schnelle Spiel nach vorne. Teilweise ließ man unsere Torhüter regelrecht im Stich und so stand es nach 50. Minuten bereits 29:20. Ein letztes Aufbäumen zeigten wir aber in den letzten 10 Minuten. Durch einen 3 zu 0 Lauf konnten wir nochmal den Rückstand verkürzen, doch am Ende fehlte es erneut an der Einstellung und dem Kampfgeist.

Wir verlieren unnötig aber verdient mit 35:26 gegen den TV Kirkel und belegen weiterhin mit 10:14 Punkten den 10. Tabellenplatz. Die Einstellung der Mannschaft muss sich nun ganz schnell ändern, damit wir weiterhin Boden gut machen in Sachen Abstiegskampf. Das war in der Vergangenheit immer unsere Stärke und genau in solch einer Situation muss die Mannschaft jetzt wieder näher zusammenrücken und jeder für jeden kämpfen. Das nächste Spiel wird wieder ein 4-Punkte-Spiel sein, denn dann kommt der RW Schaumberg zu uns in die Jahnsporthalle. Anpfiff ist am Samstag, den 25.01.2020 um 18:00 Uhr. Bereits im Hinspiel hatten wir in der Anfangsphase unsere Probleme, konnten jedoch am Schluss das Spiel für uns entscheiden und dies wollen wir natürlich wieder schaffen. Dafür brauchen wir aber jeden Mann mit der richtigen Einstellung und dem nötigen Kampfgeist.

Es spielten für den TuS:

Phil Bauer, Maurice Groß (Tor)

Raphael Schneider 1, Lutz Schneider 2, Christian Mahler 1, Nils Fellinger 3, Jörg Thönes 9/5, Bastian Liedtke 1, Jens Schackmann 6, Thomas Spies, Tobias Jager 1, Frederick Hoffmann, Markus Maas 2

Trainer/Betreuer: Jürgen Messner

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu