Sonderbeitrag

Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für den TuS

Die harte Arbeit des Sportausschusses in den letzten Wochen hat sich für den TuS gelohnt. Nach vielen Telefonaten und Besprechungen konnten wir nun einen absoluten Top-Trainer für den Rest der Runde verpflichten. Mit Markus Zeimet kommt ein alter Bekannter zurück zum TuS, der dort bereits zwei Mal...

weiterlesen...

Heimsieg knapp verpasst!

Beitrag von Sabine in 1. Herren, Aktive, Handball, News, Spielberichte am 04.12.2022

0

Das Heimspiel am vergangenen Samstag bestritten wir gegen die HSG Ottweiler -Steinbach. Unsere Mannschaft war motiviert, die Stimmung in der Halle super und auch unsere Fans in voller Hoffnung auf einen Sieg!

Wie in den meisten Spielen zuvor war auch diese Partie relativ ausgeglichen. Sobald wir die Führung übernahmen reagierten die Gäste aus Ottweiler mit dem Konter zum Ausgleich (4./3:3) So zog sich der Faden durch von der ersten Minute an über die 12. bis hin zur 18. Spielminute (10:10). Uns deutlich von der gegnerischen Mannschaft abzusetzen funktionierte aber nicht. Wenn die Chance bestand durch einen 7-Meter-Wurf in Führung zu gehen, spielten unsere Nerven in dieser Partie nicht immer mit. Hinzu kamen aber auch Schiedsrichterentscheidungen, die nicht nur die Gemüter unserer Spieler, sondern auch die der TuS- Fans auf der Zuschauertribüne erhitzen ließen. Kurz vor der Halbzeit (28./12:14) nahmen wir nochmals timeout; es sollte der Ausgleich zumindest bis dahin noch fallen, doch das Umsetzen hat nicht geklappt. Mit 3 Toren Rückstand ging es somit in die Pause (12:15).

Zurück auf dem Spielfeld versuchten wir zwar weiter mit Druck nach vorne zu spielen, aber es folgten zu viele Ballverluste und unsere Abwehr ließ den Ottweiler oft die Chance mit dem Torewerfen. In der 35. Minute hatte demnach die Gastmannschaft erstmal den Vorsprung mit 4 Toren (15:19) ausgebaut. Till Hasper und Adrian Cristescu legten in der darauffolgenden Minute aber umgehend nach, sodass wir wieder auf 17:19 verkürzten. Torchancen waren immer wieder gegeben, viele haben wir leider nicht genutzt, was auch daran lag, dass es im Angriff oft zu hektisch zuging. Dadurch gelang es den Gästen viel zu oft, den Ball für sich zu gewinnen. Viele 2-Minuten-Strafen führten ebenfalls dazu, dass es mit dem Aufholen schwer für uns wurde. Erst in der 48. Spielminute kam endlich die Hoffnung zurück jetzt das Spiel doch noch zu drehen, denn 10 Minuten vor Schluss fiel endlich der Ausgleichstreffer durch Lukas Bennoit zum 25:25.  Auf den Zuschauerrängen fieberte jeder mit, denn in dieser entscheidenden Schlussphase wäre es mehr als verdient gewesen, den Sieg jetzt dingfest zu machen. Da wir in der 59. mit nur einem Tor zurücklagen war zumindest der Ausgleich noch drin. Der Plan ging aber nicht mehr auf, denn nicht wir, sondern die Ottweiler warfen das letzte Tor vor Abpfiff, was bedeutete, dass wir wieder eine ganz knappe Niederlage von 30:32 Toren einstecken mussten.

Das nächste Spiel findet statt am: Sa., 10.12.2022, 20.00 Uhr gegen den TVA/ATSV Saarbrücken, Ort: Rastbachhalle Saarbrücken, Weißenburger Str. 23

Für den TuS haben gespielt:

Fabian Becker, Lutz Schneider (5), Sebastian Pistorius (1), Till Hasper (5), Tobias Jager (3), Tim Laier (4), Lukas Bennoit (7), Christoph Kammer (1), Adrian Cristescu (2), Sebastian Spies, Frederick Hoffmann (2), Simon Kirschweng

Maurice Groß, Daniel Speicher (Tor)

Trainerteam:

Patrick Grabenstätter, Alexander Spies, Daria Leipig, Uwe Speicher

 

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu