Sonderbeitrag

Einladung zur Jahreshauptversammlung des TuS Elm Sprengen 1913 e.V. am

Ort:     Restaurant „Zum Sandmännchen“, 66773 Schwalbach Elm um 18:30 Uhr Tagesordnungspunkte Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Herrn Raphael Schneider Totengedenken Jahresberichte: Vorsitzender Abteilungsleiter Handball Abteilungsleiter Jugend Kassierer Kassenprüfung Wahl eines...

weiterlesen...

Erneut knappe Niederlage gegen den HC Schmelz!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 17.11.2014

0

Am vergangenen Sonntag musste unsere 1. Herrenmannschaft zum schweren Auswärtsspiel nach Schmelz. Der Gastgeber um Spielertrainer Martin Rokay hatte uns bereits in der letzten Saison so einige Probleme bereitet.

Den besseren Start in die Begegnung hatten die Gastgeber aus Schmelz. Schnell gingen diese mit 2:0 in Führung, ehe unsere Abwehr das richtige Mittel gefunden hatte. Der verkürzte nach einigen Minuten den Rückstand bis auf 3:2 und glich dann im Gegenzug zum 3:3 aus. Ab diesem Zweitpunkt war es ein sehr ausgeglichenes Spiel, wobei der HC Schmelz immer mit ein bis zwei Toren davon zog, aber die Rabbits es immer wieder schafften den Ausgleich zu erzielen. Besonders die starke Abwehrleistung in der ersten Hälfte und der sehr gute Rückhalt mit Michael Göbel im Tor, ließen die Gegner im Angriff fast verzweifeln. Lediglich die Chancenauswertung war an diesem Tag, wie so oft, das Problem im gesamten TuS-Spiel. Zu viele 100 prozentige Chancen wurden fahrlässig vergeben und man schaffte es nicht einmal in der ersten Hälfte in Führung zu gehen. Über 5:5, 7:6, 9:7 und 9:9 war das Spiel geprägt von den Abwehrleistungen beider Mannschaften, ehe es dann mit einer 10:9 Führung für den Gastgeber in die Kabine ging.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte der TuS zwar noch den 10:10 Ausgleichstreffer erzielen, aber ab dann war es ein reiner Totalausfall, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Zu oft gelang es Schmelz einfache Tore durch unsere löchrige Abwehr zu erzielen und vorne im Angriff klappte nichts mehr zusammen. Einige Fang- oder Passfehler oder überhastete Angriffe verschafften dem HC Schmelz einen leichten Vorsprung zum 15:11. Auch die Körpersprache war auf einmal eine ganz andere wie in Halbzeit eins. Man ließ die Köpfe hängen und es fehlte der entscheidende Biss, um dieses Spiel noch gewinnen zu wollen. Die nötige Auszeit, die bereits nach 5 Minuten genommen werden musste und die Standpauke, die der Trainer dann sinnvollerweise von sich gab, brachte zunächst auch nichts ein. So konnte sich Schmelz weiter absetzen und führte zwischenzeitlich mit 5 Toren (18:13). Doch nach und nach stieg dann, Gott sei Dank, wieder die Konzentration und der alte Sprenger Siegeswille war wieder da. Man konnte den Rückstand bis auf 18:15 verkürzen, doch Schmelz behielt diesen Vorsprung weiterhin inne. Doch nach und nach ließen auch bei den Gastgebern die Kräfte nach und so arbeiteten sich die Rabbits immer näher an den Ausgleich heran. Beim Stand von 22:18 spielte man wieder so, wie es von unseren Jungs verlangt wurde. In der Abwehr stand man wieder viel sicherer und im Angriff wurde mit der letzten Konsequenz die Tore erzielt. So stellen wir uns unsere Mannschaft vor, mit diesem Siegeswillen und der richtigen Einstellung. Es gelang den Rabbits einen Lauf hinzulegen und bis auf 22:21 zu verkürzen und einen Angriff später sogar den Ausgleich zum 22:22 zu erzielen. Nun war es das erwartet spannende Spiel. Schmelz konnte immer wieder die Führung markieren, aber der TUS ließ sich nicht mehr abschütteln und erzielte seinerseits wiederum den Ausgleichstreffer. In dieser Phase versäumte man es aber den fälligen Führungstreffer zu setzen, um das Spiel für sich zu entscheiden. Beim Stand von 24:24 waren es nur noch 1:30 Minuten zu spielen. Schmelz gelang es durch eine einfache Kreuzung einen Spieler frei zu bekommen und den Treffer zum 25:24 setzen. Noch eine Minute zu spielen und der TUS in Ballbesitz, dieser wurde jedoch fahrlässig hergegeben und die Gastgeber hatten wieder den Ball. Aber unsere Abwehr stand auch in dieser Phase sehr sicher und man konnte den Angriff abwehren. Ein langer Ball zum Tempogegenstoß war aber einen Tick zu weit und so gewinnt der HC Schmelz am Ende mit 25:24 gegen unsere Rabbits.

Am Ende kann man sagen, dass der TUS durch zu viele liegen gelassene Chancen dieses Spiel verloren hat und der Totalausfall zu Beginn der zweiten Halbzeit ein weiterer Grund dafür war. Aber man muss auch sagen, dass man sich trotz des verkorksten Startes in Hälfte zwei, man sich nicht aufgegeben hat und immer weiter gekämpft hat. Diese Einstellung müssen wir aber mal über die gesamte Spielzeit liefern, dann gewinnen wir auch solch knappe Spiele. Das nächste Spiel findet erst wieder am 29.11.2014 um 18:00 Uhr in der heimischen Jahnsporthalle statt. Gegner wird dann der TV Merchweiler sein.

Es spielten für den TUS:

Michael Göbel, Christian Maas (Tor)

Raphael Schneider (2), Lutz Schneider (5/1), Malte Fidelak, Timo Scherer (4), Frederick Hoffmann (1), Tobias Jager (4), Dominic Hawner (2), Jens Schackmann (2/2), Sebastian Saar (4), Bastian Müller

Trainer/Betreuer: Frank Scherer, Susanne Fellinger

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu