Sonderbeitrag

DHB-Kampagne – Reiß keine Lücke

  Liebe Handballfreund*innen, liebe Landesverbandsvertreter*innen, vor Kurzem hat der Deutsche Handballbund e.V. die Kampagne Reiß keine Lücke ins Leben gerufen, um die Vereins- und Verbandskommunikation zu unterstützen und den Blick in diesen herausfordernden Zeiten auf die Handballvereine...

weiterlesen...

Endlich wieder ein Sieg!

Beitrag von Dennis in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 15.12.2014

0

Nach zuletzt vier Spielen in Serie ohne einen Erfolg, konnte unsere 1. Mannschaft am vergangenen Sonntag endlich wieder ein Spiel gewinnen. Und das sogar sehr deutlich, denn am Ende hieß es 32:12.

Am Sonntag war die 2. Mannschaft der VTZ Saarpfalz zu Gast in der Jahnsporthalle. Die Zweibrücker belegten vor dem Spiel mit 0:16 Punkten den letzten Tabellenplatz und wir lagen mit 4:10 Punkten nur 2 Plätze davor. Unsere Mannschaft wollte das Spiel mit breiter Brust angehen und nichts anbrennen lassen. Doch von Beginn an spürte man den Druck und die Nervosität und so kam es, dass man nicht richtig ins Spiel fand. Es wurden wieder viele Bälle leichtfertig vergeben und einige technische Fehler kamen hinzu. So endete die schwache 1. Halbzeit mit einem leichten Vorsprung von 10:7 für uns.

Folgerichtig wurden beim Pausentee deutliche Worte gefunden und die Mannschaft vom Trainer wachgerüttelt. Die Halbzeitansprache zeigte sofort Wirkung und man konnte den Vorsprung mit einem sehr guten Start in die 2. Halbzeit schnell auf 13:7 ausbauen, ehe der VTZ sein erstes Tor erzielen konnte. Mit dieser beruhigenden Führung im Rücken spielte man das Spiel nun souverän und sicher weiter und konnte über 22:8 und 24:12 einen auch in dieser Höhe verdienten 32:12 Erfolg einfahren, der bei besserer Chancenauswertung auch noch Höher hätte ausfallen können.

Es spielten:

Christian Maas und Michael Göbel im Tor,

Lukas Fischer (3), Lutz Schneider (2), Philipp Henkel (1), Malte Fidelak, Timo Scherer (6), Frederik Hoffmann (4), Christopher Altmeyer (5/3), Tobias Jager (4), Dominic Hawner (1), Dennis Jager (1), Jens Schackmann (3) und Sebastian Saar (2).

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu