Sonderbeitrag

Regelung Heimspiele TuS Elm-Sprengen

Neben der bekannten 2G Plus regeln sowie der durchgehenden Maskenpflicht, beschloss die Gemeinde zusätzlich aufgrund der hohen Inzidenzzahlen eine maximale Zuschauer Begrenzung von 50 Personen auf der Tribüne. Desweiteren ist der Verzehr von Getränke & Speisen verboten.

weiterlesen...

Ein Abend zum Vergessen!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 15.11.2021

0

Am vergangenen Sonntag hatte unsere 1. Herrenmannschaft die zweite Mannschaft des HC Dillingen/Diefflen zu Gast in der heimischen Jahnsporthalle. Wir als Tabellenführer trafen somit auf das Schlusslicht der Verbandsliga. Doch die Divise war klar. Wir durften den Gegner nicht unterschätzen, erst recht nach der knappen Niederlage der Gäste eine Woche zuvor gegen Bous. Man sollte also gewarnt sein.

Doch von Beginn an hatte man das Gefühl, dass unsere Mannschaft im Kopf das Spiel schon gewonnen hatte. Zwar ging man mit 1:0 und dann mit 2:1 in Führung, doch dies sollte die letzte Führung des Abends gewesen sein. Die Gäste aus Diefflen hatten gegen den Tabellenführer nichts zu verlieren und diese Gelassenheit und die Leichtigkeit im Spielaufbau merkte man der Mannschaft auch an. Auf unserer Seite passte an diesem Abend einfach nichts zusammen. Die sonst stabile Abwehr und der Rückhalt unserer Torhüter war überhaupt nicht da und im Angriff ging man fahrlässig mit den Chancen um. So konnten die Gäste ihren Vorsprung weiter ausbauen und gingen in der 20. Minute bereits mit 7:13 in Führung. Auch im weiteren Spielverlauf war es das gleiche Bild. Diefflen spielte routiniert im Angriff und wir hatten dem nichts entgegen zu setzen. So ging es mit 11:19 in die Kabine.

In der Halbzeitansprache wurde klar formuliert, dass es eine Halbzeit zum Vergessen war und man sich nun wieder auf die Stärken der Rabbits konzentrieren sollte. Mit der korrekten Moral und der kämpferischen Einstellung der letzten Wochen wollten wir dies auch beweisen. Leider waren wir wie auch in der ersten Halbzeit mit dem Kopf nicht da und zu sehr mit uns selbst beschäftigt. So bauten die Gäste ihre Führung weiter aus und gingen dann in der 40. Minute mit 15:25 in Führung. Auch im weiteren Spielverlauf wussten wir nicht mehr, was wir noch umstellen könnten. Jede taktische Maßnahme brachte nichts ein. Durch eine offene Manndeckung ab der 45. Minute kamen wir zwar noch bis auf 32:36 in der 58. Minute heran, doch auch das war leider zu spät. Am Ende verlieren wir verdient mit 33:39 und geben damit die ersten Punkte in der Verbandsliga ab.

Diese Niederlage hat uns wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeführt und gezeigt, dass in dieser Klasse Jeder Jeden schlagen kann und dass man mit einer zu lockeren Einstellung auch gegen das Tabellenschlusslicht verlieren kann. Jetzt heißt es die Wunden zu lecken und im Training wieder Vollgas zu geben. Damit uns so etwas nicht mehr in dieser Saison passieren wird. Aus solch einem Spiel kann man nur lernen und wir Sprengen Rabbits werden uns davon auch wieder aufrappeln. Das wollen wir bereits am nächsten Samstag, den 20.11.2021, unter Beweis stellen. Dann treffen wir im Pokal auf die zweite Mannschaft des TV Merchweiler. In der Liga konnte man knapp mit einem Tor gewinnen. Anpfiff in der heimischen Jahnsporthalle ist um 18:00 Uhr.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Maurice Groß (Tor)

Raphael Schneider 5/2, Lutz Schneider 10/3, Bastian Schacht, Till Hasper 4, Fabian Engels 1, Bastian Liedtke 4, Karl S. Berg 2, Philipp Hawner 5, Adrian Montag 2, Frederick Hoffmann

Trainer/Betreuer: Patrick Grabenstätter, Carsten Hawner, Anja Strohe, Yannik Obertreis

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu