Sonderbeitrag

DHB-Kampagne – Reiß keine Lücke

  Liebe Handballfreund*innen, liebe Landesverbandsvertreter*innen, vor Kurzem hat der Deutsche Handballbund e.V. die Kampagne Reiß keine Lücke ins Leben gerufen, um die Vereins- und Verbandskommunikation zu unterstützen und den Blick in diesen herausfordernden Zeiten auf die Handballvereine...

weiterlesen...

D2 vs Zweibrücken II

Beitrag von Meik in D-Jugend, D-Jugend 1, Handball, Jugend, Spielberichte am 21.09.2016

0

Im zweiten Spiel der Quali-Runde musste unsere D2 in Schwalbach gegen die 2. Mannschaft des SV Zweibrücken antreten. Ergänzt durch einige Spieler der D1 gingen wir dann auch einigermaßen zuversichtlich in die Partie und konnte das Spiel bis zum 5:5 auch relativ ausgeglichen gestalten. Nach der darauf folgenden Auszeitansprache des Zweibrücker Trainers stellten die Gäste ihre Abwehr um und agierten im Folgenden sehr offensiv. Mit dieser Abwehrformation taten sich unsere Jungs und Mädels sehr schwer, so dass man durch zahlreiche Ballverluste schon im Spielaufbau und die dadurch resultierenden Tempogegenstöße schnell und deutlich in Rückstand geriet. Über 5:9, 6:12 und 8:13 ging es beim Stand von 8:15 in die Halbzeit.
Nach einer eindringlichen Kabinenansprache rlief der 2. Durchgang aber leider so wie Hälfte eins. Offene Räume, die durch das offensive Deckungsspiel des Gegners entstanden wurden nicht genutzt. Wenn sich einmal Wurfgelegenheiten boten, wurden die Chancen oftmals vergeben. Die Zweibrücker wurden wiederholt durch zahlreiche Fehlpässe zu Gegenstößen und schnellen, einfachen Toren eingeladen. Es dauerte 6 Minuten, bis wir unser erstes Tor in Hälfte zwei verbuchen konnten und so lief das Spiel über 9:21 und 9:28 völlig an uns vorbei. Lediglich in der Schlussphase gelangen nochmal ein paar Tore zum Endstand von 13:29.
Die Art  und Weise dieser Niederlage hat deutlich gezeigt, woran in Zukunft noch verstärkt gearbeitet werden muss. Vor allem das Laufspiel ohne Ball, das Erkennen freier Räume und druckvolles Angriffsspiel sollte uns in den nächsten Trainingseinheiten beschäftigen. Dies gilt im Übrigen für beide Mannschaften der D-Jugend! Voraussetzung für zukünftige Erfolgserlebnisse ist dabei auch allem voran ein konstantes und ernsthaftes Arbeiten im Training, Quatschen und Blödsinn machen sollten wir außerhalb der Trainingszeiten.
Also Kopf hoch Jungs und Mädels, mit ein bißchen mehr Ehrgeiz und Disziplin wird das nächste Spiel auf jeden Fall besser.
Es spielten:
Johnannes Alt (TW), Justin Pitz (TW), Mailin Braun, Max Geber, Jan Luca Geber, Ruwen Gebhardt, Nico Honnecker, Selina Kreutzer, Silvan Meyer, Kilian Schuh, Mirco Scroppo, Jacob Speicher, Rubiha Thiruchelvam
Trainer / Betreuer:
Tom Geber, Christoph Meyer (SR), Stefan Speicher

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu