Sonderbeitrag

Info: Zuschauer in der neuen Saison

Update 17.10.2020: Ab sofort gelten neue Allgemeinverfügungen der saarländischen Landesregierung. Diese erlauben u.a. keine Zuschauer beim Trainings- und Sportbetrieb! Die unten aufgeführten Regelungen verlieren somit bis auf weiteres ihre Gültigkeit. Wenn Sie in der kommenden Saison...

weiterlesen...

D-Jugend gegen den Tabellenführer ohne Chance!

Beitrag von Meik in D-Jugend, Jugend, News, Spielberichte am 02.02.2014

0

SG Elm/Sprengen-Bous/Wadgassen – ASC Quierschied 9:21 (1:11)
Unsere gemeinsame D-Jugend bekam beim Heimspiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer ihrer Liga leider ganz klar ihre Grenzen aufgezeigt. Der Beginn des Spitzenspiels war auf beiden Seiten recht nervös und mit einigen Fehlern gespickt. Allerdings konnten die Gäste ihre Nervosität recht schnell ablegen und mit 0:8 ! in Führung gehen. Wir waren im eigenen Angriff einfach nicht präsent, strahlten keinerlei Torgefährlichkeit aus und fabrizierten viele technische Fehler. Entsprechend kassierten wir zu der erfolgreichen gegnerischen Angriffsspielweise auch noch mehrere direkte Gegenstöße. Folgerichtig lagen wir aufgrund unserer gehemmten Spielweise bereits zur Pause deutlich mit 1:11 zurück.
In der Halbzeit waren die Trainer bemüht, ihre Spielerinnen und Spieler wieder aufzurichten und ihnen wieder Selbstvertrauen zu geben, was auch gelang. Jedenfalls konnten wir im zweiten Abschnitt mehr Aktzente setzen, agierten im Angriff deutlich beweglicher und nützen vermehrt die sich daraus ergebenen Torchancen.
Am Ende stand ein einigermaßen erträgliches Ergebnis gegen einen für uns zu starken Gegner.
Positiv festzuhalten ist unser Abwehrspiel, das in der Gruppe gut funktionierte. Hier wurde sich über die gesamte Spielzeit gut zum Ball bewegt und ausgeholfen, wenn der Nebenmann mal ausgespielt wurde.

Für unsere SG spielten: Jonas Schminke und Maurice Groß im Tor, Hendrik Huth, Sebastian Pistorius, Adrian Montag, Fabian Steffen, Lukas Wolf, Louisa Gothier, Tim Lukas Geber, Maurice Coen, Marina und Pascal Löwenbrück, Jens Simon.

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu