Sonderbeitrag

Sprenger Kirmes vom 03. bis 05. August 2024

                         

weiterlesen...

Spielplan für das kommende Wochenende

Beitrag von Sabine in Handball, News am 27.04.2024

0

 

Mannschaft Datum Uhrzeit Gegner Ort
         
         
         
         
         
         
         
         
         

 

weiterlesen...

Heimsieg gegen Marpingen

Beitrag von Sabine in 1. Herren, Aktive, Handball am 19.04.2024

0

Auch im zweiten der 4 Endspiele nach der Kirkel-Niederlage zeigt der TuS Siegeswille und Nervenstärke und gewinnt gegen die DJK Marpingen mit 29:25.

Von Beginn an zeigten die Hausherren, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten, um sich die bestmögliche Ausgangsposition für den Klassenerhalt zu sichern. Die erste Halbzeit war geprägt von einer stabil stehenden Abwehr und einigen schönen und sehenswerten Aktionen im Angriff. Angefangen mit der schnellen 3:0-Führung erarbeitete sich die Mannschaft Tor um Tor einen zwischenzeitlichen Vorsprung von 7 Toren beim Stand von 17:10 in der 25. Spielminute, der bis zur Halbzeit allerdings wieder auf 17:12 schrumpfte. Der Halbzeitstand hätte durchaus noch höher ausfallen können, wären da nicht die, vor allem bei Tempogegenstößen, zu leichtfertig vergebenen Torchancen gewesen.

Nichts desto trotz wurde in der Kabine in erster Linie positive Kritik geübt und man wollte das Spiel so früh wie möglich klar für sich entscheiden.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit gelang dieses Vorhaben aber zunächst nicht. Die Gäste kamen besser aus der Kabine und nutzten eine 5-minütige torlose Phase der Rabbits eiskalt aus, so dass sie beim Stand von 17:16 wieder bis auf einen Treffer herankommen konnten. In dieser Phase verfielen die Hausherren allerdings nicht, wie schon in einigen vergangenen Partien der Fall, in Hektik und Nervosität, sondern besannen sich auf ihr Können und brachten sich über 21:17, 24:19 und 27:20 in der 53. Minute wieder in sicheres Fahrwasser. Die letzten Minuten des Spiels wurden dann, trotz einiger überhasteter Aktionen, relativ ruhig und souverän zu Ende gespielt, so dass am Schluss ein verdienter 29:25 Sieg auf der Anzeigetafel stand.   

Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft um Flo Meyer nun erst einmal spielfrei und kann sich ausgiebig auf die darauffolgende „englische Woche“ mit den beiden verbleibenden Endspielen in heimischer Halle gegen die MSG HF Illtal 2 am Donnerstag, den 25.04. um 20:30 Uhr, und am Samstag, dem 27.04. um 17:00 Uhr, gegen die DJK Oberthal vorbereiten. Für diese beiden letzten Saisonspiele brauchen die Sprenger Jungs auf jeden Fall auch wieder die lautstarke Unterstützung der Fans. Also lasst die Jahnsporthalle auch zur ungewöhnlichen Donnerstags-Spielzeit beben und treibt die Mannschaft nach vorne zum Sieg, damit man am folgenden Samstag hoffentlich zusammen den Klassenerhalt feiern kann!   

Es spielten: Pascal Groß (TW), Maurice Groß (TW), Yann Polydore, Lutz Schneider (5), Tobias Jager, Sebastian Pistorius (1), Fabian Engels (6), Sebastian Spies (6), Adrian Cristescu (3), Fabian Fritz, Jens Schackmann, Manuel Kirschweng (4), Lukas Bennoit (4), Simon Kirschweng

Trainer- und Betreuerteam:

Florian Meyer, Andreiy Kessler, Alexander Spies, Christoph Kammer, Stefan Speicher

Die nächsten Spiele finden statt am: Donnerstag, 25.04. um 20:30 Uhr gegen die MSG HF Illtal 2 und am Samstag, 27.04.2024, 17:00 Uhr gegen die DJK Oberthal, beide Spiele in der Jahnsporthalle Schwalbach

weiterlesen...

Wieder kein Sieger-Selfie

Beitrag von Sabine in 1. Herren, Aktive, Handball, Spielberichte am 18.03.2024

0

Die Sprenger Rabbits bleiben gegen den Tabellenführer aus Niederwürzbach ohne Punktgewinn. Die Gäste fahren einen nie wirklich gefährdeten 34:30 Sieg in der Jahnsporthalle ein.

Von Beginn an ging die Gastmannschaft in Führung, so dass Florian Meyer bereits nach 15 Minuten und zahlreich vergebenen Chancen beim Stand von 5:10 zur ersten Auszeit gezwungen wurde. Nach dem Time-Out lief allerdings auch nicht viel mehr zusammen und Niederwürzbach konnte gegen die oftmals zu schwache Sprenger Abwehr in der 25. Minute auf 10:17 erhöhen. Bis zur Halbzeit schafften es die Sprenger Jungs dann noch, den Rückstand auf 4 Tore zum 13:17 Halbzeitstand zu verkürzen.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich leider das gleiche Bild. Vergebene Chancen, Wurfpech, eine zu zaghafte Abwehr und teilweise strittige Schiedsrichterentscheidungen gipfelten in einem 10-Tore Rückstand von 16:26 in der 40. Minute. Zu diesem Zeitpunkt sah es schon nach einer herben Klatsche für die Rabbits aus, allerdings gab sich die Sprenger Mannschaft, wie bereits im letzten Spiel, zu keinem Zeitpunkt auf und konnte sich Tor um Tor wieder an den Gegner heranarbeiten. Durch Willensstärke und Kampfbereitschaft schaffte man es, den Rückstand bis zum Schlusspfiff noch bis auf 4 Tore zu verkürzen. Die Niederlage konnte leider nicht mehr abgewendet werden, aber zumindest die zweite Halbzeit konnte ausgeglichen gestaltet werden. Die Einstellung der Mannschaft stimmt und macht zugleich Hoffnung auf einen wichtigen Sieg nächsten Sonntag gegen den direkten Tabellennachbarn aus Kirkel.

Es spielten:

Maurice Groß (TW), Pascal Groß (TW), Yann Polydore, Tobias Jager (2), Christoph Kammer (2), Sebastian Pistorius (6), Nico Kreutzer (1), Sebastian Spies (1), Fabian Fritz (2), Jens Schackmann (6), Manuel Kirschweng (4), Lukas Bennoit (5), Simon Kirschweng (1)

Trainer- und Betreuerteam:

Florian Meyer, Daria Leipig, Andreiy Kessler, Stefan Speicher

Das nächste Spiel findet statt am: Sonntag, 24.03.24, 19:30 Uhr, Burghalle Kirkel

weiterlesen...

Erneuter Rückschlag gegen Merchweiler 2

Beitrag von Sabine in 1. Herren, Handball, Spielberichte am 10.03.2024

0

Nach der unnötigen Niederlage vom letzten Spieltag hatten sich Mannschaft und Trainer unter der Woche zusammengesetzt, um die Gründe für den erfolglosen Spielausgang nochmals herauszufiltern. Im Zuge der positiv verlaufenen Aussprache wurde wiederum an die Verantwortung und Einstellung eines jeden Einzelnen appelliert, damit Spiele, wie gegen Diefflen, in Zukunft erfolgreich abgeschlossen werden. In den beiden anschließenden Trainingseinheiten wurde entsprechend konzentriert und fokussiert gearbeitet, so dass man gut vorbereitet in Merchweiler antreten konnte.

Die Anfangsphase bis zur 10. Minute sah demzufolge auch relativ vielversprechend aus. Eine stabile Abwehrleistung und gut vorgetragene Angriffe zeigten sich in einem ausgeglichenen Spielstand von 5:4 für Merchweiler. In der Folge ließ die Konzentration dann leider wieder deutlich nach, so dass Merchweiler sich bis zur 25. Spielminute auf 14:7 absetzen konnte. Bis zur Pause schaffte man es dann noch den Rückstand auf 5 Tore zu verkürzen und es ging mit 15:10 für Merchweiler in die Kabine.

Den kleinen Aufwärtstrend aus der 1. Hälfte konnte die Mannschaft, trotz eindringlicher Halbzeitansprache aber leider nicht mit in die zweite Hälfte nehmen. Kontinuierlich setzte sich Merchweiler Tor um Tor ab, wobei den Rabbits das Pech und der Ball sprichwörtlich an den Händen klebten. Vorne wurden klare Chancen ausgelassen oder es gingen abgefälschte Bälle an den Pfosten bzw. am Tor vorbei, während hinten gefühlt jeder geblockte Ball dann doch noch irgendwie den Weg ins Tor fand. Hinzu kam natürlich die entsprechende eigene Verunsicherung, was sich darin zeigte, dass man es in einer doppelten und kurzzeitig sogar dreifachen Überzahl nicht schaffte, 2 gegnerische Tore zu verhindern. Selbst kam die Mannschaft in dieser Phase ebenfalls nur zu 2 Toren und konnte somit keinerlei Vorteil hieraus ziehen. Schlussendlich ging die Partie mit 28:16 verloren, nachdem die Rabbits zwischen dem eigenen 14. und 15. Treffer eine torlose Phase von langen 12 Minuten hatten.    

Trotz dieser deutlichen und schmerzhaften Niederlage hatte man aber dennoch nicht den Eindruck, dass sich die Mannschaft zwischenzeitlich aufgegeben hätte, was an dieser Stelle als das wenig Positive dieser Partie herausgestellt werden kann. Und auch nur auf diese Weise müssen nun die letzten 6 Spiele der Saison bestritten werden. Der TuS muss als Mannschaft geschlossen auftreten, über den Kampf ins Spiel kommen und bereit sein alles für den Sieg zu investieren, damit man nicht im schlimmsten Fall den Gang in die Bezirksklasse antreten muss.

Die nächste Gelegenheit hierzu bietet sich am nächsten Sonntag, dem 17.03. um 17:00 Uhr in heimischer Halle gegen den TV Niederwürzbach. Hier nochmal die Bitte an die treuen Fans des TuS, die Mannschaft bei diesem wichtigen Heimspiel lautstark und zahlreich zu unterstützen. Mit dem achten Mann auf der Tribüne kann Vieles gelingen.

Es spielten:

Maurice Groß (TW), Pascal Groß (TW), Yann Polydore (1), Tobias Jager (2), Christoph Kammer (1), Sebastian Pistorius (3), Fabian Engels, Tim Geber (1), Nico Kreutzer (1), Sebastian Spies, Jens Schackmann (2), Manuel Kirschweng (1), Lukas Bennoit (3), Simon Kirschweng (1) 

Trainer- und Betreuerteam: Florian Meyer, Daria Leipig, Andrey Kessler, Stefan Speicher

Das nächste Spiel findet statt am: SONNTAG, 17.03.2024, 17:00 Uhr, Gegner: TV Niederwürzbach, Jahnsporthalle Schwalbach

weiterlesen...

Mini-Abschlussturnier am Sonntag, 26.05.2024

Beitrag von Sabine in Handball, Minis am 10.03.2024

0

 Am Sonntag, 26.05.2024 sind wir Ausrichter des Mini-Abschlussturniers des HV Saar, welches auf dem Sportplatz in Schwalbach stattfindet. Da an in diesem Turnier viele Mannschaften (ca. 350 Kinder) teilnehmen werden und dementsprechend viele Familien das Turnier besuchen werden, sind wir auf die Hilfe unserer Vereinsmitglieder angewiesen und bitten euch uns in Form von Kuchenspenden und vor allem beim Getränke- und Essen-Verkauf zu unterstützen.  In den Mannschaften werden demnächst Listen ausgeteilt, in denen ihr euch eintragen könnt. 

Für viele helfende Hände wären wir sehr dankbar.

weiterlesen...