Sonderbeitrag

Info: Saison 2020/2021

Update 28.10.2020: Auf dem gestrigen HV Saar Verbandstag wurde folgendes beschlossen: Die Saison der Jugend im Bereich des HV Saar beginnt nicht vor dem 10. Januar 2021.Die Saison der Aktiven im Bereich des HV Saar beginnt nicht vor dem 10. Januar 2021.In der Jugend soll in maximal 10er Rastern...

weiterlesen...

10 Minuten Unkonzentriertheit führen zur Niederlage!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 13.03.2017

0

Am vergangenen Sonntag musste unsere 1. Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel nach Nordsaar. Zwar konnte man das Hinspiel gewinnen, doch man kannte die Heimstärke der Nordmänner und war dementsprechend gewarnt.

Von Beginn an drückten die Hausherren uns ihr schnelles Spiel auf und gingen auch schnell mit 5:2 in Führung. Unsere Abwehr stand recht löchrig und vorne im Angriff war man zu nervös und fand kein Mittel gegen die offensive 5:1 Abwehr. Doch von Minute zu Minute fand man besser ins Spiel und konnte den Rückstand in der 16. Minute bis auf 7:6 verkürzen und in der Folge sogar bis zum 7:8 in Führung gehen. Die Abwehr stand immer besser und durch Einläufer kamen wir zu einfachen Toren. Von nun an war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die Rabbits legten immer wieder ein Tor vor und Nordsaar konnte im direkten Gegenzug ausgleichen. Beim Stand von 11:12 wurden die Seiten gewechselt.

Die zweite Hälfte verlief ähnlich, wie die Erste. Des TuS schaffte es im ersten Angriff den Vorsprung auf 2 Tore auszubauen, aber Nordsaar gelang wiederum der Ausgleich zum 13:13 in der 34. Minute. Bis zum 16:17 von unserem TuS, lagen wir stets ein Tor in Front, konnten uns aber nicht entscheidend absetzen. Ab der 43. Minute ging ein schwerer Bruch durch unsere Mannschaft. Eine hohe Unkonzentriert- und Undiszipliniertheit auf dem Platz führte dazu, dass Nordsaar das Spiel in die Hand nahm und Tor um Tor davon zog. Erst beim Stand von 22:17 und einem 5-Tore-Lauf der Hausherren, gelang uns der Anschlusstreffer zum 22:18. Nordsaar verwaltete den Vorsprung bis zum 24:21 bei nur noch 2 Minuten zu spielen. Unsere Mannschaft gab in den letzten Minuten noch mal alles und verkürzte den Rückstand bis auf 24:23. Leider reichte die vorhandene Spielzeit nicht mehr aus, um doch noch etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Am Ende verliert der TuS unglücklich mit 24:23 und steckt weiter im unteren Tabellenkeller fest.

Durch ein bisschen mehr Konzentration und Diszipliniertheit, hätte man hier Punkte mit nach Hause nehmen können. Doch dem war leider nicht so. Diese Einstellung müssen wir schnellstmöglich umstellen. Wir müssen über 60 Minuten, 100% konzentriert sein, um die Spiele zu gewinnen. Das wollen und müssen wir in den nächsten Spielen zeigen, sonst droht der Abstieg in die Verbandsliga. Das nächste Spiel findet, nach einer Woche Pause, am Sonntag, den 26.03.2017 um 18:00 Uhr statt. Gegner wird der TV Merchweiler sein, der nur 3 Punkte vor uns liegt. Also ein alles oder nichts Spiel im Kampf um den Klassenerhalt.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Christian Maas, Philipp Bartel

Raphael Schneider, Frederick Hoffmann 1, David Paulus 2, Yannik Obertreis 2, Sebastian Saar, Marco Poncelet, Tobias Jager 1, Christian Mahler, Jens Schackmann 7/3, Adrian Cristescu 10

Trainer/Betreuer: Marco Recktenwald, Susanne Fellinger, Daniel Simeria

 

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu