Sonderbeitrag

Update zur Corona-Krise!

Liebe Handballfreunde und Fans des TuS Elm Sprengen, heute am Mittwoch, den 15.04.2020, erreichte uns die Nachricht, dass Bund und Länder beschlossen haben Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020 zu verbieten. Aufgrund dieses Beschlusses können wir dieses Jahr unser Frühlingsfest am Bauernwald am...

weiterlesen...

TuS weiter auf Kurs

Beitrag von Dennis in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 24.01.2018

0

Vor gut gefüllten Rängen in der Südwesthalle in Bous stand das Derby zwischen unserem TuS und der SV Bous an. Auch wenn die Mannschaft aus Bous 5 Plätze hinter uns liegt, wussten alle, dass es in einem Derby immer anders laufen kann als erwartet. Wir wollten weiter an der Tabellenspitze bleiben und Bous wollte seinerseits den Abstand nach unten vergrößern und den Platz im Mittelfeld festigen.
Von Beginn an spielten unsere Jungs eine 5:1 Abwehr mit Manndeckung gegen den linken Rückraum der Bouser. Leider zeigte dies zunächst nicht den gewünschten Erfolg und Bous konnte leichte Tore durch die sich bietenden Räume erzielen. Wir konnten auf der anderen Seite ebenfalls Punkten und so blieb es bis zum 7:7 ein offenes Spiel. Durch einen kleinen Zwischenspurt konnten wir uns dann auf 10:7 absetzen. Nach einer Auszeit von Bous konnten sie den Abstand jedoch nach und nach wieder verkürzen und 5 Minuten vor der Pause wieder zum 14:14 ausgleichen. Bis zur Halbzeit konnten wir jedoch wieder die Oberhand gewinnen und mit einem Vorsprung von 17:15 in die Kabine gehen.
In den ersten 10 Minuten nach dem Seitenwechsel konnten wir diesen Vorsprung sogar auf 4 Tore ausbauen und bis zum Stand von 19:23 halten. Nun spielten sich die Bouser in einen Lauf und auf unserer Seite lief unerklärlicherweise nichts mehr zusammen. So wurde das Spiel binnen 8 Minuten gedreht und es stand 24:25 aus unserer Sicht. Unsere Jungs ließen aber weiterhin den unbändigen Siegeswillen spüren und hielten durch viel Kamp den Anschluss. Über 25:26 und 26:27 konnten wir beim 28:27 wieder die Führung übernehmen. In dieser Phase war es vor allem Lutz Schneider, der mit 4 Toren in Folge wieder für die Führung sorgte. Nun wollten wir den Sack zu machen und hier nichts mehr anbrennen lassen. Michael Göbel hielt hinten die wichtigen Bälle und vorne wurde konzentriert abgeschlossen, sodass wir weitere 6 Tore in Folge erzielen konnten und das Spiel gelaufen war. Am Ende stand ein 34:28 Sieg auf der Anzeigetafel, der sicherlich verdient aber am Ende etwas hoch ausgefallen ist.
Durch diesen Erfolg bleiben wir weiterhin mit einem Punkt vor Dudweiler an der Tabellenspitze. Sie haben jedoch ein Spiel weniger als unsere Rabbits und können uns am kommenden Wochenende noch überholen. Wir müssen dann auf der Couch auf einen Ausrutscher unseres Konkurrenten hoffen.
Es spielten: Michael Göbel und Philipp Bartel im Tor, Raphael Schneider (3), Yannik Obertreis, Thomas Spies (2), Lutz Schneider (10), Rene Eisenbeis, Sebastian Saar, Frederick Hoffmann, Adrian Cristescu (5), Jens Schackmann (13/9), Christian Mahler (1).

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu