Sonderbeitrag

Frühlingsfest!

Liebe Freunde und Gönner des TuS Elm Sprengen, auch in diesem Jahr findet wieder unser Frühlingsfest am Bauernwald statt. Am Donnerstag, den 10.05.2018, laden wir euch alle ab 11:00 Uhr zum gemeinsamen Feiern ein und hoffen, dass der Wettergott wieder mitspielt. Für Speis und Trank ist wie immer...

weiterlesen...

Großer Kampf in St. Ingbert

Beitrag von admin in 1. Herren am 14.07.2013

0

Die 1.Herrenmannschaft hat am Samstagabend in St.Ingbert einen 27:26 Auswärtserfolg erkämpft.

Der Sieg konnte trotz krankheitsbedingtem Ausfall von Chagga und  bereits hohem Rückstand errungen werden. Hierbei setzte die Mannschaft in kämpferischer Hinsicht ein großes Ausrufezeichen. Doch zunächst der Reihe nach.

Die Gastgeber starteten furios. Sie schalteten aus der Abwehr sehr schnell um und kamen immer wieder zu Treffern aus der zweiten Welle. Im Angriffsspiel zeigten sie sich sehr beweglich und treffsicher. Unsere Abwehr hatte dem in der Anfangsphase wenig entgegenzusetzen. Beim Spielstand von 9:3 nach ca. 12 Minuten bahnte sich ein Debakel für unsere Mannschaft an. Mark Geber stellte die Abwehr zunächst auf eine defensive Variante um und nahm dann auch noch den bis dahin stark aufspielenden Thorsten Blaumeiser in Manndeckung. Dies führte endlich zum Erfolg. Es war nun ein deutlicher Bruch im Spiel der Gastgeber bemerkbar. Durch die Manndeckung konnten sie ihr bewegliches Angriffsspiel nicht mehr fortführen und wurden immer wieder in 1 gegen 1 Situationen gezwungen. Unsere Abwehr wurde zunehmend sicherer und im Gegenzug erzielten wir über die pfeilschnellen Timo Scherer und Tobias Jager nun einfache Gegenstoßtore.  Unsere Mannschaft holte nun Tor um Tor auf und ging durch einen Treffer von Martin Rokay erstmals mit 15:14 in die Pausenführung.

In der zweiten Hälfte konnten wir an die Leistung anknüpfen. Über eine starke Abwehr und dazu soliden Torhüterleistungen von Clemens Jung und Christian Maas konnte der Vorsprung bis Mitte der zweiten Halbzeit auf 25:21 ausgebaut werden. Doch es kam wie so oft. Durch Fehler im Angriffsspiel kam St.Ingbert wieder heran und konnte zum 25:25 ausgleichen. Das Spiel stand nun auf Messers Schneide.  St.Ingert legte zum 26:25 vor ehe Thomas Spies den einzigen Siebenmeter für uns eiskalt verwandelte. Anschließend wurde hinten Beton angerührt und durch einen schönen Pass von Rene Eisenbeis erzielte Martin Rokay das vorentscheidende 28:26. Den Gastgebern gelang nur noch der Anschluss. Danach war der Jubel der Mannschaft und der Fans sehr groß, da man in einem nicht alltäglichen Spiel zwei sehr wichtige Punkte sichern konnte.

Tor:                       Clemens Jung, Christian Maas

Feld:                     Thomas Spies (4/1), Spielertrainer Martin Rokay (6), Timo

Scherer (7), Patrick Zitt (2), Tobias Jager (4), Christopher

Altmeyer (3), Jens Schackmann (2), Raphael Schneider,

Daniel Lava, Dennis Jager, Rene Eisenbeis

Co-Trainer:            Mark Geber

Sekretär:               Ute Schwinn

Schiedsrichter:       Dryander / Greff (HV Saar)

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu