Sonderbeitrag

Corona Regelungen bei Heimspielen des TuS Elm-Sprengen

Ab dem 02.12.2021 gelten neue Regeln in unserer heimischen Jahnsporthalle. Es muss JEDER, der Zutritt zur Halle möchte, seinen 2G-Plus Status nachweisen. Zusätzlich muss ebenfalls jeder (außer die Spieler während des Spiels) durchgehend einen Mund-Nasen Schutz tragen. Denkt hierzu bitte auch an...

weiterlesen...

Erster Härtetest in der Verbandsliga!

Beitrag von Raphael Schneider in 1. Herren, Handball, News, Spielberichte am 25.10.2021

0

Am vergangenen Samstag hatte unsere 1. Herrenmannschaft die zweite Garde des TV Merchweiler zu Gast in der heimischen Jahnsporthalle. Die aus ehemaligen Saarlandligisten gespickte Mannschaft aus Merchweiler sollte uns an diesem Abend alles abverlangen.

Es war von Beginn an das zu erwartende, spannende und ausgeglichene Spiel. Wir gingen schnell mit 1:0 in Führung, ehe die Gäste den Ausgleich und im direkten Anschluss den Führungstreffer zum 1:2 erzielen konnten. Doch unsere Rabbits blieben dran und gingen ihrerseits mit 4:3 durch Yannik Obertreis per Tempogegenstoß in Führung. Bei dieser Aktion verletzte sich Yannik und konnte leider nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen. Auch Frederick Hoffmann verletzte sich bei einer Abwehraktion am Daumen, konnte aber unter Schmerzen noch der Mannschaft zur Seite stehen. Auf diesem Wege wünschen wir Yannik und Freddy eine schnelle und gute Genesung. Über 6:4, 8:6 und 10:9 behielten wir leicht die Oberhand, konnten uns aber nicht entscheidend absetzen. Immer wieder war es das schwächelnde 1 gegen 1 in der Abwehr, so dass Merchweiler weiterhin dranblieb. Auch in der zweiten Hälfte der 1. Halbzeit das gleiche Schema. Wir gingen mit ein oder 2 Toren in Front und Merchweiler konnte im direkten Gegenzug ein Tor erzielen. Den Schlusspunkt in Halbzeit 1 setzte Raphael Schneider per 7-Meter, der für Yannik in die Presche springen musste und alle sein 9 Tore in der 1. Hälfte erzielte. Mit einem 14:13 Vorsprung ging es in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit war es das gleiche Bild wie in der Ersten. Die Sprenger Rabbits behielten leicht die Oberhand mit einem oder 2 Toren, doch wir konnten uns nicht entscheidend absetzen. Über 15:14, 17:15, 19:18 und 20:19 blieb das Spiel sehr ausgeglichen und spannend. Dann eine kleine Schwächephase von der 46. Minute an. Merchweiler glich zum 20:20 aus und ging dann mit 20:21 in Führung. Viele der knapp 100 Zuschauer dachten schon an die vergangenen Spielzeiten, in denen die Rabbits stets nach einem Rückschlag das Handtuch geworfen hatten und das Spiel aus der Hand gaben. Doch dem sollte an diesem Abend nicht so sein. Bis zum Stand von 23:24 liefen wir noch in der 53. Minute einem Rückstand hinterher, doch dann kamen die Minuten von Lutz Schneider. Lutz ging als Leader voran und wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen. Durch seinen Einsatz und Willen stärkte er auch die Willensbereitschaft seiner Teamkameraden. So schafften wir es durch ihn den Rückstand auszugleichen und erneut mit einem Tor zum 27:26 in Führung zu gehen. Lutz Schneider war es auch, der mit seinem Treffer zum 28:27 den Schlusspunkt setzte. Alleine 5 seiner 7 Tore erzielte er in den letzten 5 Minuten des Spiels. Zwar war es der letzte Treffer des Abends doch auf der Uhr standen noch 1:25 Minuten. Nun begann das große Zittern auf den Rängen. Die Anspannung war in der ganzen Halle zu spüren. Merchweiler setzte alles auf eine Karte und brachte den 7. Feldspieler. Doch unsere Abwehr stand in dieser Phase sehr gut und hatte mit Maurice Groß einen sicheren Rückhalt im Tor. Bei 59:05 nahmen die Gäste ihre letzte Auszeit und versuchten bis zum Schluss den Ausgleich zu erzielen. Dies gelang ihnen nicht und mit der Schlusssirene hielt Maurice mit einer Parade den Sieg fest und der TuS gewinnt am Ende mit einer geschlossenen und starken Mannschaftsleistung diese Herzschlagfinale.

Dies war die erste Zerreißprobe der laufenden Saison. Aber die Rabbits haben gezeigt, dass sie ein ernstzunehmender Gegner sind und dass ihr Ziel ganz klar der Aufstieg in die Saarlandliga ist. Mit diesem Sieg bleiben die Sprenger ungeschlagen mit 6:0 Punkten und wollen das auch in den nächsten Spielen bleiben. Bereits am kommenden Samstag treffen unsere Rabbits auf die HF Köllertal in der heimischen Jahnsporthalle. Anwurf ist um 18:00 Uhr. Zuvor bestreitet unsere A-Jugend ihr erstes Spiel in der RPS-Liga um 16:00 Uhr gegen die HSG Friesenheim/Hochdorf und im Anschluss ist die 1. Damenmannschaft um 20:00 Uhr gegen den HC St. Johann 2 dran.

Es spielten für den TuS:

Michael Göbel, Maurice Groß (Tor)

Raphael Schneider 9/4, Lutz Schneider 7/2, Yannik Obertreis 2, Sebastian Pistorius 2, Nils Fellinger 1, Till Hasper 3, Bastian Liedtke 1, Jens Schackmann 1, Philipp Hawner 1, Adrian Montag, Frederick Hoffmann 1

Trainer/Betreuer: Patrick Grabenstätter, Carsten Hawner

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu