Sonderbeitrag

Info: Zuschauer in der neuen Saison

Update 17.10.2020: Ab sofort gelten neue Allgemeinverfügungen der saarländischen Landesregierung. Diese erlauben u.a. keine Zuschauer beim Trainings- und Sportbetrieb! Die unten aufgeführten Regelungen verlieren somit bis auf weiteres ihre Gültigkeit. Wenn Sie in der kommenden Saison...

weiterlesen...

D1 vs SG Merchweiler/Quierschied

Beitrag von Meik in D-Jugend 1, Handball, Jugend, News, Spielberichte am 23.10.2016

0

Am Samstag mußte unsere D1 beim Tabellendritten, der SG Merchweiler/Quierschied, antreten. Das Spiel sollte eine echte Herausforderung für unsere Jungs werden und bot Spannung bis zum Schlußpfiff.

Die SG Bous-Wadg. / TuS Elm-Sprengen konnte nach 2 Minuten mit dem 1:0 den Torreigen eröffnen, nachdem die SG Merchweiler / Quierschied einen Siebenmeter verwarf. Nach der Führung glichen die Gastgeber zum 1:1 aus. Unsere Jungs konnten nochmal zum 1:2 nachlegen, kassierten im Anschluß aber wieder den Ausgleich zum 2:2. Durch einen nicht verwandelten 7-Meter unsererseits konnten die SG Merchweiler /Quierschied im Gegenzug auf 3:2 erhöhen. Das kampfbetonte Spiel und der gegenseitige Respekt beider Mannschaften voreinander führte dazu, dass sich kein Team absetzen konnte. Der Gastgeber legte vor, unsere Jungs glichen aus. So ging es bis kurz vor Ende der ersten Spielhälfte, in der Merchweiler-Quierschied mit 10:9 führte. Ein mit der Pausensirene direkt verwandelter Freiwurf in den Torwinkel brachte zur Halbzeit nochmal den verdienten Ausgleich zum 10:10.

In der Pause wurde nochmal auf das teilweise vernachläßigte und etwas zu zaghafte Abwehrspiel sowie auf eine höhere Laufbereitschaft und das Nutzen der Freiräume im Angriff von den Trainern hingewiesen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte nun die SG Bous Wadg. / Elm-Sprengen mit 10:11 vorlegen. Nun glich der Gastgeber zum 11:11 aus. Danach bot sich bis zur 35. Minute das gleiche umkämpfte Spiel wie in Halbzeit 1. Der Gastgeber legte vor, wir glichen aus. In Minute 35 konnten erstmals unsere Jungs wieder zum 14:15 vorlegen und im Anschluß sogar auf 14:17 davonziehen. Von dem Vorsprung „beflügelt“ kam nun Hektik in unserem Spiel auf, was zu Fehlern und Ballverlusten im Angriff führte und den Gegner wieder in der 39. Minute auf 16:17 herankommen ließ. Der Gastgeber war nun 20 Sekunden vor Spielende nochmal durch einen Fehlwurf unsererseits in Ballbesitz gekommen, schaffte es aber nicht mehr den Ausgleich zu erzielen.

Gratulation an die Mannschaft.

Es spielten: Pascal Groß (Tor),  Philipp Montag, Ricardo Ehl, Max Geber, Lars Resssing, Luca Jan Seibert, Manuel Kirschweng, Jonas Wirth, Jan-Luca Geber, Silvan Meyer, Jacob Speicher

Trainer: Christoph Meyer, Stefan Speicher, Tom Geber

Sekretärin: Lisa Seibert

Ein Schlußwort noch generell: Im Handballspiel zählt nicht nur der Torerfolg; auch das Verhindern von Toren im Abwehrspiel zählt dazu. Jeder von euch hat in der Abwehr sein Bestes gegeben, das Torewerfen des Gegners verhindert und somit zum Sieg beigetragen!

Ein Dankeschön auch an alle, die am freiwilligen Training in den Ferien durch Christoph teilgenommen haben. Mit dieser Resonanz hatte keiner gerechnet!

Kommentar schreiben

*

Ich stimme zu